POROTON PLANZIEGEL T9
Bauherren wollen den Premium-Ziegel
44% mehr Wärmeschutz mit Öko-Dämmkern
Bei Ziegeln einmalige Wärmeleitzahl von 0,09 W/(mK) - NEH und 3-Liter-Häuser ohne zusätzliche Außendämmung möglich - EnEV-Kriterien erfüllt - Schall-, Wärmeschutz sowie Diffusionseigenschaften verbessert

Poroton Planziegel T9
44% mehr Wärmeschutz mit
Öko-Dämmkern aus Perlit

Er entwickelt sich zu Bauherrens Liebling: Der Poroton Planziegel T9 gewinnt mehr und mehr Eigenheimfreunde und Bauunternehmer für sich. "Die Nachfrage steigt ständig", so Produktmanager Clemens Kuhlemann von der Wienerberger Ziegelindustrie Hannover. Hier ist der Ziegel mit den überzeugenden inneren Werten seit Beginn 2003 im Programm - aber nie lange auf Lager.

Ein Erfolg der vielfach begründet ist: Dank seinem innovativen Dämmkern aus mineralischem Perlit erreicht der T9 die Spitzen-Wärmeleitzahl von 0,09 W/(mk). Dazu kommt ein einzigartiges Brandschutzverhalten. Der integrierte Perlitkern wirkt zudem als natürliche Bremse gegen Elektrosmog. Und: Das Rosenheimer Institut für Baubiologie (IBR) hat den Premium-Ziegel mit der Bestnote 'geprüft und empfohlen vom IBR' ausgezeichnet: Eine Anhäufung positiver Eigenschaften also, die immer mehr Bauherren bei ihrer "Entscheidung fürs Leben" zu überzeugen vermag - auch wenn diese für den Plan-T9 rund doppelt so viel hinlegen müssen, wie für einen anderen guten Poroton-Ziegel.

Erkennungsmerkmal des T9 ist seine Perlit-Füllung: Statt der sonst ziegelüblichen wärmedämmenden Luftkammern dient beim T9 das mineralische Granulatgestein im Innern als leistungsfähiges Dämmpolster.

Poroton Planziegel T9

In einem Brennvorgang wird der Rohstoff über 1000 Grad erhitzt, dehnt sich aus und erhält so seine einzigartige Wirkung.

44 Prozent mehr Wärmeschutz: Im Vergleich zu einem Wandbaustoff mit einer Wärmeleitfähigkeit von 0,16 W/(mK) wird der rechnerische Wärmeschutzwert damit um rund 44 Prozent verbessert. Die verschärften Anforderungen der EnergieEinsparverordnung (EnEV) zu erfüllen ist kein Problem. Ohne jegliche Außendämmung kann ein staatlich gefördertes KfW-60-Energiespar-Haus errichtet werden.

Die bauphysikalischen Eigenschaften des Ziegels bleiben beim Poroton-Plan-T9 erhalten: Diffusionsfähigkeit und Schallschutz konnten sogar weiter verbessert werden. Ziegelmauerwerk aus T9 ist zudem winddicht und schafft insgesamt ein wohngesundes Raumklima - und das ohne Trockenheizen schon im Neubau. Überdies ist Perlit - anders als andere Dämm-Materialien - nicht anfällig für Fäulnis oder Ungezieferbefall. Wie baubiologische Untersuchungen unabhängiger Experten ergeben haben, sind Ziegel und Perlit praktisch frei von Formaldehyd, PCP, Radioaktivität sowie von hochtoxischen Schwermetallen und Bioziden.

...lesen Sie oben rechts weiter

POROTON

Poroton Planziegel T9
Bild: Der neue Poroton-T9 Planziegel von Wienerberger kann einfach und zeitsparend verarbeitet werden. Mit einer Mörtelwalze wird eine Fuge aus Dünnbettmörtel erstellt, auf die dann die nächste Ziegellage gesetzt wird.



Ein weiteres Plus für die Gesundheit von T9-Haus-Bewohnern: Der Perlitkern schirmt elektromagnetische Strahlung ab. Forscher der Universität der Bundeswehr (München) haben festgestellt, dass nur noch 0,3 Prozent der D-, E- und UMTS-Wellen durch die Wand in den Wohnraum eindringen können.

Der Poroton Planziegel T9 ist zudem Klassenprimus in der höchsten Feuer-Widerstandsklasse. Beim Brandschutz setzt er einen neuen Maßstab, weil er zugleich das Feuer und die Hitzeausbreitung stoppt. Im Test nach der DIN 4102 wurden auf der einen Seite einer T9-Wand mit einem Flammenwerfer 1000 Grad Celsius erzeugt. Auf der anderen Seite war von diesem flammenden Inferno allerdings kaum etwas zu spüren: Gerade mal ein Grad kletterte die Temperatur im Prüfraum. Und das selbst nach drei Stunden Dauerfeuer! Genug Zeit für Mensch und Tier das Gebäude zu verlassen, Hab und Gut zu retten und mit dem Löschen zu beginnen.



Der kompakte Aufbau erleichtert auch die Verarbeitung:

Der Ziegel lässt sich horizontal und vertikal in Scheiben von bis zu sechs Zentimeter Dicke schneiden. Ausgleichsformate werden nicht mehr benötigt. Auch der Putz kann sicher auf die Ziegel aufgetragen werden, da Armierungen nicht mehr erforderlich sind.

Poroton Planzegel T9
Bild: Der erste Planziegel mit eingebauter Wärmedämmung: Dank natürlicher Perlit-Füllung erreicht der Poroton Planziegel T9 eine Wärmeleitzahl von nur 0,09 W/(mk) und ist somit bestens geeignet für den Bau von Niedrigstenergie- und 3-Liter-Häusern.

Weitere Informationen sind erhältlich bei der Wienerberger Ziegelindustrie GmbH, Oldenburger Allee 26, 30659 Hannover, Tel: 0511-61070-0, Fax: 0511-614403, e-mail: info@wzi.de, Internet: www.wienerberger.de

Heizoeleinsparung mit dem Poroton T9

<< zurück zur letzten Seite top


http://BauPraxis.de - Redaktion@BauPraxis.de - Copyright - alle Rechte vorbehalten