Ideale Bedachungen für Carport, Wintergarten, Gartenhäuschen und Co.

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten für die Bedachung von Garagen, Carports oder Gartenhäuschen. Besonders flexibel einsetzbar sind sogenannte Doppelstegplatten aus Polycarbonat und Acryl.

WintergartenansichtDoppelstegplatten aus Polycarbonat und Acryl eignen sich ideal für Bedachungen von Terrasse, Wintergarten und Gartenhäuschen. Bild: © istock.com/davidmartyn

Der Allrounder für Bedachungen aller Art

Doppelstegplatten aus Polycarbonat und Acryl können flexibel in Haus und Garten eingesetzt werden. Sie eignen sich nicht nur ideal für Bedachungen von Terrasse, Wintergarten, Gartenhäuschen oder Carport, sondern können darüber hinaus als Wetter-, Wind- und Sichtschutz verwendet werden. Dabei sind die Doppelstegplatten einfach zu verarbeiten und weisen gleichzeitig eine hohe Tragfähigkeit sowie lange Lebensdauer auf. Es gibt sie mit unterschiedlichen Profilen, die jeweils entsprechend ihrer Verwendung ausgewählt werden sollten. So wählt man für einen Wintergarten oder eine überdachte Terrasse idealerweise ein glasklares lichtdurchlässiges Profil, während man für ein Carportdach ein lichtundurchlässiges, stabiles Aluminiumprofil verwendet.

Hagelsichere, wasserdichte Schutzplatte aus bruchfestem Polycarbonat

Für Wintergärten empfiehlt sich die glasklare Stegfünffachplatte aus bruchfestem Polycarbonat (PC). Bei meinbaustoffversand.de wird dieses Modell unter der Bezeichnung „Die hagelsichere Schutzplatte“ geführt. Warum? Weil das Hohlkammerpaneel durch die verstärkte Außenseite die höchste Hagelwiderstandsklasse HW5 erreicht. Das heißt: Hagelkörner bis 50 mm Durchmesser können die Stegplatte nicht durchschlagen. Die hagelsichere Schutzplatte verfügt zusätzlich über einen einseitigen UV-Schutz. Tipp: Wird eine qualitativ vergleichbare Stegplatte mit höherem Schutz vor Sonneneinstrahlung gewünscht, dann verwendet man eine weiß-opale Doppelstegplatte mit fünf Stegen.

Stegplatte Antihagel Produktbild
Polycarbonat Stegplatte - 16 mm - Anti-Hagel - Bild: meinbaustoffversand.de

Versandhandel für Dach- und Fassadenverkleidungen

Baustoffe für Bedachungen, Wintergärten oder Fassadenverkleidungen müssen nicht mehr mühselig einzeln im Baumarkt zusammengesucht werden, sondern können im digitalen Zeitalter heutzutage mit wenigen Klicks online bestellt werden. Mein Baustoffversand hat eine große Auswahl an unterschiedlichen Materialien. Kunststoff- und Doppelstegplatten können auf Wunsch vor dem Versand auch kostenlos zugeschnitten werden. Hobbyheimwerker mit wenig Erfahrung können sich zudem über eine Telefon-Hotline bei Fragen beraten lassen.

Stegplatten Produktbilder
Bild links: Acryl Stegplatte - 16/32 mm - Weiß-Opal • Bild rechts: Polycarbonat Stegplatte - 16 mm - Glasklar
Bilder: meinbaustoffversand.de

Schöne und nützliche Flachdachbegrünungen

Grün auf dem Dach ist nicht nur nett anzusehen, sondern auch noch nützlich, da sie den durch die Baumaßnahmen hervorgerufenen Eingriff in die Natur kompensieren. Naturnah angelegte Begrünungen, die sich weitgehend selbst erhalten, sind sehr pflegeleicht und somit sogar für Eigentümer ohne grünen Daumen geeignet. Passionierte Hobbygärtner haben je nach Größe des Dachs auch die Möglichkeit, Stauden, Sträucher oder sogar Bäume anzupflanzen. Diese sogenannte Intensivbepflanzung ist allerdings aufwendiger in der Pflege.

Tragfähige Flachdächer können außerdem mit Sitzecken und Terrassenbereichen kombiniert werden, sodass auf den Dächern ein Dachgarten entsteht. Bei der Anlegung eine Dachgartens sollte man vorher jedoch unbedingt die Tragfähigkeit des Dachs von einem Gutachter überprüfen lassen, denn durch einen Dachgarten entsteht eine enorme Belastung des Dachs.

Junges Paar am Haus
Bild © istock.com/skynesher

Das sollte man bei der Wahl der Bedachung berücksichtigen

Ein wichtiger Punkt, den man bei der Bedachung unbedingt berücksichtigen sollte, ist die Sturmsicherheit des Dachs. Unwetter und Organe haben in der jüngsten Vergangenheit in Deutschland immer mehr zugenommen und zum Teil große Schäden verursacht. Nicht selten wurden dabei Dächer abgedeckt. Bei besonders starken Stürmen können Flachdächer sogar samt Unterkonstruktion abheben.

Generell gilt: Je flacher ein Dach ist, desto höher ist die Gefahr, dass es bei einem Sturm abgedeckt werden kann. Um solche schweren Verluste zu vermeiden, sollte man sich vorher am besten bei einem Fachmann, erkundigen, wie ein Dach möglichst sturmfest konstruiert werden kann.





Drucken E-Mail