Ist die Installation einer Klimaanlage bei einer automatischen Lüftung möglich?

Ist die Installation einer Klimaanlage bei integrierter Wohnraum-Lüftung möglich? Sind Klimaanlagen schädlich für die Gesundheit? Wir informieren Sie.

wenn das Klima zu heiß wird...
An manchen Tage im Sommer wünscht man sich eine mobile Klimaanlage um drinnen ein angenehmes Raumklima zu schaffen. Was tun, wenn das Haus oder die Wohnung eine automatische Raumlüftung hat? (Bild: Gerd Altmann from Pixabay.com)

Erfüllt eine automatische Lüftung den gleichen Zweck wie eine Klimaanlage?

Diese Frage lässt sich ganz klar mit einem 'Nein!' beantworten. Wie bereits der Name verrät, dient eine Lüftung dazu, einen Raum zu lüften. Dies geschieht dadurch, dass die Lüftungsanlage die Luft eines Raumes absaugt und durch frische Luft austauscht. Beliebt sind Lüftungsanlagen besonders in fensterlosen Bädern, um die Raumlüftung zu ermöglichen und der Schimmelbildung vorbeugen zu können. Besonders im Winter haben Lüftungen im Vergleich zum klassischen Lüften einen entscheidenden Vorteil: Lüftungsanlagen sind dazu in der Lage, die Raumluft auszutauschen, ohne diese merklich abzukühlen. Dadurch kann eine Frische der Raumluft gewährt werden, ohne, dass es unangenehm kalt wird.

Im Sommer jedoch genügt eine einfache Lüftungsanlage bei weitem nicht, um einen Raum angenehm zu temperieren. Hier bedarf es einer gezielten Kühlung durch eine Klimaanlage. Die Klimaanlage kann dafür sorgen, dass die Raumtemperatur gezielt herabgesenkt wird. Zudem kann eine solche Anlage im Winter auch nützlich sein, um Wärme abzugeben - ja, mit einer Klimaanlage lässt sich auch heizen! Wer nur einen kleinen Raum oder sein Auto klimatisieren möchte, der sollte neben einer fest verbauten Anlage auch einmal eine mobile Klimaanlage in Betracht setzen. Viele Hersteller bieten zudem auch kleine Klimaanlagen an, die bei kleineren Räumen bereits eine große Wirkung erzielen können.

Ist es möglich eine Klimaanlage zu installieren, wenn bereits eine Lüftungsanlage vorhanden ist?

Grundsätzlich ist die Installation einer Klimaanlage möglich, wenn bereits eine Wohnungslüftung vorhanden ist. Ob die Installation einer solchen Anlage Sinn macht, sollte im Einzelfall geklärt werden. Ist die Klimaanlage weniger zur Kühlung, sondern eher als ergänzende Wärmequelle im Winter gedacht, so könnte auch eine Kombination aus Wärmepumpe und Lüftung in Betracht gezogen werden. Die Kombination aus Lüftung und Wärmepumpe funktioniert hervorragend und ist dabei deutlich kostengünstiger als eine herkömmliche Klimaanlage.

Dient die Klimaanlage jedoch vorrangig zur Kühlung des Raumes bzw. des Hauses, so führt an der Installation einer richtigen Klimaanlage kein Weg vorbei, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Bei der Inbetriebnahme der Klimaanlage sollte stets darauf geachtet werden, dass die Temperatur der Anlage nicht zu niedrig geschaltet wird, da sonst eine erhöhte Erkältungsgefahr besteht. Auch die Unterhaltungskosten einer Klimaanlage sollten keinesfalls unterschätzt werden, da diese in der Regel sehr schnell sehr hoch ausfallen können. Es empfiehlt sich somit die Klimaanlage passend zu den meist genutzten Räumen auszuwählen und nicht ständig das ganze Haus zu kühlen.

Sind Klimaanlagen schädlich für die Gesundheit?

Eine Klimaanlage ist nicht schädlich für die Gesundheit, wenn ein richtiger Umgang mit der Anlage erfolgt. Dies bedeutet zum einen, dass die Temperatur nicht allzu niedrig eingestellt wird, um die Erkältungsgefahr zu minimieren, zum anderen aber auch, dass während der Inbetriebnahme stets für einen guten Luftaustausch in den Räumen gesorgt wird. Ähnlich wie ein Ventilator wirbelt eine Klimaanlage die Viren, die sich in einem Raum befinden, in der Luft herum, wodurch die Ansteckungsgefahr für andere Personen im Raum erhöht wird. Hier sollte also stets für einen Luftaustausch durch ein offenes Fenster oder eine automatische Lüftungsanlage gesorgt werden.

mobile Klimaanlage als Kühlung und Heizung
Es empfiehlt sich eventuell eine mobile Klimaanlage passend zu den meist genutzten Räumen auszuwählen um den genutzen Raum entsprechend zu kühlen. Mobile Komaanlagen lassen sich schnell überall einsetzen. (Bild: pixabay.com / © DarkmoonArt_de)




  BauPraxis Link Tipp:

Mit Frischluft gegen Coronaviren
Mit Wohnraumlüftung gegen Corona Viren

Komfort-Lüftungssysteme reduzieren Virenbelastung mit frischer gefilterter Außenluft, die allen Räumen zugeführt wird. Gleichzeitig wird die verbrauchte Raumluft nach draussen abgeführt. Durch die rasche Verdünnung eventuell kontaminierter Luft mit frischer Aussenluft senken Komfort-Lüftungssysteme die Virenlast in Innenräumen und können dadurch einer Infektion vorbeugen.
Mehr lesen Sie hier!





Drucken E-Mail


BauPraxis und seine Werbepartner brauchen für einzelne Coockies und Datennutzungen Ihre Einwilligung, um Inhalte und Anzeigen individuell zu gestalten. Mit Klick auf "Akzeptieren" sind Sie einverstanden. Vielen Dank! Sie können auch ablehnen, wobei dann BauPraxis eventuell nicht optimal funktioniert.