BauPraxis


Hausbau
Hausbesitzer
Planung
Technik
Oekologie
Finanzierung
Bau-News
zum Hausbau
für Hausbesitzer
zum Rohbau

Innovative Produkte
Förderprogramme

Lexikon
Verzeichnis
Links


Google


BauPraxis Infos
Sitemap
Mediadaten
Marketing-Pakete
Statistik
Information AGB
Impressum
Datenschutz





Kaufen statt Mieten

Feinstaub im Griff!
Schiedel Schornsteine produzieren keinen Feinstaub und sind als Vorsorge wichtig.

Lassen Sie sich durch die aktuellen Medienaussagen
zum Thema "Heizen mit Holz" nicht verunsichern...

Schiedel, München

Schiedel Schornsteine produzieren keinen Feinstaub und sind als Vorsorge wichtig.

Die Schornsteinsysteme von Schiedel sind für alle Feuerstätten geeignet. Für jetzt auf dem Markt befindliche und auch zukünftige. Es gibt derzeit keinen Grund auf den Einbau energiesparender und umweltfreundlicher Öfen zu verzichten. Im Gegenteil; mit Holz heizen heißt gerade aktuell Energiekosten sparen und die Umwelt dabei schonen.

DIN plus Die Anforderung an die Nachrüstung oder den Austausch von Einzelraum Feuerstätten beziehen sich auf solche, die definitiv die Vorgaben der Stufe 1 nicht erfüllen. Die Stufe 1 ist identisch mit den Anforderungen, die sich schon jetzt aus dem DINplus-Zertifikat ergeben. Öfen die dieses DINplus heute schon haben, bedürfen keiner Nachrüstung und müssen auch nicht ausgetauscht werden. (Quelle Umweltbundesamt)

Heizen mit Holz! Das ist doch sinnvoll für das Klima, oder? Mit Holz zu heizen, schützt das Klima. Holz ist eine regenerative Energiequelle und sein Einsatz schützt das Klima. Wird mehr Holz eingesetzt, steigt automatisch auch der Anteil erneuerbarer Energiequellen am Gesamtenergie-verbrauch.

Es gibt weitere Vorteile.
Wird heimisches Holz eingesetzt, verkürzen sich Transportwege. Dadurch sinken nicht nur Transportkosten, sondern es wird auch weniger Treibhausgas Kohlendioxid (CO2) beim Transport emittiert. Wird heimisches Holz genutzt, können im ländlichen Raum neue Einkommensquellen geschaffen und damit Arbeitsplätze erhalten oder geschaffen werden.

Ganz ohne Emissionen geht es bei der Holzverbrennung jedoch nicht. Holz enthält immer geringe Mengen an Stickstoff-, Schwefel- und Chlorverbindungen. Dadurch entstehen bei der Verbrennung schädliche Schadstoffe wie Stickstoffoxide (NOx). Zudem gelangt bei der Verbrennung des Holzes Staub, der zu 97 Prozent als Feinstaub besteht, in die Außenluft. Und diese sehr feinen, mit dem Auge nicht sichtbaren Partikel, können beim Einatmen bis tief in die Lunge eindringen und so die Gesundheit belasten.


Heizen mit Holz


Stehen damit Klimaschutz und Immissionsschutz im Widerspruch?
Klimaschutz und Immissionsschutz sind kein Widerspruch.

Hand in Hand gehen Klimaschutz und Immissionsschutz vor allem dann, wenn Feuerungsanlagen technisch einwandfrei funktionieren und wenn sie richtig mit Holz beschickt werden. Zudem macht Heizen mit Holz nur Sinn, wenn dabei Staub und schlechte Gerüche auf das technisch mögliche Niveau reduziert werden. Auch dies kann durch moderne Feuerungsanlagen, durch ausreichend getrocknetes Holz und durch die richtige Beschickung erreicht werden.

Holz ist eine langsam nachwachsende Ressource. Diese wertvolle Energiequelle sollte also effizient eingesetzt werden – am besten nur in Feuerungsanlagen mit einem hohen Wirkungsgrad.



Über Schiedel: Die Schiedel GmbH & Co. KG ist ein Unternehmen von Lafarge Roofing, welche in mehr als 200 Produktionsstandorten und Aktivitäten in 46 Ländern der führende weltweite Anbieter von Produkten für das geneigte Dach, Dachsystemteilen und Schornsteinsystemen. Über 12.000 Mitarbeiter erwirtschafteten in 2006 einen Umsatz von mehr als 1,6 Mrd. Euro. Seit Februar 2007 ist PAI partners neuer Mehrheitsgesellschafter von Lafarge Roofing. Die Lafarge Gruppe hält einen Anteil an dem neuen Unternehmen von 35 Prozent.


Weitere Infos erhalten Sie bei

Schiedel












schiedel



Rauchmelder retten LebenRauchmelder-Pflicht zum Jahreswechsel.
Zum Jahreswechsel 2011 werden Rauchmelder in allen Häusern und Wohnung in Schleswig-Holstein und Hamburg zur Pflicht. Ab dem 1. Januar 2011 müssen also auch Altbauten mit den kleinen Lebensrettern ausgerüstet sein - bisher war deren Einbau nur bei Neubauten Pflicht.
Schornstein
Luft-Abgas-Schornsteinsystem "Absolut" mit Thermo-Luftzug: Sicherer Betrieb von Kamin- und Kachelofen. Nutzen Sie modernste Kamintechnik in Ihren Haus für dauerhaftes Wohlbefinden und sicheren Betrieb. Mehr lesen Sie hier...
SchornsteinSchornsteinköpfe - "i-Punkte" auf dem Hausdach. Aber nicht nur schickes Design, sondern vor allem hohe technische Funktionalität und dauerhafte Haltbarkeit sind beim Schornsteinabschluss gefragt.
Wir stellen Ihnen drei interessante System-Schornsteinköpfe aus dem Hause Schiedel vor.



Homepage
<<
top
 
BauPraxis
Das Bauherren-Portal · Copyright · alle Rechte vorbehalten · all rights reserved