Beim Kauf eines älteren Hauses lauern oft Renovierungsfallen

Hauskauf: Auf den ersten Blick ist ein gebrauchtes älteres Haus oft günstiger als der Bau einen neuen Hauses. Doch Renovierungsfallen können die Investition nachträglich teurer machen.

Renovierungfallen beim Kauf eines gebrauchten Hauses
So schön und romantisch alte Häuser sind, so haben sie leider oft hohe Renovierungskosten, um auf den aktuellen Stand bei Dichtheit, Elektroinstallation, Wärmeschutz und Energieverbrauch zu kommen. (Bildquelle: pixaby.com)


In älteren Häusern warten oft viele Renovierungen auf den neuen Besitzer

Immowelt.de bietet Tipps und Ratschläge für Hauskäufer zu den folgenden Renovierungsthemen:

Veraltete Elektroinstallation – alte Heizungsanlage – verkalkte Wasserleitungen – Asbest in Bauteilen – versteckter Schimmel in Wänden und Böden – Schäden in der Bausubstanz – Schwarzbau ohne Genehmigung

▶ Lesen Sie die Tipps und Ratschläge in immowelt.de hier!
(Link zum immowelt.de Artikel öffnet in neuem Fenster)




Drucken E-Mail


BauPraxis und seine Werbepartner brauchen für einzelne Coockies und Datennutzungen Ihre Einwilligung, um Inhalte und Anzeigen individuell zu gestalten. Mit Klick auf "Akzeptieren" sind Sie einverstanden. Vielen Dank! Sie können auch ablehnen, wobei dann BauPraxis eventuell nicht optimal funktioniert.