In Zeiten des Baubooms auf der sicheren Seite

Nicht jeder Hausbau-Kunde bleibt im Bauprozess zahlungsfähig: So sichern sich Unternehmer ab!

Einfamilienhaus im Bau
Einfamilienhaus im Bau - nicht immer bleibt der Baukunde zahlungsfähig. Aber wie kann sich der Unternehmer absichern? Lesen Sie hier... (Bild von pixabay.com)

Der Traum von den eigenen vier Wänden hat hierzulande auch heute Bestand und ist für viele Menschen fester Bestandteil der Lebensplanung. Gerade in Zeiten von geringen Zinsen haben die Menschen eine Sehnsucht danach, ein gewisses Maß an Vorsorge für das Alter zu treffen. Hier spielt das Eigenheim in den Köpfen der Deutschen nach wie vor eine große Rolle. Schließlich lockt die Mietfreiheit im Ruhestand ebenso wie die Freiheit, die ein eigenes Heim im Vergleich zur Mietsituation mit sich bringen kann. 


Eigenheime sind so gesucht wie nie zuvor

Je länger ein Boom andauert, umso häufiger ist vielmals zu hören, dass sich ein Ende bereits abzeichnet. Diese Stimmen gibt es auch im Bereich der Immobilien. Dennoch sind die Experten auf dem Gebiet der Immobilien optimistisch und rechnen nicht mit einem Ende des anhaltenden Booms. Stattdessen wollen heute mehr Menschen in ein Eigenheim ziehen, als es jemals zuvor der Fall gewesen ist. Hieraus ergibt sich eine gewisse Verknappung des Angebots, die auch zu höheren Preisen führt. Das Prinzip von Angebot und Nachfrage schlägt auf dem Markt der Eigenheime in besonders drastischer Weise zu, da es sich um hochpreisige Objekte handelt. Dennoch beantworten immer mehr Menschen die Frage, ob sich ein Eigenheim lohnt, mit einem klaren ,,Ja". Das Heim, welches einem nach der Abzahlung des Kredits selbst gehört, bedeutet für viele Menschen auch ein Stück finanzielle Freiheit. Dieser geflügelte Ausdruck birgt für immer mehr Bürger eine Faszination, da man sich mehr vom Leben verspricht, als das Arbeiten bis zum Rentenalter. 



Nicht jeder bleibt im Bauprozess zahlungsfähig: So wird Abhilfe geschaffen


Für diejenigen, die beruflich in der Baubranche tätig sind, bedeutet der Ansturm auf die Immobilien eine faszinierende und gute Auftragslage. Probleme treten jedoch auch in diesen Zeiten auf. So ist längst nicht jeder Interessent und Kunde, welcher sich für den Erwerb oder Bau eines Eigenheims entscheidet, am Ende auch in der Lage, die aufkommenden Kosten zu stemmen. Damit sich keine Probleme für die arbeitenden Unternehmer entwickeln, bietet Bauster die passende Möglichkeit. Hier werden Zahlungsausfälle im Vorfeld abgesichert und das Unternehmen kann sich komplett auf die Erbringung der vereinbarten Leistung fokussieren. Es besteht somit keine Gefahr mehr, dass im Laufe eines Bauprozesses klar wird, dass es Schwierigkeiten mit der Bezahlung geben wird oder man gar komplett auf sie verzichten wird müssen.

Entspannt in die Zukunft: Bei steigenden oder stagnierenden Zinsen

Mit Innovationen wie den beschriebenen blickt die Baubranche recht entspannt in die Zukunft. Bleiben die Zinsen weiterhin auf einem niedrigen Niveau, so wird es mehr Menschen geben, die ihre Geldanlage in Immobilien suchen und sich für Eigenheime wie Objekte zur Kapitalanlage interessieren. Bei steigenden Zinsen könnte es auf Dauer zu fallenden Preisen kommen, was ebenfalls neue Käufer in den Bereich locken würde. Somit kommt es für die hier tätigen Firmen darauf an, Qualität zu liefern und sich gegen die Marktkonkurrenz durchzusetzen, ohne existenzielle Sorgen zur Branche an sich haben zu müssen.


  BauPraxis Themen Tipps

Interessante Beiträge aus anderen Themenbereichen von BauPraxis:

  BauPraxis Link Tipp:

Wohnungslüftung ReportageReportage: Stadtvilla Altbausanierung mit modernem Lüftungssystem

Frische Luft bis unters Dach. Nach fast 100-jährigem Bestehen wurde eine Stadtvilla in Lahr saniert. Eine durch die erhöhte Dämmung notwendige und sinnvolle Ergänzung für das Bauvorhaben waren die intelligenten Komfort-Lüftungssysteme mit Wärmerückgewinnung. Lesen Sie mehr...





Drucken E-Mail


BauPraxis und seine Werbepartner brauchen für einzelne Coockies und Datennutzungen Ihre Einwilligung, um Inhalte und Anzeigen individuell zu gestalten. Mit Klick auf "Akzeptieren" sind Sie einverstanden. Vielen Dank! Sie können auch ablehnen, wobei dann BauPraxis eventuell nicht optimal funktioniert.