Smartes Zuhause für mehr Gemütlichkeit und Sicherheit

Über eine App im Smartphone können Beleuchtung, Heizung, Rollos oder Fernseher per Klick oder per Sprachbefehl gesteuert werden.

smart-home-2005993-1280-pixabay.com


Die eigenen vier Wände sind zumeist von den persönlichen Stilen der Bewohner geprägt. Egal, ob man sich für den klassischen, modernen, mediterranen oder auch minimalistischen Stil entscheidet – gewisse Dinge sind in jedem Zuhause wichtig. Dazu gehören beispielsweise die Einrichtung mit möglichst praktischen Möbeln, die Installation von WLAN sowie die wichtigsten Geräte, die man für den Alltag braucht. Doch eines ist neu: Immer mehr Menschen legen Wert auf ein vernetztes Zuhause. Was das genau ist, wollen wir in diesem Artikel klären. Daneben möchten wir dem Leser zeigen, warum eine smarte Beleuchtung praktisch sein kann.

Was ist ein Smart Home?

Den Begriff Smart Home wird wohl jeder bereits gehört haben. Er wird immer gängiger und viele Menschen entscheiden sich, das eigene Zuhause clever einzurichten. Mithilfe von Geräten, die miteinander kommunizieren und mit einer Schaltstelle verknüpft sind, können Bewohner die Lichter, die Heizung, die Rollos oder das Fernsehen über eine App oder per Sprachbefehl steuern. Mehr Informationen zu einer tollen Beleuchtung erfahren Neugierige auf gluehbirne.de. Das ist nicht nur extrem praktisch, sondern kann auch weitere Vorteile bedeuten.

Warum lohnt sich die Installation eines Smart Homes?

▶ Energie sparen
Wer die Heizung und die Lichter bequem von einer App aus steuern kann, ist in der Lage auch von der Arbeit aus, diese Befehle zu tätigen. Weiß man beispielsweise, dass man an diesem Tag später nach Hause kommt, dann kann die Einschaltung der Heizung bequem per Knopfdruck nach hinten verzögert werden. Dafür braucht man nicht zu Hause sein, sondern kann die Steuerung über das Smartphone übernehmen. Daneben natürlich spielen auch die Lichter eine Rolle, um Energie zu sparen. Die meisten Personen verwenden zwar LED Leuchten, dennoch werden sie häufig nicht abgeschaltet. Mithilfe des Smarthome-Systems können die Lichter im ganzen Haus mit einem Knopfdruck ausgeschaltet werden. Personen, die gerne umweltfreundlich leben und energieunabhängiger heizen wollen, können diesen Artikel lesen.

▶ Sicherheit
Ein weiterer wichtiger Punkt, der für das Smart Home spricht, ist die größere Sicherheit, die mit der Installation desselben einhergeht. Wer beispielsweise im Urlaub ist, der kann auch von einem Reiseziel, das weiter entfernt liegt, alles steuern. Die Rollos können zu den üblichen Zeiten geöffnet und geschlossen werden. Daneben kann man auch die Lichter einschalten, sodass die Einbrecher nicht auf die Idee kommen, dass eigentlich niemand zu Hause ist. Zudem können Interessierte auch eine Kamera am Eingangsbereich installieren, dessen Bild auf einen Bildschirm in der Küche oder auch auf dem Smartphone projiziert werden kann. So haben Bewohner immer einen guten Überblick, wer gerade auf dem eigenen Grundstück umherschwirrt. Wer zusätzlich Bewegungsmelder installiert, der kann mit der direkten Verknüpfung des Smart Homes auch eine Information auf dem Handy einrichten. So können Hausbewohner sofort reagieren und die Polizei rufen.

▶ Gemütlichkeit
Daneben natürlich spricht auch die Bequemlichkeit, die mit der Installation einhergehen. Wer zum Beispiel bei einem schönen ruhigen Sound und einem gedimmten Licht aufwachen möchte, der kann sich die neueste Technik im Zimmer installieren. Dank des Smart Homes ist es möglich, dass die Lichter im Schlafzimmer um eine bestimmte Uhrzeit einschalten. Auch die Stärke des Lichts kann eingestellt werden. Daneben profitieren die Personen, die sich für das moderne System entscheiden, von der Möglichkeit viele Befehle per Sprachbefehl zu steuern. Das kann gerade beim Kochen sehr praktisch sein. So kann ein neues Lied angemacht, die neuesten Nachrichten abgerufen oder das Licht im Bad ausgeschaltet werden.

Warum spielt die Beleuchtung eine so große Rolle?

Neben den Farben, den Möbeln und den Pflanzen sorgt das Licht für einen Wohlfühlfaktor. Es gibt verschiedene Lichtstärken, sodass Licht immer anders auf den Menschen wirken kann. Warmes Licht sorgt für eine gemütliche Atmosphäre, während kaltes Licht eher für Räume geeignet ist, in denen man sich konzentrieren muss. Dank moderner, smarter LED Leuchten können Bewohner die Stärke des Lichts einstellen und die Dimm-Funktion nutzen. Gerade am Abend und am Morgen ist das sehr wichtig. Zudem sorgt indirekte Beleuchtung, die sich beim Betreten des Raumes einschaltet, für ein wohliges Gefühl.

Fazit!

Smart Homes werden immer modernen. Viele Menschen können sich ein Leben ohne diese Technik nicht vorstellen. Aus diesem Grund gibt es immer mehr Abnehmer der modernen Lösungen. Mithilfe von smarter Leuchten und vernetzen Geräten können sich Bewohner zurücklehnen und die wohlige Atmosphäre im Zuhause sowie mehr Sicherheit genießen.

Smart Home - Steuerung der Beleuchtung

Bildquellen: Pixabay.com - Bild 1: Pixaline-1569622 - Bild 2 und 3 (icon): geralt-9301


Drucken E-Mail


BauPraxis und seine Werbepartner brauchen für einzelne Coockies und Datennutzungen Ihre Einwilligung, um Inhalte und Anzeigen individuell zu gestalten. Mit Klick auf "Akzeptieren" sind Sie einverstanden. Vielen Dank! Sie können auch ablehnen, wobei dann BauPraxis eventuell nicht optimal funktioniert.