Kunststoff-Fenster: Richtige Fensterpflege leicht gemacht

Fenster gelten als die Augen eines Hauses, das werden nicht nur Brillenträger bestätigen. Und wie bei einer Brille sollten sie für freie Sicht und beste Funktionalität regelmäßig gereinigt werden: Dies empfiehlt sich mindestens einmal im Sommer, wenn viel Staub und Pollen daran haften, und nach dem Winter beim sprichwörtlichen Frühjahrsputz. 

Deceuninck : Kunststoff Fenster richtig reinigen
Bild: Im ersten Schritt sollten grober Schmutz, Staub und Überreste von Blättern oder Insekten mit einem Haushaltsstaubsauger abgesaugt werden.

Für langanhaltende Freude am modernen Kunststofffenster

Bogen, im August 2020

Wie reinigt man seine Kunststofffenster am besten und schonendsten: Im ersten Schritt sollten grober Schmutz, Staub und Überreste von Blättern oder Insekten mit einem Haushaltsstaubsauger abgesaugt werden. Für die anschließende Fensterreinigung reichen gewöhnliches Haushalts-Reinigungsmittel und Wasser aus. Es dürfen jedoch keine Schleifmittel enthalten sein, die die Kunststoffprofile verkratzen könnten. Dabei sollten zuerst die Fensterprofile (Fenster- sowie Flügelrahmen) von außen, anschließend von innen und erst dann das Glas gereinigt werden. Wer das Wasser regelmäßig gegen sauberes austauscht, erhält natürlich bessere Ergebnisse. Sollte es starke Verschmutzungen auf den Kunststoffprofilen geben - Filzstiftstriche u.ä. - lassen sich diese mit speziellen Reinigern entfernen. Keinesfalls sollte man versuchen, die Rahmen mit organischen Lösungs- und Verdünnungsmitteln, Laugen oder Säuren zu säubern.

Wer sich die Glasreinigung etwas leichter machen will, kann auch einen Akku-Abzieher verwenden, der verhindert, dass schmutziges Wasser nach unten fließt und das Glas, das Profil und die Fensterbank weiter verunreinigt. Darüber hinaus reinigt ein solcher Abzieher das Glas perfekt und es besteht oft keine Notwendigkeit mehr, es anschließend zu polieren. Auch ein herkömmlicher Abzieher erleichtert die Arbeit, man sollte nur darauf achten, dass er keine scharfen Metallkanten hat, die das Fensterprofil verkratzen könnten.

Deceuninck : Kunststoff Fenster richtig reinigen
Bild: Wer es sich etwas leichter machen will, kann nach der Nassreinigung mit gewöhnlichem Haushaltsreinigungsmittel auch einen Akku-Abzieher verwenden, der verhindert, dass schmutziges Wasser nach unten fließt und das Glas, das Profil und die Fensterbank weiter verunreinigt. Darüber hinaus reinigt ein solcher Abzieher das Glas perfekt und es ist oft nicht mehr notwendig, es anschließend zu polieren.


„Wer einen Dampfreiniger verwenden möchte, muss sicherstellen, dass der Dampf keine Temperaturen über 60°C entwickelt. Eine derart hohe Temperatur beschädigt die Dichtung", betont Christian Dietl, Leiter Technik des Fensterprofilherstellers Deceuninck. Und woran die Wenigsten denken: Moderne Kunststofffenster verfügen über Abflusskanäle im Profil, die sich leicht mit einem Zahnstocher reinigen lassen. Das ist wichtig, damit sich kein Wasser in der Nut des Rahmens ansammelt. Zum Abschluss der Reinigung kann man das Fenster mit einem Mikrofasertuch und einem antistatischen Mittel polieren, das die erneute Ablagerung von Staub zumindest für eine gewisse Zeit verhindert.

Pflege und Justierung der Fenster

Wenn ein Fenster nicht mehr dicht schließt oder sich nur schwer öffnen und schließen lässt, sollte es justiert werden: Dies lässt man am besten von der Firma erledigen, die die Fenster geliefert hat. „Es gibt eine unüberschaubare Typenanzahl an Fensterbeschlägen. Bei unprofessionellen Justierungsversuchen kann sich die Funktionalität (Dichtheit) des Fensters noch weiter verschlechtern“, warnt Christian Dietl.

Selbst erledigen kann man jedoch einmal im Jahr die Pflege der Beschläge: Alle Metallteile, die nach dem Öffnen des Fensters sichtbar sind, wie Scharniere, Zugvorrichtungen für Beschläge oder Schließpunkte, sollte man mit einem geeigneten Schmiermittel versehen. Dies sind Maschinenöle oder Vaseline (idealerweise als Spray) für die Beschläge und Talk für die Dichtungen. Säure- und harzhaltige Schmiermittel hingegen können die Dichtungen angreifen. Mit der richtigen Pflege werden die Beschläge vor Feuchtigkeit und Korrosion geschützt und die Nutzungseigenschaften und die Lebensdauer des gesamten Fensters erheblich verlängert.

Deceuninck : Kunststoff Fenster richtig pflegen
Bild: Einmal im Jahr ist die Pflege der Beschläge dran: Alle Metallteile, die nach dem Öffnen des Fensters sichtbar sind, wie Scharniere, Zugvorrichtungen für Beschläge oder Schließpunkte, sollte man mit einem geeigneten Schmiermittel versehen.

Weitere Informationen zu Fenstersystemen von Deceuninck: www.deceuninck.de
Bildquellen: Deceuninck Germany

  BauPraxis Link Tipps

Viren beim Hausputz keinen Grund geben
Haushaltshygiene: Den Viren beim Hausputz keinen Grund geben

Corona-Krise: Jetzt besonders auf Bodenhygiene achten! Dabei gilt den Bodenbelägen, die nach den Wänden die größten Flächen im Haus darstellen, besondere Aufmerksamkeit. Wer in diesen Zeiten auf Nummer sicher gehen möchte, verwendet geeignete Desinfektionsreiniger. Wir geben Ihnen Tipps für die Haushaltshygiene!


Interessante Beiträge aus anderen Themenbereichen von BauPraxis:



Drucken E-Mail


BauPraxis und seine Werbepartner brauchen für einzelne Coockies und Datennutzungen Ihre Einwilligung, um Inhalte und Anzeigen individuell zu gestalten. Mit Klick auf "Akzeptieren" sind Sie einverstanden. Vielen Dank! Sie können auch ablehnen, wobei dann BauPraxis eventuell nicht optimal funktioniert.