Februar 2024: Der Immobilienkauf ist wieder planbarer und leistbarer mit Zinsen aktuell bei 3,4%


Aktuell:
Teils sind deutliche Zinsersparnisse in den deutschen Metropolen möglich. Immobilienkäufe sind 2024 wieder planbarer und leistbarer. 

Unsere Empfehlung:
Zins-Expertinnen und -Experten halten Schwankungen und Seitwärtsbewegung bei den Darlehenszinsen für wahrscheinlich.Nutzen Sie Zinsdellen und schöpfen Sie Förderungen aus. Immobilieninteressierten hilft eine frühzeitige Beratung und Vorbereitung, um bei Zinsschwankungen schneller reagieren und Sparchancen ergreifen zu können. Zu klären sind der Eigenkapitaleinsatz, die Frage nach der gewünschten Zinsbindung sowie die Tilgungshöhe. Durch feste Termine mit Finanzierungsberaterinnen und -beratern profitieren Sie direkt von Zinssenkungen und können so günstige Konditionen fixieren.

Zum Interhyp Zinsbericht: Interhyp gibt im monatlichen Zinsbericht eine Einschätzung zu den Immobilienzinsen aktuell und eine Prognose zur kommenden Zinsentwicklung. Interhyp befragt zudem ein Expertenpanel von zehn namhaften deutschen Kreditinstituten zur Einschätzung der Hypothekenzinsen: Wie werden sich die zehnjährigen Baugeldzinsen kurz- sowie mittel- und langfristig entwickeln? Mit diesen Informationen lassen sich die Zinsen für Baudarlehen im Vergleich deutlich leichter beurteilen. So können Sie sich für Ihr Baudarlehen Konditionen sichern, die für Sie besonders günstig sind - oder auf Basis unserer Prognose auf bessere Konditionen warten. Das Ergebnis der aktuellsten Befragung finden Sie immer auch hier auf unserer Seite. Erfahren Sie mehr zu den Zinsen für Immobilienkredite - und zu den Auswirkungen auf die Hausfinanzierung.

Interhyp – Jetzt Finanzierung anfragen

München, 06. Februar 2024 - von Mirjam Mohr, Vorständin Privatkundengeschäft der Interhyp AG:

„Wir sehen eine bessere Leistbarkeit als 2023 und deutlich mehr Planbarkeit als in den letzten Jahren. Warum ist das so? Aktuell treffen Rahmenbedingungen aufeinander, die Kaufen wieder attraktiver machen und gute Chancen eröffnen:

  • ein Zwischentief mit deutlich niedrigeren Bauzinsen als noch vor drei Monaten
  • gesunkene Immobilienpreise und bessere Verhandlungsmacht bei Kaufinteressierten
  • mehr Immobilienangebot im Markt und längere Verweildauer der Objekte
  • deutlich steigende Mieten

Für Kaufinteressierte gibt es daher keinen Grund zu warten! Mein Rat: Beratung statt Bauchgefühl. In einer persönlichen Finanzierungsberatung findet man heraus, was möglich ist.“

Sparchancen beim Immobilienkauf: aktuelle Zinsen im Zwischentief

Seit Anfang November 2023 sind die Bauzinsen je nach Laufzeit um etwa 0,8 % gesunken: von 4,2 % auf aktuell 3,4 % für 10-jährige Darlehen. Für Kaufinteressierte ist das eine gute Nachricht, denn Baugeld wird dadurch deutlich günstiger. Besonders stark fällt der Zinseinsparungseffekt in den Metropolen aus, da hier die Kaufpreise und damit auch die durchschnittlichen Darlehenssummen am höchsten sind. Häuser bieten dementsprechend ein größeres Sparpotenzial als Wohnungen.

Steckt man die gesparten Zinsen direkt in die Tilgung des Baufinanzierungskredits und trifft man die Annahme, dass der Refinanzierungszinssatz dem aktuellen Zinssatz von heute entspricht, ergeben sich für die gesamte Kreditlaufzeit spannende Zahlen: Wer jetzt zum Beispiel eine Wohnung in Berlin kauft, spart über die gesamte Kreditlaufzeit durchschnittlich 54.243 Euro an Zinsen im Vergleich zum vergangenen November. In München sind es sogar 67.759 Euro, in Leipzig 43.216 Euro.

Insgesamt ist gerade ein guter Zeitpunkt, sich mit einem Immobilienerwerb zu beschäftigen. Denn die Preise haben laut unserem Interhyp-Immobilienpreisindex trotz der gefallenen Zinsen noch nicht wieder flächendeckend angezogen. Wie lange das so bleibt, lässt sich nicht exakt vorhersagen.

Wohin geht die Zinsentwicklung? Der Interhyp-Bauzins-Trendbarometer

Die Entwicklung der Darlehenszinsen ist ein entscheidender Faktor bei den Kosten für eine Baufinanzierung und beeinflusst die Konditionen für Ihre Hypothek. Daher lohnt es sich, für Ihre Baufinanzierung einen Zinsvergleich durchzuführen.


Interhyp Bauzins Trendbarometer

Die Mehrheit der monatlich von Interhyp im Bauzins-Trendbarometer befragten Zinsexpertinnen und -experten verortet die Zinsen mittelfristig auf einem gleichbleibend schwankenden Niveau. Schwankungen um die Marke von 3,5 % sind dabei je nach Entwicklung der Inflation, Nachrichtenlage und Agieren der Notenbanken möglich.

Zum Interhyp-Bauzins-Trendbarometer: Für diese Ausgabe haben wir Expertinnen und Experten der Allianz, Commerzbank, PSD Bank RheinNeckarSaar, Santander und Sparkasse Hannover befragt. Das Interhyp-Bauzins-Trendbarometer sagt aus, wie viel Prozent der Experten jeweils die Antwort "gleichbleibend", "fallend" oder "steigend" angegeben haben. Das Bauzins-Trendbarometer gibt Ihnen eine Prognose, wie sich die Zinsen für Baudarlehen entwickeln. Sie erhalten einen ersten Eindruck über die Lage am Markt und entscheiden dadurch vielleicht sogar, wann der richtige Zeitpunkt für Sie gekommen ist.

Zinsen aktuell

Zinsen aktuell

Die Zinsentwicklung kurz und knapp: Das sagen die Fachleute

Die von Interhyp befragten Zinsexpertinnen und -experten rechnen mehrheitlich damit, dass die Zinsen für zehnjährige Darlehen mittelfristig um die Marke von 3,5 % liegen werden und Schwankungen möglich sind.

Interhyp befragt ein Expertenpanel von namhaften deutschen Kreditinstituten zur Einschätzung der Hypothekenzinsen: Wie werden sich die zehnjährigen Darlehenszinsen kurz- sowie mittel- und langfristig entwickeln? Mit diesen Informationen lassen sich die Zinsen für Baudarlehen im Vergleich deutlich leichter beurteilen. So können Sie sich für Ihr Baudarlehen Konditionen sichern, die für Sie besonders günstig sind - oder auf Basis unserer Prognose auf bessere Konditionen warten. Das Ergebnis der aktuellen Befragung finden Sie immer hier auf unserer Seite. Erfahren Sie mehr zu den Zinsen für Immobilienkredite - und zu den Auswirkungen auf Ihren Immobilienkauf.

Interhyp-Expertenrat

Kaufinteressierte mit einer konkreten Immobilie an der Hand und Eigentümer, deren Zinsbindung ausläuft, sollten jetzt aktiv werden und das Zeitfenster nutzen. Es eröffnen sich gute Chancen in diesem volatilen Zinsumfeld. Um zeitnah einen Kredit zu beantragen, sind eine frühzeitige Finanzierungsberatung und Vorbereitung unumgänglich.

Die Finanzierungsstruktur muss bekannt sein. Bestenfalls haben Kaufinteressenten einen favorisierten Darlehensgeber im Hintergrund. Dafür braucht es nicht nur einen Kassensturz und einen Überblick über Einnahmen und Ausgaben, sondern ebenso Wissen um die eigene finanzielle Leistungsfähigkeit und das Sicherheitsbedürfnis. Zu klären sind der Eigenkapitaleinsatz, die Frage nach der gewünschten Zinsbindung sowie die Rückzahlungsgeschwindigkeit, also Tilgungshöhe.Mit diesen Kenntnissen können Interessenten bei Zinsschwankungen schneller reagieren. Wer relevante Unterlagen zusammengetragen hat, braucht diese nur zeitnah zu aktualisieren.

Wie entwickeln sich die Bauzinsen aktuell im Halbjahres-Rückblick?

Zinsentwicklung 10 Jahre
Die Darstellung der Zinsentwicklung basiert auf den Zinssätzen der Konditionsangebote, die von unseren Produktpartnern über die Interhyp AG im ausgewählten Zeitraum im Rahmen einer Vermittlung eines Darlehensvertrages angeboten wurden. Trotz ausgewählter Sorgfalt kann die Interhyp AG für die vorliegende Darstellung keinerlei Haftung übernehmen. Die aktuellen Zinssätze für Ihre individuelle Baufinanzierung erfahren Sie bei Ihrem Finanzierungsberater oder Ihrer Finanzierungsberaterin.


Interhyp Immobilien Finanzierung Antragsseite

Nutzen Sie den Interhyp Budget-Rechner für Ihr persönliches Vorhaben:

Tragen Sie Ihre Werte ein und berechnen Sie online Ihr persönliches Hausbau-Budget!
Hier geh's zum kostenlosen Interhyp Budget-Rechner!

Interhyp – Jetzt Finanzierung anfragen


 

Wir benutzen Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen für Sie individuell zu gestalten und Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung des Inhaltes von BauPraxis.de erklären Sie sich damit einverstanden.