Die richtigen Türen im Haus oder der Wohnung einbauen


Sichere Eingangstüren, zeitlos elegante Innentüren oder transparente Schiebetüren aus Glas - neue Türen sollten sorgsam ausgewählt werden, denn man baut sie in der Regel nur einmal ein und möchte über Jahrzehnte perfekte Funktion und Haltbarkeit haben. Wir geben Ihnen einige Tipps zum Türenkauf.

Wohnungseingangstüre zum TreppenhausBild: Beispiel für eine Wohnungstüre zum Treppenhaus in dunkler Holzoptik mit Sicherheitsbeschlägen. (Bildquelle: Erika Wittlieb, pixabay.com)


Türen sind ein wesentlicher Bestandteil unserer Häuser und Wohnungen. Wir benutzen sie jeden Tag, wenn wir uns draußen bewegen, und sie tragen auch dazu bei, unsere Privatsphäre zu schützen. Aber wie oft fasst man eigentlich eine Tür im Laufe seines Hauslebens an? Die Antwort ist: sehr häufig! Türen und Türbeschläge wie Scharniere und Drücker müssen also robust und langlebig sein. Aber welche Tür ist für Ihr Zuhause am besten geeignet?

Welche Türen für Haus und Wohnung?

Eine Tür ist nicht einfach nur eine Tür - sie kann viel mehr sein. Die richtige Tür am richtigen Ort kann den Unterschied zwischen einem gemütlichen Zuhause und einer ungemütlichen Umgebung ausmachen. Wenn Sie Ihr Zuhause neu gestalten oder umbauen, sollten Sie deshalb genau überlegen, welche Türen Sie wo einbauen.

Türen beeinflussen die Raumakustik und das Raumklima und sollten deshalb besonders gut ausgewählt werden: Neben den technischen Aspekten, wie Materialqualität, Oberfläche, Scharniere, Drücker und Schlösser, ist es vor allem wichtig, dass die Türen zur gesamten Optik der Architektur und Einrichtung passen. Wer also seinem Zuhause einen bestimmten Stil verleihen möchte, der sollte bei der Auswahl seiner Türen besonders auf abgestimmte Design- und Stilelemente achten.

Hat man früher fast ausschließlich Holztüren in Fichte hell oder weiß lackiert gefunden, gibt es heute viele moderne Varianten, vor allem in den Farben beige, weiß, grau und schwarz. Die Farbe der Türen sollte mit Bedacht gewählt werden. Für ein harmonisches Gesamtbild empfiehlt sich, die Türen farblich auf Teppiche, Lichtschalter, Fenster oder farbige Heizkörper abzustimmen. Wer lichtdurchflutete Räume liebt, der kann Türen mit Glaseinsätzen verwenden. Es gibt heute Türen mit großen Glasfenstern, mit blickdichtem Mattglas oder auch farbigen Glasbauteilen.

Türdrücker Garnitur in MessingBild: Hochwertige zweiteilige Türdrücker-Garnitur aus Messing. (Bildquelle: pixabay.com)

Holz, Kunststoff, Metall und Glas - die gängigsten Türmaterialien

Holztüren sind bei sehr vielen Menschen beliebt. Sie sehen in schöner Holzoptik und Maserung elegant aus und passen auch gut zu traditionellen Häusern und Einrichtungsstilen. Außerdem sind sie sehr langlebig und können leicht repariert werden, falls sie beschädigt werden. Holztüren schaffen in Innenräumen eine wohltuende und eher warme Atmosphäre.

Kunststofftüren sind eine weitere beliebte Option. Sie sind in der Regel preiswerter als Holztüren und bieten auch eine gute Isolierung. Kunststoff ist außerdem leichter als Holz, was bedeutet, dass Kunststofftüren einfacher zu installieren sind. Moderne Kunststofftüren sind pflegeleicht und bieten schöne Oberflächen-Designs zur Gestaltung Ihrer Wohn- und Arbeitsräume.

Glas ist ein weiteres Material für Türen. Glas-Türen sehen sehr elegant aus und können viel Licht in Ihr Zuhause bringen. Allerdings sind Ganzglastüren ohne Einfassungen empfindlich und können leicht beschädigt werden. Deshalb sind Glasschiebetüren die bessere Wahl: Sie gleiten auf rollen, können bei Zugluft nicht zuknallen und sind als Schiebetür platzsparend und gleichzeitig bequem, leicht und sicher zu nutzen.

Glaseinsätze in Holz- oder Kunststoff-Türen lassen zusätzlich Licht in die Räume. Durch die Transparenz der Scheibe haben Sie immer einen Überblick über das, was sich hinter der verschlossenen Tür befindet. Zudem sehen Glastüren oder Türen mit Glaseinsätzen sehr edel und modern aus und lassen Ihr Zuhause gleich viel freundlicher und einladender erscheinen.

Metalltüren eignen sich besonders für den Einbau in Industrie- und Gewerbegebäude. Sie sind sehr robust und langlebig und bieten einen hervorragenden Schutz vor Einbruch. Metalltüren können aber auch in Wohngebäuden eingesetzt werden als Brandschutztüren, in Kellern oder als Eingangstüren mit besonderer Sicherheitsausstattung gegen Einbruch.

Glasschiebetür mit Design
Bild: Moderne elegante Glasschiebetüre mit Wellen-Design. Schiebetüren sind leicht zu öffnen, sind platzsparend und können bei Zugluft nicht zuknallen. (Bildquelle: www.montario.de)

Schiebetüren - die platzsparende Variante

Zugegeben: Schiebetüren haben zwar einen hohen Anschaffungspreis, doch die Investition lohnt sich. Vor allem in Räumen wie dem Bad oder der Küche, in denen es meist sehr eng und beengt zugeht, sind Schiebetüren eine absolute Bereicherung. Durch ihre Bauart sparen sie nicht nur wertvollen Platz, sondern sehen auch noch modern und stylisch aus. Schiebetüren aus Glas sind ein wahrer Hingucker, lassen zusätzlich Licht in enge Räume und vergrößern optisch den Raum durch ihre Transparenz. Auch, wer sich leicht beim Zuknallen von Türen aufgrund von Zugluft erschrecken lässt, kann mit Schiebetüren Abhilfe schaffen.

Drückergarnituren sind heute glatt und zeitlos, edel und hochwertig

Drückergarnituren können den Gesamteindruck Ihrer Türen erheblich beeinflussen und sollten daher ebenso sorgfältig ausgewählt werden wie Material und Oberfläche Ihrer Türen. Achten Sie bei der Auswahl der Drückergarnituren auf das Design, die Größe und die Funktionalität. Wichtig hierbei ist, dass die Garnitur nicht zu klein oder zu groß ist. Zu kleine Garnituren können schwer zu bedienen sein und zu große Garnituren können den Gesamteindruck der Tür beeinträchtigen. Wählen Sie also am besten eine Garnitur, die gut proportioniert und schön fürs Auge ist. Ein weiterer Aspekt ist die Benutzbarkeit: glatte und hochwertige Materialien, wie Edelstahl oder Kunststoff, sind pflegeleicht, handschmeichelnd in der Nutzung und zeitlos im Design. Oft findet man heute Türklinke und Schloss als getrennte Einheit oder auch nur den Türdrücker ohne Schloss für Zimmertüren, die man nicht verschließen muss.

Mehr Sicherheit für Wohnungs- und Haustüren

Wo Wohnungs-Eingangstüren oder Haus-Eingangstüren sind, besteht auch immer eine Einbruchsgefahr. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Wohnungstür zur Straße oder zum Treppenhaus führt. In beiden Fällen sollten Sie Ihre Tür mit Sicherheitsbeschlägen, Sicherheitsschlössern und einem verstärkten Aufbau schützen. Auch die Scharniere Ihrer Tür sollten entsprechend gesichert sein gegen Einbruchsgewalt. Hochwertige Materialien, verstärkte Beschläge mit guten verdeckten Befestigungen bieten heute einen sicheren Schutz gegen Einbruch über die Haustüre.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist der Aufbau Ihrer Eingangstür: Hier ist es wichtig, dass die Tür aus mehreren Schichten besteht. Die äußere Schicht sollte aus Metall - Edelstahl oder Aluminium - sein, die innere aus Holz oder Kunststoff - hier wieder abgestimmt auf das Design der anderen Zimmertüren. Zwischen den Schichten moderner Eingangstüren befindet sich in der Regel ein Dämmstoff, der den Aufbruchschutz weiter erhöht und gleichzeitig als Wärmedämmung und Schalldämmung zwischen draussen und drinnen dient. Die Montage von Eingangstüren sollte nur professionell erfolgen, um die Garantie für Funktion und Leistung dieser wichtigen Türe zu erhalten.

Zusammenfassung

Abschließend lässt sich sagen, dass die richtigen Türen ein wichtiger Bestandteil eines jeden Hauses oder jeder Wohnung sind. Türen werden in der Regel einmalig eingebaut und sollen dann über viele Jahre ohne Mängel funktionieren und in Design und Farbe Ihrem persönlichen Stil entsprechen. Sie sollten daher beim Hausbau, beim Umbau oder der Wohnungsrenovierung sorgfältig ausgewählt und fachgerecht eingebaut werden. Mit den richtigen neuen Türen können Sie das Aussehen und die Atmosphäre Ihres Zuhauses kreativ gestalten und optimieren. Eine hochwertige Eingangstüre am Haus oder der Wohnung sorgt für mehr Sicherheit gegen Einbruch und hilft durch integrierte Wärmedämmung teure Heizenergie zu sparen.

Küchentür mit Glaseinsätzen
Bild: Diese Küchentüre mit Glasfeldern holt zusätzlich Licht in den Raum und man sieht was sich gerade hinter der Türe abspielt - auch ein Sicherheitsaspekt! (Bildquelle: Ana Krach, pixabay.com)


  BauPraxis Themen Tipps

Interessante Beiträge aus anderen Themenbereichen von BauPraxis:

  BauPraxis Link Tipp

Neue Fenster einbauen - Staatliche Förderung!

Neue Fenster mit staatlicher Förderung

Krisen und Klimawandel führen zu steigenden Energiepreisen. Neue Fenster, die eine gute Wärmedämmung bieten, leisten einen Beitrag zur Energieeinsparung und zum Klimaschutz. Eine staatliche Förderung bietet einen Anreiz, ältere und schlecht gedämmte Gebäude mit neuen modernen Fenstern auszustatten. Lesen Sie unseren Artikel...






Drucken E-Mail


BauPraxis und seine Werbepartner brauchen für einzelne Coockies und Datennutzungen Ihre Einwilligung, um Inhalte und Anzeigen individuell zu gestalten. Mit Klick auf "Akzeptieren" sind Sie einverstanden. Vielen Dank! Sie können auch ablehnen, wobei dann BauPraxis eventuell nicht optimal funktioniert.