Homepage

Neu: THERMOPOR TV 7-Plan für Effizienzhäuser
Mauerziegel und gleichzeitig robuster Dämmstoff

Friedberg, Juni 2009

Im Herbst 2009 läutet die Bundesregierung die nächste Runde des energiesparenden Bauens ein. Mit ihrem neuen Wärmedämmziegel THERMOPOR TV 7-Plan ist die THERMOR-Gruppe bestens für die extrem hohen Anforderungen der neuen Energie Einsparverordnung EnEV 2009 gerüstet.

Der robuste Mauerziegel
wirkt mit seiner Wärmeleitfähigkeit von 0,070 W/mK wie purer Dämmstoff, ohne dabei seine wohngesunden Ziegeleigenschaften aufzugeben. Zum Vergleich: Eichenholz dämmt dreimal schlechter!

Als einziger Ziegel der Wärmedämmgruppe 007 ist der TV 7-Plan auch in den Standardwanddicken 30 cm und 36,5 cm lieferbar. Alle Baustoffe mit der Wärmeleitfähigkeit kleiner oder gleich 0,10 W/mK gehören nach DIN 4108-6 zur Gruppe der Dämmstoffe.

Der innovative, bauaufsichtlich zugelassene THERMOPOR TV 7-Plan erreicht diese exquisiten Dämmwerte durch eine ausgefeilte neue Lochstruktur und eine Mineralwolledämmung in den Kammern. Damit isoliert er hervorragend, ohne seine wohngesunden Ziegeleigenschaften, zum Beispiel die Allergiker freundliche "Feuchteatmung", zu verlieren.

Anders als viele mit Wärmedämm Verbundsystem gedämmte Wände schützt die 18 mm dicke Ziegelschale der robusten THERMOPOR-Dämmwand zusätzlich gegen mechanische Beschädigungen. Der leicht zu schneidende Ziegel wird mit Dünnbettmörtel vermauert. Da er bis zu 35 mm tiefes, vertikales Schlitzen erlaubt, lassen sich Heizungsrohre und Elektroleitungen unproblematisch verlegen.



Neu: THERMOPOR TV 7-Plan - der Ziegel für Effizienzhäuser (Foto Thermopor)



Lieferbar ist der THERMOPOR TV 7-Plan in den Wanddicken 49, 42, 36,5 und 30 cm. Bereits eine 36,5 cm dicke Wand erfüllt mit ihrem U-Wert von 0,18 W/m2 über die EnEV 2009 hinaus auch zukünftige Anforderungen. Ein nicht zu unterschätzendes Plus: Die hohe Dämmwirkung des Ziegels geht nicht zulasten der Tragfähigkeit.

Durch seine Steinfestigkeitsklassen 4 und 6 gewinnt das Haus hohe Tragfähigkeits-Reserven. Der THERMOPOR TV 7-Plan zählt zu den zahlreichen Premium-Produkten der THERMOPOR Gruppe.

Download: Die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-17.1-1005 kann beim THERMOPOR ZIEGEL-KONTOR ULM, Fax: 0731-9 66 94 66 angefordert oder aus dem Internet unter http://www.conbau.com. herunter geladen werden.


BauPraxis Link-Tipps:
RolladenEin Beitrag zum Klimaschutz: Mit Alulux-Rollläden komfortabel Energie sparen. Mit Qualitätsrollläden aus Aluminium ist das bei jedem Fenster leicht möglich. Wärmedämmende Alulux-Rollläden zeichnen sich dadurch aus, dass sie zuverlässig schließen. Lesen Sie unsere Produktinformation hier...
EnergiesparenGesund und nachhaltig leben - Häuser natürlich dämmen wie die Lohas. Die Kunst, mit Lust verantwortungsbewusst zu bauen. Naturdämmstoffe aus Holzfasern stoßen bei Lohas auf reges Interesse, berichtet der Bauzulieferer INTHERMO. Bericht...
Schiedel AbsolutDer erste Schornstein mit europäischer Zertifizierung: Die Münchner Schiedel GmbH & Co. KG verfügt als branchenweit erstes Unternehmen über eine Europäisch Technische Zulassung (ETZ) für eines ihrer Schornstein-Systeme. Es handelt sich dabei um den universell einsetzbaren Absolut.

<< top

BauPraxis
Das Bauherren-Portal · Redaktion@BauPraxis.de · Copyright · alle Rechte vorbehalten