BauPraxis


Hausbau

Hausbesitzer
Planung
Technik
Oekologie

Finanzierung

Bau-News
Lexikon
Verzeichnis

Links




| BauPraxis Infos |
| Sitemap |
| Mediadaten online |
| Marketing-Pakete |
| Statistik |
| Information AGB |
| Impressum |








Kaufen statt Mieten




Verchromte Heizkörper

Moderne Design-Heizköper mit zeitlos eleganter Chrom-Oberfläche fügen sich in unterschiedlichste Bad Ambiente ein, von klassisch bis puristisch.


Der Heizkörperspezialist Zehnder verchromt seine Design-Heizkörper im eigenen Werk und verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich dieser hochwertigen Oberflächenveredelung. Wir stellen Ihnen einige dieser Chrom-Modelle hier vor.







Muss Ihr Öltank
zum TÜV ?
Ist ein Qualitätsgutachten erforderlich ?


Verbraucherplattform „Sicherer Öltank“ bietet jedem Hausbesitzer
jetzt einen Quick Check seiner Tankanlage  

Sicherer Öltank Quick Check
Über einen kompakten Quick Check kann ab sofort jeder Hausbesitzer seinen Heizöltank selbst überprüfen. Dabei wird ihm nach dem Ampelprinzip sehr plakativ angezeigt, ob bei seinem Öltank eine Sicherheitsüberprüfung durch einen Gutachter notwendig erscheint oder nicht. Den Quick Check findet der Hausbesitzer unter www.sicherer-öltank.de.

Schützen Sie
sich vor hohen Kosten


Machen Sie den QUICK CHECK
für Ihren Öltank



Bei einem
Schaden sind
Sie persönlich
haftbar

Würzburg/Berlin im Juli 2016

> In den deutschen Heizungskellern stehen nach aktuellen Angaben des Bundesverbandes Lagerbehälter e.V. rund drei Millionen Öltankanlagen mit über 25 Jahren Laufzeit. Eine halbe Million Öltanks haben sogar 40 Jahre und mehr auf dem Buckel. Da stellt sich natürlich die Frage, ob diese Tankanlagen noch den heutigen Sicherheitsanforderungen entsprechen. Dank eines vom Bundesverband im Rahmen seiner Verbraucherkampagne „Sicherer Öltank“ entwickelten Quick Checks kann ab sofort jeder Öltankbesitzer bequem von zu Hause aus diese Frage für sich beantworten.

> Da es bekanntermaßen in Deutschland noch keine generelle gesetzliche Überprüfungspflicht für private Heizöltanks gibt, sollte sich jeder Öltankbesitzer in Eigenregie darum kümmern, dass sein Öltank von einem Fachbetrieb oder besser einem Sachverständigen „unter die Lupe“ genommen wird. Denn bei Schadensfällen aufgrund eines defekten Öltanks gilt die altbekannte Weisheit: „Unwissenheit schützt vor Strafe nicht“. Ohne diese regelmäßige Kontrolle bzw. Überprüfung des Öltanks ist der Hausbesitzer persönlich haftbar für alle verursachten Umweltschäden. Selbst eine Öltankversicherung kommt für die Schäden zumeist nicht auf, wenn die Anlage nicht dem heutigen Stand der Technik entspricht.

> Ob bei einer Öltankanlage ein Gutachter-Check anstehen würde, kann nun zukünftig jeder Hausbesitzer ganz einfach bei sich zu Hause selbst überprüfen. Denn die Verbraucherplattform „Sicherer Öltank“ hat einen kompakten Quick-Check entwickelt, bei dem der Hausbesitzer in maximal fünf Minuten weiß, ob sein Öltank eine offizielle Überprüfung braucht. Diesen Quick-Check findet der Verbraucher auf der Website www.sicherer-öltank.de, genauso wie eine bundesweite Datenbank mit über 200 ausgewiesenen Gutachtern zur Tank-Überprüfung – regional geordnet nach Postleitzahlgebiet. Mit diesem Serviceangebot hat nun jeder Öltankbesitzer die Möglichkeit, ohne großen Aufwand für eine verlässliche Qualitätsabsicherung seines Öltanks zu sorgen.


Moderne Tanks schaffen mehr Platz im Keller

Der Austausch eines in die Jahre gekommenen Öltanks hat u.a. den großen Vorteil des Platzgewinns im Heizungskeller, da aufgrund der Doppelwandigkeit moderner Öltanks keine separaten Auffangbereiche mehr notwendig sind. So kann beispielweise der Traum einer kleinen Wellnessoase realisiert werden.






















Hörfunk-Interview>Reinigung oder Austausch
>Der Öltank auf dem Prüfstand
>Hörfunk-Interview mit Reginald Homer
(Geschäftsführer des technischen Prüfdienstes Bayern)
Jedes dritte Haus in Deutschland wird heute mit Heizöl beheizt. Das sind ca. 5,8 Millionen Ölheizungen. Viele davon sind bereits 25, 30 oder 40 Jahre in Betrieb. Wenn dann eine Modernisierung ansteht, wird meistens nur der Ölheizkessel getauscht, die Öltanks allerdings nicht. Nicht selten ist ein Tank in seinem "Öltankleben" noch nie überprüft worden.
Quick-Check Heizöltank
Auf der Verbraucherplattform www.sicherer-öltank.de findet man nicht nur den Quick Check für seine private Öltankanlage, sondern auch eine bundesweite, regional geordnete Datenbank mit über 200 Sachverständigen und Gutachtern. Mehr Informationen unter www.sicherer-öltank.de.



(Bildquellen: Bundesverband Lagerbehälter e.V., Würzburg)


> BauPraxis Link-Tipps:

Quick Check Heizöltank>Der Öltank auf dem Prüfstand: Überprüfung oder Sichtkontrolle, Reinigung oder Austausch?

>Ein exklusives Experteninterview mit Reginald Homer vom technischen Prüfdienst Bayern

Jedes dritte Haus in Deutschland wird heute mit Heizöl beheizt. Das sind ca. 5,8 Mio. Ölheizungen. Viele davon sind bereits 25, 30 oder 40 Jahre in Betrieb. Wenn dann eine Modernisierung ansteht, wird meistens nur der Ölheizkessel getauscht, die Öltanks allerdings nicht.
Brennstoffzellen-Heizung im Eigenheim
Endlich unabhängiger von steigenden Strompreisen + hohe Fördermittel für klimaschonende Brennstoffzellen Heizgeräte.
41 Prozent der Bundesbürger würden gerne ihren Strom selbst erzeugen, wenn die Anschaffung einer entsprechenden Technik für sie erschwinglich wäre, wie eine repräsentative Umfrage von TNS Emnid im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands e.V. zeigt. Weitere 15 Prozent sind generell an der Idee interessiert. Das Bedürfnis nach Unabhängigkeit vom allgemeinen Strommarkt und seinen Preisentwicklungen ist also riesig. Lesen Sie mehr zu diesem Thema...

Pflanzkübel aus TerracottaEdelstahl PflanzkübelMehr Modernität im eigenen Garten: Individuelles Design mit klassischen Pflanzkübeln aus Terracotta oder modernen Objekten in Fiberglas oder Edelstahl. Der Garten ist heutzutage mehr als ein Ort, um Gemüse anzubauen. Er wird zur eigenen Oase, in der man entspannen, Kraft tanken und sich erholen möchte. Unser Beitrag informiert Sie.

Rauchmelder müssen in allen Räumen seinUmfrage deckt Versäumnisse bei der Rauchmelderquote auf: Die unterschätzte Gefahr. In den meisten Bundesländern sind Rauchmelder bereits gesetzliche Pflicht. Doch die Vorschriften der Gesetzgeber kennen immer noch zu wenige Immobilien-Besitzer oder sie interpretieren das Gesetz falsch. Wie eine aktuelle Forsa-Umfrage zeigt, hängt das Risiko, an einer Rauchvergiftung zu sterben, stark vom Wohnort ab. Sie sollten jetzt handeln...


 
Homepage
<<
top
 
BauPraxis
Das Bauherren-Portal · Redaktion@BauPraxis.de · Copyright · alle Rechte vorbehalten · allrights reserved
 
-