Die Digitalisierung der Baubranche revolutioniert Bauplanung und Bauhandwerk

Auch Bauhandwerker bleiben von der Digitalisierung nicht unberührt. Im Gegenteil: In einer Zeit, in der Effizienz, Zeitersparnis und Kostenreduktion im Vordergrund stehen, bringt die Digitalisierung neuen Schwung in Bauplanungen und Bauausführung.

Von der Bestellung von Baumaterialien im Internet bis zur Online-Ausschreibung von Handwerksarbeiten – die Bauwelt erfährt einen fundamentalen Wandel.


Bild: Neben der digitalen Bauplanung und Visualisierung besteht heute die Möglichkeit für Bauherren, eine Vielzahl von Bauprodukten und auch Handwerker-Leistungen online zu bestellen. (Bild von Scott Graham auf unsplash.com)

Neue Technologien verändern die Baubranche

Mit fortschreitender Digitalisierung finden immer mehr technologisch innovative Prozesse Einzug in das Bauwesen. Planungssoftware und Building Information Modeling (BIM) bieten Architekten und Ingenieuren gänzlich neue Möglichkeiten der Bauplanung und Baudurchführung. BIM ermöglicht es, digitale Modelle von Bauprojekten zu erstellen, die sowohl statische als auch dynamische Daten enthalten. Dadurch wird eine präzisere Planung und Kostenkalkulation ermöglicht und das Projektmanagement stark vereinfacht.

Die Bestellung von Baumaterialien im Internet

Früher war der Gang zum Fachhandel oder Baustoffbetrieb unumgänglich. Heute haben Bauherren und Immobilienbesitzer die Möglichkeit, eine Vielzahl von Produkten online zu bestellen. Daher ist ein professionelles Webdesign für Handwerker und Baustoffhändler heutzutage auch enorm wichtig. Schließlich bestellen Kunden nur auf Websites, die ihnen vertrauenswürdig erscheinen. Die Möglichkeit, online zu bestellen, bringt nicht nur eine Erhöhung der Angebotsvielfalt mit sich, sondern auch eine deutliche Vereinfachung der Beschaffungsprozesse.

Einige Beispiele hierfür sind:

Fenster und Rollläden: Aus einer breiten Auswahl können die passenden Fenster inklusive Zubehör bequem ausgewählt und direkt nach Hause geliefert werden.
Heizkörper: Verschiedene Heizkörper-Modelle und -Marken stehen zur Auswahl, häufig zu günstigeren Konditionen als im stationären Handel.
Sanitärinstallation: Ob Waschbecken, Toilettenschüsseln, Armaturen oder komplette Duschkabinen – alles lässt sich online ordern.
Elektroinstallation: Von Leerrohren über Kabel bis hin zu Sicherungen und Steckdosen kann das gesamte Sortiment online bezogen werden.
Solaranlagen und Balkonkraftwerke: Heimwerkerpakete ermöglichen es, eigene Solaranlagen auf dem Dach oder den eigenen Solarbalkon zu installieren und damit zum Selbstversorger in Sachen Energie zu werden.
Schornsteine: Für fast alle Bereiche vom Neubau bis hin zur Sanierung im Altbau können komplette Schornsteine im Internet sicher bestellt werden.

Solaranlagen Montage
Bild: Auch Solaranlagen-Pakete können heute im Internet zur Selbstmontage bestellt werden. (Foto von stanthonys solar, pixabay.com)

Ausschreibungen und Preisvergleiche im Internet

Neben dem Erwerb von Baumaterialien verlagern sich auch andere Prozesse ins Netz. Handwerksarbeiten werden immer häufiger online ausgeschrieben, und der Vergleich von Preisen gestaltet sich dadurch deutlich einfacher. Verschiedene Plattformen bieten Bauherren die Möglichkeit, Angebote von geeigneten Handwerksbetrieben einzuholen, diese zu vergleichen und so Kosten zu sparen. Allerdings gestaltet sich dies je nach Region noch unterschiedlich.
In urbanen Ballungsräumen sind solche Plattformen weiter verbreitet und bieten eine größere Auswahl an Angeboten. In ländlichen Gegenden hingegen ist das Angebot oft noch vergleichsweise dünn gesät.

Merkmale einer guten Internetseite für Handwerksbetriebe

Für Handwerksbetriebe bietet die Präsenz im Internet enormes Potenzial, um neue Kunden zu gewinnen und die Geschäftstätigkeit zu erweitern. Doch was zeichnet eine gute Internetseite aus?

Übersichtlichkeit und Benutzerfreundlichkeit: Eine klare Struktur und einfache Navigation sind äußerst wichtig, damit potenzielle Kunden problemlos die gesuchten Informationen finden.
Lückenlose Präsentation des Leistungsspektrums: Alle angebotenen Dienstleistungen sollten detailliert beschrieben werden, unterstützt durch Fotos und Referenzen von abgeschlossenen Projekten.
Kontaktmöglichkeiten: Eine schnelle und einfache Möglichkeit zur Kontaktaufnahme, sei es per E-Mail, Telefon oder direkt über ein Kontaktformular.
Kundenerfahrungen und Bewertungen: Durch echte Kundenbewertungen und Erfahrungsberichte wird Vertrauen geschaffen.
Online-Angebotsanfragen: Potenzielle Kunden sollten die Möglichkeit haben, direkt über die Website ein Angebot anzufordern.

Bauplanung und Materialbestellung
Bild: Alle Schritte, von der Baulanung über die Material-Bestellung bis zur Beauftragung von Handwerksarbeiten, können bequem von zu Hause aus erledigt werden. (Grafik von Jean-Paul Jandrain auf pixabay.com)

Vorteile für Bauherren und Renovierer

Die Digitalisierung bringt zahlreiche Vorteile für Bauherren und Renovierer mit sich. Von der Zeitersparnis bis hin zur Kostenreduktion – der Wandel bietet Chancen auf vielen Ebenen.
Zeitersparnis: Dank der Möglichkeit, online einzukaufen und Angebote einzuholen, wird der Planungs- und Beschaffungsprozess erheblich verkürzt.
Bessere Preisübersicht: Der Vergleich von Preisen und Leistungen unterschiedlicher Anbieter ist online viel einfacher und transparenter, was zu Einsparungen führen kann.
Mehr Auswahl: Im Internet ist das Angebot an verschiedenen Produkten und Dienstleistern weitaus größer als im stationären Handel.
Bequemlichkeit: Alle Schritte, von der Planung über die Bestellung bis zur Beauftragung von Handwerksarbeiten, können bequem von zu Hause aus erledigt werden.

Die Digitalisierung verändert das Bauwesen grundlegend. Sie bietet vielseitige Möglichkeiten zur Steigerung der Effizienz und zur Reduktion der Kosten sowohl für Bauherren als auch für Handwerksbetriebe. Es bleibt spannend zu beobachten, welche innovativen Lösungen in Zukunft noch auf den Markt kommen werden. Übrigens: Durch Google Ads können Handwerksbetriebe potentielle Kunden online gezielt erreichen.


  Baupraxis Link Tipp

Digitale Architektur Planung
Die Zukunft des Bauwesens: Digitalisierung und neue Technologien

Was gibt es Neues im Bereich Technologie und Digitalisierung im Bauwesen? Die Digitalisierung am Bau hat zu einer höheren Effizienz geführt, da die Planung von Bauprojekten automatiseirt wurde und das Gebäude schnell visualisiert und im Umfeld dargestellt werden kann. Interessanter Beitrag hier...



Wir benutzen Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen für Sie individuell zu gestalten und Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung des Inhaltes von BauPraxis.de erklären Sie sich damit einverstanden.