BauPraxis


Hausbau
Hausbesitzer
> Wohnqualität
> Renovierung Dach

> und Hauswartung
> BauPraxis Tipps

Planung
Technik
Oekologie

Finanzierung

Bau-News
Lexikon
Verzeichnis

Links




| BauPraxis Infos |
| Sitemap |
| Mediadaten online |
| Marketing-Pakete |
| Statistik |
| Information AGB |
| Impressum |




Ein Vermögen vom Winde verweht?

Schutz vor Sturm, Regressansprüchen und Kürzungen
bei der Regulierung von Versicherungsschäden








Dachreinigung ist Schadensvorsorge

Zur kompletten Dachwartung gehört auch, die Wasserabführung rund um Dachfenster wieder herzustellen. Aber Achtung: Dies hat nichts mit der oft mittels Haustürgeschäft angebotenen und meist überflüssigen "Dachreinigung" zu tun.










Lanzarote Urlaub nackt im eigenen Pool
München, 11.10.2012

In Zusammenarbeit mit renommierten Forschungsinstituten hat der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) eine Klima- und Schadensprognose für dieses Jahrhundert erarbeitet.

Fazit: Nicht nur die Zahl der extremen Wetterereignisse, sondern auch deren Stärke und damit die Schäden steigen dramatisch an. Bis 2040 können sich die Schadenssummen sogar vervierfachen.

Längst überholt ist daher das Vertrauen von Immobilienbesitzern und Hausverwaltungen auf die sogenannte "Sturmklausel" in ihren Gebäudeversicherungen. Nicht "automatisch" wird jeder Schaden am Dach, der durch Stürme mit einer Windstärke von 8 und höher entsteht, auch reibungslos und in voller Höhe reguliert.


Fast ausnahmslos weisen die Versicherungsbedingungen auf die Obliegenheitspflichten des Versicherungsnehmers hin.


Und dazu kann auch gehören, durch entsprechende Vorsorgemaßnahmen das Risiko von Sturmschäden am Dach mit einer regelmäßigen Dachwartung zu verringern.

Der beste Nachweis für eine solche regelmäßige und fachgerechte Überprüfung ist ein Dachwartungsvertrag, der individuell mit Dachdecker-Innungsbetrieben abgeschlossen werden kann. Empfehlenswert ist es, bei der Vertragsgestaltung gleich festzuhalten, dass kleinere Schäden unmittelbar beseitigt werden. Das spart bares Geld, denn eine erneute Anfahrt des Betriebs erübrigt sich dann oft.

Ebenso sollte im Zuge dieser professionellen Dachwartung auch gleich eine Überprüfung und Reinigung von Dachrinnen und ggf. Fallrohren erfolgen, damit das Schmelzwasser im Winter und Frühjahr nicht durch das Herbstlaub auf Barrieren trifft. Ganz wichtig: Sofern die Bauordnung ein Schneefangsystem vorschreibt - oder es auch ohne entsprechende Verpflichtung montiert ist - wird auch das bei der Dachwartung überprüft, um "Dachlawinen" und deren Folgen zu verhindern.

Die Pflichten der Immobilienbesitzer zur Schadensverhütung beginnen aber bereits beim Neubau und der Sanierung des Daches.

Hier schreiben seit März 2011 die Fachregeln des Dachdeckerhandwerks verbindlich eine Windsogsicherung der Dacheindeckung vor.

Als "Stand der Technik" kann dies bei der Begutachtung eines Sturmschadens dann Auswirkungen auf die Schadensregulierung haben. Übrigens gilt die Pflicht zur "sturmsicheren Befestigung" ebenso für die Module von Solaranlagen auf dem Dach. Und das wird leider nur allzu häufig bei der Montage von Solaranlagen durch Nicht-Dachdecker vergessen.

Nur wenn alle Hausbesitzer und Hausverwaltungen sich auf die Klimaveränderungen und Wetterextreme durch entsprechende Vorsorge einstellen, werden die Prämien zur Gebäudeversicherung noch bezahlbar bleiben. Ein erster Schritt dazu ist die Pflege und Wartung des Daches als wichtigstes, schützendes Bauteil des Hauses.

Dachdecker-Fachbetriebe in der Region können bei der örtlichen Dachdecker-Innung erfragt oder im Internet unter www.dachdecker.net gefunden werden.

BauPraxis Link-Tipps:

Dach CheckRegelmäßig das Haus einmal gründlich prüfen! Besonders an Dach und Regenrinne sollte beim Herbst-Check unbedingt gedacht werden. Auch die Fassade sollte nochmals auf Risse und undichte Stellen geprüft werden. Und speziell vor dem Winter: wie sieht die Heizung aus?
Heizkörper entlüftenWintercheck für den Heizkörper:
Experten-Tipp von Claudia Lurz, Leitung Produktmanagement beim Heizkörperspezialisten Zehnder.
Wie man sein Auto jedes Jahr, bevor die ersten Schneeflocken fallen, zum Winter-Check fährt, sollte man genauso selbstverständlich seine Heizkörper winterfest machen. Unsere Tipps...
Dachrinne reinigenVor dem ersten Frost gründlich prüfen: Herbst-Check für Dachrinnen und Außenarmaturen. Vor dem ersten Kälteeinbruch sollten Eigentümer ihre Regenrinnen und Außenwasserhähne gründlich überprüfen. Wir geben Tipps, worauf es bei diesem Herbst-Check ankommt. Außenarmaturen, Regenrinnen und Rohrleitungen sollten auf den ersten Frost vorbereitet werden. Mehr...
Dachpflege ist WerterhaltungPflege für das Dach. Werterhaltung und Sicherheit zum Schutz des Hauses. Der Pflege und Werterhaltung des bestehenden Gebäudebestandes kommt besonders in den Frühlingsmonaten eine große Bedeutung zu. Die Einflüsse der Natur haben in den Wintermonaten an zahlreichen Dacheindeckungen ihre Spuren hinterlassen.

Homepage
<<
top
BauPraxis
Das Bauherren-Portal · Redaktion@BauPraxis.de · Copyright · alle Rechte vorbehalten · allrights reserved