BauPraxis


Hausbau

Hausbesitzer
Planung
Technik
Oekologie

Finanzierung

Bau-News
Lexikon
Verzeichnis

Links



| BauPraxis Infos |
| Sitemap |
| Mediadaten online |
| Marketing-Pakete |
| Statistik |
| Information AGB |
| Impressum |






Kaufen statt Mieten













Solarkollektoren

Solarthermie – aber wie?    
Der Expertentipp für die optimale Kollektorwahl.


Entscheidung für eine Kollektorvariante immer in Abstimmung mit dem Fachhandwerker treffen.

Röhrenkollektoren

Flach- und Röhrenkollektor

Flachkollektoren sorgen für hohe Wärmeerträge und ermöglichen vielseitige architektonische Gestaltungsmöglichkeiten bei In- oder Aufdachmontage sowie auf Flachdächern. Vakuumröhrenkollektoren haben bei Standardgebäuden einen geringen Flächenbedarf und sind für Anwendungen mit hohen Zieltemperaturen geeignet.


Mehr Sicherheit, mehr Platz, mehr Komfort!
Tank im Tank Heizöl Systeme machen Auffangräume überflüssig

Überalterten Anlagen weisen zum Teil erhebliche Qualitätsmängel auf wie beispielsweise Verformungen oder Korrosionen der Tankwandung, defekte Be- bzw. Überfüllsicherung oder ein zu geringes Rückhaltevolumen 

Heizöl Tank im Tank schafft mehr Platz im Keller
Als „Tank im Tank-Systeme“ machen die die modernen Öltanks von Schütz eine extra Auffangwanne oder Auffangräume überflüssig. Dafür gewinnt der Hausherr zusätzliche Freifläche im Heizungskeller, nutzbar beispielsweise als kleine Saunaoase.


 
Selters, im November 2016

> In Deutschlands Heizungskellern stehen über vier Millionen Heizöltankanlagen, die inzwischen bereits über 25 bzw. sogar über 30 Jahre „auf dem Buckel“ haben. Die überalterten Anlagen weisen zum Teil erhebliche Qualitätsmängel auf wie beispielsweise Verformungen oder Korrosionen der Tankwandung, defekte Be- bzw. Überfüllsicherung oder ein zu geringes Rückhaltevolumen. Auch der Auffangraum ist eine oft unterschätzte, aber häufig betroffene Gefahrenquelle. Über die Jahre können hier Risse oder Abplatzungen im Bodenbereich entstehen, welche im Schadensfall das Risiko eines Durchsickerns des Heizöls erheblich erhöhen. Mit modernen, doppelwandigen Tankbehältern gibt es dieses Risiko nicht mehr, da diese Tanks aufgrund ihrer „doppelten Haut“ den Auffangraum überflüssig machen.

> Anbieter moderner Öltanks, wie der international renommierte Behälterspezialist Schütz, haben doppelwandige Behälter entwickelt, die als „Tank im Tank - System“ größtmögliche Sicherheit bieten. So sind die Öltanks von Schütz aus hochwertigen Kunststoffen gefertigt, während ein Außentank wie eine zweite Hülle den eigentlichen Öltank umschließt. Somit wird zuverlässig ein mögliches Auslaufen des Heizöls verhindert und der bisherige Auffangraum überflüssig gemacht. Die Tanks können in unmittelbarer Nähe zum Kessel aufgestellt werden mit entsprechendem Raumgewinn im Keller. Auch individuelle Abmessungsvarianten sind kein Problem.

> Darüber hinaus verfügen die Tanksysteme von Schütz über einen hochwirksamen Diffusionsschutz und sind damit absolut geruchsdicht: Alle Behälter werden mit dem patentierten SMP-Verfahren oberflächenversiegelt und erhalten eine teflonähnliche Schutzschicht. Die Sperrschicht des Innentanks und aller Zubehörteile verhindern jegliche nach außen tretende Geruchsentwicklung. Dieses Verfahren besitzt das Qualitätssiegel „Proofed Barrier" der Qualitätsgemeinschaft geruchsgesperrter Heizölanlagen e.V. und unterliegt einer regelmäßigen Untersuchung durch das Fraunhofer Institut in Freising. Wer daher einen Öltank mit diesem Label besitzt, kann sicher sein: Kein Heizölgeruch dringt mehr in den Wohnraum.

> Schütz liefert seine Öltanks als Batterietanksysteme (siehe Foto unten), die sich insbesondere bei der Erneuerung einer Tankanlage und damit bei Sanierungs- bzw. Bestandsgebäuden als kostengünstige Lösung anbieten. Dabei werden mehrere Behälter zu einem System verbunden: Die einzelnen Batterietanks müssen also nicht jeweils das komplette Bedarfsvolumen abdecken, sind entsprechend kleiner dimensioniert und passen problemlos durch Türen und größere Fensteröffnungen. Je nach jährlichem Heizölverbrauch lässt sich so das Lagervolumen unproblematisch an die persönlichen Bedürfnisse anpassen. Für ein Einfamilienhaus benötigt man lediglich eine Raumabmessung von 3,5 Quadratmeter, um beispielsweise drei Behälter eines Tank im Tank Spezial - Systems unterzubringen - die typische Menge einer 3.000 Liter Anlage für den Jahresbedarf.

> Doppelwandige Tank im Tank - Systeme von Schütz bieten maßgeschneiderte Lösungen für kleine als auch große Räume: Bedarfsgerechte Abmessungen, verschiedene Aufstellvarianten, einen bestmöglichen Schutz vor möglichen Ölschäden und eine Garantieleistung für 15 Jahre.

Weitere Direktinformationen unter: www.schuetz.net

Schütz Heizöltank

Rank und schlank dank „Tank im Tank-System“: Öltanks von Schütz passen durch jede Tür. Zudem sind sie leicht zu bewegen, da dank einer speziellen Fertigungstechnik keine schwere Blechummantelung mehr erforderlich ist.
















Schütz Heizöltank "Tank im Tank"
Beim Tank im Tank System von Schütz wird das Heizöl schwimmend abgesaugt. So können keine Ablage-rungen mit angesaugt werden, die zu Filterverstopfungen und Brenner-störungen führen können.


Schütz Heizöltank Batteriesystem
Für seine Batterietanksysteme hat Schütz das Überfüllsicherungssystem VARISTOP entwickelt. Dabei wird jeder einzelne Tank durch einen eigenen Grenzwertgeber überwacht, so dass Überfüllungen ausgeschlossen sind.

Alle Bilder: Schütz GmbH & Co. KGaA

 

> BauPraxis Link-Tipps:

Quick Check Heizöltank>Der Öltank auf dem Prüfstand: Überprüfung oder Sichtkontrolle, Reinigung oder Austausch?

>Ein exklusives Experteninterview mit Reginald Homer vom technischen Prüfdienst Bayern

Jedes dritte Haus in Deutschland wird heute mit Heizöl beheizt. Das sind ca. 5,8 Mio. Ölheizungen. Viele davon sind bereits 25, 30 oder 40 Jahre in Betrieb. Wenn dann eine Modernisierung ansteht, wird meistens nur der Ölheizkessel getauscht, die Öltanks allerdings nicht.



Neue Öltank Verordnung 2017
>Höhere Qualität und mehr Sicherheit für Öltankanlagen. Zukünftig bundesweit einheitliche Regelung zur Wartung privater Öltankanlagen
.


Mit dem 01. August 2017
tritt die bereits seit einigen Jahren diskutierte AwSV - die sogenannte "Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen" in Kraft.

Mit der neuen gesetzlichen Regelung gelten für private Öltankbesitzer zukünftig höhere Standards in Bezug auf Qualität und Sicherheit ihrer Anlage. So wird für Neuanlagen erstmals bundesweit eine Überprüfung durch einen ausgewiesenen Sachverständigen vorgeschrieben.

Heizen mit PelletsBDH Dr. BreidenbachExperteninterview zur "Holz- und Pelletheizung"
Dr. Lothar Breidenbach, Geschäftsführer Technik des Bundesindustrieverbandes Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik (BDH), beantwortet zentrale Verbraucherfragen für das Heizen mit Pellets oder Scheitholz. Nach Verabschiedung der Novelle zur Energieeinsparverordnung im Oktober 2013 dürfen viele alte Heizkessel, die 30 Jahre und älter sind, ab 2015 nicht mehr betrieben werden. Eine Chance zum Umsteigen auf Holz und/oder Pellets?

Thermografie Bilder vom HausThermografie Bilder vom HausThermografie selber machen? - Besser Experten um Rat fragen! Professionelle Energieberater machen Thermografie-Aufnahmen mit hochwertigen Kameras und interpretieren die Ergebnisse richtig für eine fachgerechte Sanierung. Zum Angebot gehören mindestens sechs Außenaufnahmen und eine Infobroschüre mit Erläuterungen. Eingebaute oder ergänzende Kameras für Smartphones haben in der Regel eine niedrigere Bildauflösung und messen weniger präzise. Infos hier...

Homepage
<<
top
 
BauPraxis
Das Bauherren-Portal · Redaktion@BauPraxis.de · Copyright · alle Rechte vorbehalten · allrights reserved