Regenwasser - das blaue Gold der Zukunft?

Möglichkeiten für Planer, Bauunternehmer, Installateure und Tiefbauer zeigen neue Lösungsansätze.

Regenwasser

Regenwasser: das blaue Gold?

Lang anhaltende Trockenperioden, zunehmende Starkregenereignisse, Medikamente und Nitrate im Trinkwasser verändern unsere Umwelt. Dies bedeutet für viele Unternehmen aber auch neue Geschäftsmöglichkeiten.

Welche Möglichkeiten für den Planer, Bauunternehmer, Installateur und Tiefbauer dabei heute schon bestehen, zeigen neue Lösungsansätze:

Regenwasser sollte zum Beispiel nicht nur für die WC Spülung verwendet werden. Das Regenwasser ist von solch guter Qualität, dass es mit entsprechender Technologie zu Trinkwasser aufbereitet werden kann. Keine Arzneimittelrückstände, keine Hormone, dafür aber weiches Wasser in den Leitungen sind nur einige Vorteile, die Regenwasser bietet. Viele weitere hilfreiche Informationen finden Sie in unserer Broschüre „Regenwasser, ein Geschenk des Himmels NEU gedacht“.

Um zu zeigen, wie gut aufbereitetes Regenwasser schmecken kann, haben wir unser eigenes Bier, das Brain Regenwasserbier gebraut. Wer es probieren möchte, kann es nun in Deutschland exklusiv im INTEWA Store bestellen.

Eine weitere Innovation ist das sogenannte Grauwasser Recycling. Gering verschmutztes Duschwasser wird dabei aufbereitet und für die WC Spülung, das Wäschewaschen und die Bewässerung verwendet. Bei einer Einsparung von durchschnittlich 5,00 € Trink- und Abwasserkosten in Deutschland, lohnt sich das bei gewerblichen Anlagen ganz besonders und eröffnet ein neues, spannendes Geschäftsfeld für Installateure. INTEWA bietet hier ein ausgereiftes NSF zertifiziertes Komplettsortiment an.

Viel Geld sparen kann man in vielen Gegenden auch mit unseren Versickerungssystemen, da inzwischen in Deutschland und anderen Ländern die sogenannten Versiegelungsgebühren bei 1,00 € /m² und mehr liegen.

Bei einem Gebäude mit 5.000 m² versiegelter Fläche, können mit dem DIBT zugelassenen INTEWA System so bis zu 50.000 € in 10 Jahren eingespart werden.

Bei einer in Deutschland versiegelten Fläche von 20.847 km² entspräche dies rund 21 Mrd. Euro an Entsiegelungs-Potential, einem Wert, der bei aktuellem Kurswert ca. 600 t Gold darstellt. (Kurs vom 31.12.2016).

Rechnet man nun alle Einsparmöglichkeiten zusammen, wird deutlich, dass der Wert des Regenwassers bislang deutlich unterschätzt wird. Für die internationale Bauwirtschaft wird das „blaue Gold“ also immer bedeutsamer!

TrinkwasserRegenwasser ist von solch guter Qualität, dass es mit entsprechender Technologie relativ einfach in jedem Haus zu Trinkwasser aufbereitet werden kann.

Bildmaterial: INTEWA.de





Drucken E-Mail