Luft ist nicht gleich Luft!

5 Tipps der Initiative „Gute Luft“ zur Auswahl des richtigen Lüftungssystems.

Lüftungsanlage im Hauswirtschaftsraum
Damit die Lüftungsanlage effizient arbeitet und leise für allzeit frische Luft im Haus sorgen kann, sollte Wert auf ein Qualitätsprodukt gelegt werden. (Bildquelle: Initiative „Gute Luft“ – www.wohnungs-lueftung.de)

Köln/Bietigheim-Bissingen/Berlin im Juni 2021

Ob Neubau oder Bestandssanierung – in modernen Gebäuden, die nach den aktuellen Energiesparvorschriften erbaut werden, führt an dem Einsatz einer kontrollierten Wohnungslüftung im Prinzip kein Weg vorbei. Damit die Lüftungsanlage effizient arbeitet und leise für allzeit frische Luft im Haus sorgen kann, sollte Wert auf ein Qualitätsprodukt gelegt werden. Die Initiative „Gute Luft“ hat 5 Tipps zur Auswahl des richtigen Lüftungssystems zusammengestellt:

  1. Achten Sie beim Kauf nicht nur auf den Preis, sondern wählen Sie die Lüftungsanlage, die Ihre Wünsche und Anforderungen bei bestem Preis-Leistungsverhältnis optimal erfüllt.

  2. Ein ausgezeichnetes EcoLabel (EU-Energieverbrauchskennzeichnung), das Qualitätssiegel „Made in Germany“ oder Zertifizierungen wie vom unabhängigen Fachverband Eurovent sind obligatorisch, genauso wie umfassende Garantieleistungen. Etablierte Hersteller bieten hier oftmals eine 5-Jahres-Garantie.

  3. Achten Sie auf vollständig vorhandene technische Werte des Lüftungsgeräts, wie maximaler Luftvolumenstrom, Schallleistungspegel, Wärmebereitstellungsgrad und Stromverbrauch. Diese Angaben sollten Sie in den technischen Unterlagen des Herstellers einsehen können. Zum direkten Gerätevergleich bieten die ERP-Datenblätter eine hervorragende Basis.

  4. Spezielle Staub- und Pollenfilter gehören zum Gesamtpaket eines Qualitäts-Herstellers. Ein regelmäßiger Filtertausch sollte einfach durch den Nutzer selbst durchgeführt werden können.

  5. Suchen Sie sich ein Lüftungsgerät mit bester Energieeffizienz aus: Ideal ist eine bedarfsgeregelte Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung mit einer hohen Energieeffizienzklasse nach Energieverbrauchskennzeichnung. Hierfür spielt der Grad der Wärmerückgewinnung im Vergleich zum Energieverbrauch des Lüftungsgerätes eine entscheidende Rolle.


Über die Initiative „Gute Luft“

Frische Luft liegt uns am Herzen! Erfahren Sie mehr über die Vorteile von Lüftungsanlagen unter www.wohnungs-lueftung.de. Initiatoren dieses Verbraucherportals sind die renommiertesten Verbände in der Lüftungsbranche: BDH (Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e.V.), FGK (Fachverband Gebäude-Klima e.V.) sowie IGDWL (Verband der Interessensgemeinschaft Dezentrale Wohnungslüftung e.V.).



  BauPraxis Link Tipp

Wann Wohnungslüftung notwendig?Wann ist eine kontrollierte Wohnraumlüftung notwendig?

Der Hauptgrund für eine Wohnraumlüftungsanlage ist eine luftdichte Gebäudehülle bei heutigen Häusern zum Zweck der hohen Energieeinsparung.
Zugleich wird aber im Neubau und der energetischen Sanierung gemäß DIN 1946-6 eine ausreichende Luftzufuhr gefordert. Welche Luftmengen dabei konkret erreicht werden müssen durch eine automatische Lüftung, zeigt eine individuelle Bedarfs-Berechnung (Lüftungskonzept).



  BauPraxis Themen Tipps

Interessante Beiträge aus anderen Themenbereichen von BauPraxis:




Drucken E-Mail


BauPraxis und seine Werbepartner brauchen für einzelne Coockies und Datennutzungen Ihre Einwilligung, um Inhalte und Anzeigen individuell zu gestalten. Mit Klick auf "Akzeptieren" sind Sie einverstanden. Vielen Dank! Sie können auch ablehnen, wobei dann BauPraxis eventuell nicht optimal funktioniert.