Heizen mit Öl: Die aktuellen Preise und Entwicklungen

Wer ein Haus besitzt oder gerade baut wird mit dem Thema Heizen konfrontiert. Heizen mit Öl ist gleich nach dem Gas die beliebteste und immer noch am weitesten verbreitete Methode.

Katze auf Heizkörper (pixabay.com)

Besitzer von Ölheizungen werden immer mehr zur Kasse gebeten und sehen sich scheinbar mit immer weiter steigenden Ölpreisen konfrontiert. Wichtig ist daher nicht nur eine hochwertige Ölheizung mit moderner Brennwerttechnik im Haus zu haben, sondern auch die Preise für das Heizöl selbst gut miteinander zu vergleichen, wie im Heizöl Chart, wenn es wieder Zeit für die nächste Ölbestellung wird.

Die Vorteile der Ölheizung

Der wesentliche Vorteil einer Ölheizung ist zugleich auch ein wesentlicher Nachteil: die Kosten für das Heizöl. Vorteil deshalb, weil die Kurse am Markt für Heizöl stark schwanken können: Befindet sich der Kurs in einem Tief, dann ist Heizöl sehr günstig und Konsumenten können mit einer Ölheizung unglaublich viel sparen und sehr preiswert das Haus beheizen. Wenn der Preis für das Öl jedoch wieder steigt und dann die Öltanks befüllt werden müssen, entstehen höhere Heizkosten. Es ist also sinnvoll, den richtigen Zeitpunkt für die Bestellung von Heizöl zu wählen und die Situation am Markt genau zu beobachten. 

Nun werden sich vermutlich viele fragen, wie genau das möglich sein soll? Wer nicht laufend am Ball bleiben will, hat heute bei zahlreichen Firmen die Möglichkeit, das Heizöl zum sogenannten Wunschpreis zu bestellen.

Die Entwicklung von Heizöl

Wer sich für eine Ölheizung interessiert oder selbst eine besitzt weiß, dass in den letzten Jahrzehnten die Ölpreise immer wieder stark nach oben gestiegen und auch wieder stark nach unten gefallen sind. Dies hängt mit einigen Dingen wie Krisen in den Herkunftsländern des Öls oder politischen Auseinandersetzungen zusammen. Konsumenten bemerken das nicht nur an der Tankstelle, sondern vor allem beim Thema Heizen. Wer mit einer Ölheizung heizt, kann es also in manchen Jahren wirklich gut treffen und in anderen Jahren muss unter Umständen sogar ein wenig draufgezahlt werden. Je nachdem, wie groß der Öltank der Heizungsanlage ist, lohnt es sich daher manchmal zu warten, bis der Preis wieder fällt oder sogar schon im Frühjahr oder Sommer für den nächsten Winter den Vorrat an Heizöl zu bestellen.

Heizöl zum Wunschpreis

Das Heizöl zum Wunschpreis bestellen? Bei vielen Anbietern geht das tatsächlich. Zwar kann für nichts garantiert werden, doch findet man heute oft eine spezielle „Wunschpreis-Funktion“, die in Anspruch genommen werden kann. Der Wunschpreis wird dabei festgelegt und der Kunde benachrichtigt, sobald der Preis erreicht werden kann.
 Der Vorteil liegt dabei wohl klar auf der Hand: Der Kunde kann laufend über den besten Preis informiert werden ohne dafür selbst aktiv etwas tun zu müssen. 

Angegeben wird dabei die gewünschte Menge an Öl sowie den Preis, den man dafür gerne zahlen würde. Darüber hinaus wird die E-Mail-Adresse angegeben, über welche der Kunde informiert wird, sobald der Preis erreicht wurde. Selbst der Zeitraum, wie lange man erinnert werden soll, kann festgelegt werden.

Fazit:

Das Thema Heizen wird uns sicher auch in Zukunft noch einiges abverlangen. Immer neuere Innovationen, die auch dem Umweltschutz dienen, werden entwickelt und immer kostengünstigere Möglichkeiten gesucht. Wer eine Ölheizung hat, kann mit ein wenig Taktik tatsächlich relativ günstig heizen. 

Wer sich generell für das Thema Heizen interessiert oder vor der Entscheidung steht, in eine neue Heizungsanlage zu investieren oder die alte Öltankanalge erneuern zu müssen, der findet hier viele informative Beiträge und Tipps zum Heizen.


Heizen: Rauchende Schornsteine (pixabay.com)
Im Winter, wenn wieder geheizt werden muss und die Schornsteine rauchen, ist das Thema Heizkosten und Heizungsart wieder in aller Munde. (Beide Bildquellen: pixabay.com)


  BauPraxis Link Tipp:

Ölheizungen auch nach 2026 erlaubtKein Verbot von Ölheizungen: Aufklärung zum Ölheizungsverbot ab 2026

In Kombination mit Erneuerbaren Energien sind Ölheizungsanlagen in Deutschland auch nach 2026 Stand der Technik. Auch über 2026 hinaus können Ölheizungen in Deutschland eingebaut werden, wenn sie mit erneuerbaren Energien gekoppelt werden. Diese modernen Hybridheizungen sind schon heute bei jeder zweiten sanierten Ölheizung Standard. Bestehende Ölheizungsanalagen sind außerdem über den Bestandschutz gesichert. Mehr lesen Sie hier!





Drucken E-Mail


BauPraxis und seine Werbepartner brauchen für einzelne Coockies und Datennutzungen Ihre Einwilligung, um Inhalte und Anzeigen individuell zu gestalten. Mit Klick auf "Akzeptieren" sind Sie einverstanden. Vielen Dank! Sie können auch ablehnen, wobei dann BauPraxis eventuell nicht optimal funktioniert.