Energieeffiziente Leuchtstoffröhren für jeden Anwendungsbereich

Moderne Leuchtstoffröhren sind eine beliebte Wahl für Beleuchtungslösungen in Industrie und Wohngebäuden. Die lange Lebensdauer der Lampe im Vergleich zu herkömmlichen Glühlampen macht sie umweltfreundlich und senkt die Wartungskosten.

Leuchtstoffröhren BeleuchtungLeuchtstoffröhren Beleuchtung in einem Büro

Was ist eine Leuchtstoffröhre?





Eine Leuchtstoffröhre ist eine Art gasentladene elektrische Lampe, die Niederdruck-Quecksilberdampf und eine innere Beschichtung aus fluoreszierendem Material wie Phosphor enthält, um dadurch sichtbares Licht zu erzeugen. Dabei regt das Zuführen eines elektrischen Stroms diesen Quecksilberdampf an, was wiederum zur Emission von Ultraviolettstrahlung führt. Dieses UV-Licht lässt das fluoreszierende Material leuchten.



Welche Arten von Leuchtstoffröhren gibt es?



Alle Leuchtstofflampen verwenden dieselbe Technologie. Kunden, die Leuchtstoffröhren kaufen bei Leuchtmittelmarkt haben jedoch die Auswahl zwischen verschiedenen Variationen in Größe, Farbe und Leistung. Viele Leuchtstoffröhren sind bereits in einer Leuchte montiert, die häufig aus mehreren einzelnen Lampen besteht und in die Decke eines Gebäudes montiert werden kann. Einzelne Leuchtstoffröhren haben in der Regel eine zweipolige Fassung an beiden Enden der Röhre und die Länge geht in der Regel mit der Wattzahl einher - je länger die Röhre, desto höher die Wattzahl.



Leuchtstoffröhren sind energieeffizienter als Glühlampen



Im Vergleich zu Glühlampen können Leuchtstofflampen bei geringerem Energieeinsatz die gleiche Menge an Licht oder Lumen erzeugen. Leuchtstoffröhren für Wohn- und Gewerbezwecke können 50 bis 100 Lumen pro Watt erzeugen. Im Gegensatz dazu produziert eine typische Glühbirne nur 16 Lumen pro Watt. Dieser Vorteil der Leuchtstofflampen führt zu einer Energieeffizienz, die wiederum zu einem geringeren Stromverbrauch und geringeren Kosten führt.



Leuchtstoffröhren haben eine lange Lebensdauer

Ein weiterer Vorteil von Leuchtstofflampen gegenüber herkömmlichen Beleuchtungsoptionen ist ihre lange Lebensdauer. Leuchtstofflampen haben im Durchschnitt eine Betriebslebensdauer von 6000 bis 15000 Stunden, während Glühlampen nur 1000 Stunden lang halten. Aufgrund ihrer längeren Betriebsdauer ist einer der bemerkenswerten Vorteile der Verwendung von Leuchtstoffröhren mit einer Verringerung von Zeit und Kosten für Austausch und der Wartung verbunden.



Bessere Lichtstreuung und -verteilung



Leuchtstoffröhren sind leistungsstärkere Lichtquellen als Glühlampen. Darüber hinaus streuen die meisten Leuchtstofflampen oder -röhren das Licht effektiver, was zu einer besseren Verteilung der Beleuchtung innerhalb eines bestimmten Bereichs führt. Im Gegensatz dazu sind Glühlampen schwächere Lichtquellen und erzeugen diffuses Licht, das oft eine schwächere Ausleuchtung erzeugt.



Leuchtstoffröhren zeichnen sich durch geringe Wärmeabgabe

Ein weiterer Vorteil von Leuchtstoffröhren ist ihre geringere Wärmeabgabe aufgrund eines effizienten Energieverbrauchs. Typische Leuchtstoffröhren wandeln etwa 22 Prozent des Energieeintrags in sichtbares Licht um, während Glühlampen nur 5 Prozent des Energieeintrags für die Erzeugung von sichtbarem Licht verwenden und die restlichen 95 Prozent in Wärme umgewandelt werden. 



Die geeignete Lichtfarbe



Die Pulverbeschichtung in der Leuchtstoffröhre steuert die Farbeigenschaften des abgegebenen Lichtes. Hersteller von Leuchtstoffröhren sind dank moderner Technologie heute dazu in der Lage, eine breite Reihe von Spezialfarben zur Verfügung zu stellen.

 Kaltweiße Leuchtstofflampen sind in Büros, Krankenhäusern und Produktionsstätten am verbreitetsten. Sie bieten ein optimales Licht für diese geschäftigen Tätigkeiten und die Farbe ermöglicht es, die kleinen Details bei der Arbeit gut zu erkennen. Wohnraumbeleuchtung, sowie Beleuchtungen in Restaurants und Hotels profitieren von einem wärmeren Weiß, das einen komfortablen und heimeligen Ton erzeugt. Mittelwarmes Weiß eignet sich für Einzelhandelsgeschäfte oder Ausstellungsräume. Gerne werden auch immer wieder farbige Leuchtstoffröhren in Wohnhäusern eigensetzt, denn Farbdesign ist nicht nur bei Möbeln, Wänden, Bodenbelägen oder modernen Design-Heizkörpern gefragt, sondern auch bei der individuellen Lichtgestaltung des Wohnambientes.

Leuchtstoffröhren für den Wohnbereich

Probleme, die mit Leuchtstoffröhren in der Vergangenheit verbunden waren, wie Aussehen, lange Start- und Aufwärmzeiten, sowie gelegentliches Flackern und Brummen, führten dazu, dass Leuchtstoffröhren in Wohnhäusern und speziell in Wohnräumen keine häufige Beleuchtungswahl waren. Fachgeschäfte für Beleuchtungskörper verfügen heute jedoch über eine breite Palette moderner Leuchtstofflampen, die ideal für den Einsatz auch in Wohnhäusern, Hobbykellern, Werkstätten und Fitnessräumen geeignet sind.

Leuchtstoffröhren Beleuchtung
Leuchtstoffröhre neutralweiss in Beleuchtungskörper eingebaut.
Bilder: pixabay.com



Drucken E-Mail