BauPraxis



Hausbau
Hausbesitzer
Planung
Technik
Oekologie

Finanzierung

Bau-News
>
Infos zum Hausbau
> Hausbesitzer-News
> Neues zum Rohbau
> Innovative Produkte
> Förderprogramme
> News-Archiv

Lexikon
Verzeichnis

Links



Google



| BauPraxis Infos |
| Sitemap |
| Mediadaten online |
| Marketing-Pakete |
| BauPraxis Statistik |
| Informationen AGB |
| Impressum |





Kaufen statt Mieten

Immer prima Klima im Haus - exakt nach Bedarf:
Mit dem AERA-Lüftungssystem von Schiedel
mit Wärmerückgewinnung







 

Lanzarote Urlaub nackt im eigenen Pool

Frische Luft im ganzen Haus mit dem SCHIEDEL AERA Lüftungssystem

Frische Luft in der optimalen Menge, im ganzen Haus, genau nach Bedarf, zum richtigen Zeitpunkt – und das vollautomatisch: die neue Bedarfslüftung "AERA-Comfort" von Schiedel erfüllt all diese Ansprüche auf einmal.

Schiedel

Es handelt sich dabei um ein selbstregelndes Lüftungssystem, bestehend aus dem Leichtbeton-Vertikalschacht mit integrierten Abluft-öffnungen, einem schallgedämmten Ventilator als Lüftungseinheit sowie feuchtigkeits gesteuerten Ab- und Zuluftelementen. Letztere sind jeweils in einem Einbaublock mit Rohrdurchführung montiert und werden bereits im Rohbau in den Wänden von Wohn-, Schlaf- und Aufenthaltsräumen installiert. Jeder Einbaublock kann als Komplettelement direkt ins Außenmauerwerk gesetzt und passgenau zugeschnitten werden.

Die integrierte hygrometrische Steuerung im Zuluftelement lässt die richtige Luftmenge ins Haus nachströmen und sorgt gleichzeitig dafür, dass dies für jeden Raum bedarfsgerecht geschieht. Sensoren messen den Feuchtigkeitsgehalt der Luft und aktivieren (öffnen) das Zuluftelement. Gleichzeitig wird über die im Vertikalschacht befindlichen Abluftelemente die feuchtigkeits- oder schadstoffbelastete Luft in der notwendigen Menge nach draußen geleitet. Räume, die nicht direkt an den Vertikalschacht grenzen, lassen sich durch eine Querverteilung aus Kunststoffrohren anschließen.


Frische Luft mit Energie-Plus:

AERA jetzt neu mit
Wärmerückgewinnung.

Schiedel präsentiert das Lüftungssystem AERA jetzt neu mit Wärmerückgewinnung. So lassen sich der notwendige kontinuierliche Luftaustausch zur Vermeidung von Schimmel und die Nutzung der in verbrauchter Luft enthaltenen Wärme sinnvoll kombinieren. Das Ergebnis: ein optimales Wohnklima samt Energiespareffekt.

Die Außenhülle eines Gebäudes muss heute vor allem dicht sein, denn nur so lassen sich teure Wärmeverluste vermeiden. Die gesetzlichen Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) schreiben dies entsprechend vor. Durch die dichte Gebäudehülle entfällt die natürliche Belüftung der Räume durch Ritzen, Spalten etc.. So entsteht im ungünstigsten Fall durch mangelnde Belüftung und Abfuhr der Raumluftfeuchtigkeit eine Dauerfeuchte, die zu Schimmelbildung und Schäden an Bauteilen führen kann.


Da eine manuelle Lüftung durch Öffnen der Fenster dauerhafte Anwesenheit der Bewohner erfordert, haben sich Anlagen zur kontrollierten Wohnraumlüftung am Markt durchgesetzt. Sie werden durch die neueste EnEV (2009) auch ausdrücklich gefordert und zudem durch Mittel der öffentlichen Hand (KfW-Programme) auch gefördert.


Wer seine Energiebilanz optimieren will, entscheidet sich nun am besten für AERA WRG, die zentrale Lüftungsanlage von Schiedel mit Wärmerückgewinnung.
Die Abluft z.B. aus Bad und Küche wird hierbei über ein zentrales Luftleitungssystem zum Gerät angesaugt, die Zuluft dezentral über Außenventile in Wohn- und Schlafzimmer geleitet.
Die Zu- und Abluftventile sind mit dem individuell positionierten AERA Leichtbetonschacht verbunden, über den die Luftmengen zu- und abgeführt werden. Die Lüftungszentrale im Dachgeschoss regelt diesen Prozess. Der Anschluss auch von entfernt liegenden Nutzräumen ist mit dem AERA Luftverteilernetz problemlos möglich.


Das eigentliche Prinzip der Wärmerückgewinnung beim AERA-Lüftungssystem: Ein Wärmetauscher (Buderus) entzieht der Abluft die Wärme und nutzt sie zur Erwärmung der einströmenden Außenluft. So werden die Lüftungswärmeverluste im Vergleich zu einer reinen Abluftanlage deutlich reduziert. Möglich sind Wärmerückgewinne von bis zu 90 %.

Der Vorteil wirkt sich vor allem im Herbst und Winter aus: Hier wird die von außen einströmende kühle Frischluft über die Wärmerückgewinnungseinheit vorgewärmt, muss also durch die Raumheizung nicht so stark erwärmt werden. Das spart Energie und senkt die Heizkosten.


Mit der AERA-Comfort entsteht automatisch und dauerhaft ein ausgewogenes Verhältnis zwischen einem hygienisch sinnvollen und bauphysikalisch bzw. baubiologisch notwendigen Luftwechsel im Haus. Bauschäden durch Feuchtigkeit oder Schimmelbefall lassen sich mit diesem System vermeiden.


Heizkostenersparnis: Und weil in der kalten Jahreszeit statt aufwändigem Stoßlüften die Fenster geschlossen bleiben können, sinkt der Heizenergiebedarf, was langfristig Kostenvorteile bringt.


Für konkrete Fragen zum Thema Schiedel AERA mit Wärmerückgewinnung,
nutzen Sie unseren Schiedel Planungsservice. (= Link direkt zu schiedel.de)

AERA-Lüftungstechnik von Schiedel:
bedarfsgerechte Lüftung ganz von selbst:
Schiedel AERA LueftungstechnikPrima Klima im ganzen Haus
Schiedel-Tipp für Planer: Hier finden Sie die neueste Bemessungsmatrix für den richtigen Schornsteinquerschnitt und die passende Feuerstätte. (mit Download!)
SchornsteinSchornsteinköpfe - "i-Punkte" auf dem Hausdach. Aber nicht nur schickes Design, sondern vor allem hohe technische Funktionalität und dauerhafte Haltbarkeit sind beim Schornsteinabschluss gefragt.
Wir stellen Ihnen drei interessante System-Schornsteinköpfe aus dem Hause Schiedel vor.
Schiedel
 
Schiedel KamineFeinstaub im Griff! Lassen Sie sich durch die aktuellen Medienaussagen zum Thema "Heizen mit Holz" nicht verunsichern... Schornstein + Holzofen = Energiekosten sparen + Umwelt schützen. Schiedel Schornsteine produzieren keinen Feinstaub.
 
Homepage

<< top

BauPraxis
Das Bauherren-Portal · Redaktion@BauPraxis.de · Copyright · alle Rechte vorbehalten