BauPraxis


Hausbau

Hausbesitzer
Planung
Technik
Oekologie

Finanzierung

Bau-News
Lexikon
Verzeichnis

Links



| BauPraxis Infos |
| Sitemap |
| Mediadaten online |
| Marketing-Pakete |
| Statistik |
| Information AGB |
| Impressum |






Kaufen statt Mieten





Qualitäts-Check Heizöl-Tank

>Zeit für den Qualitätscheck! Veraltete Heizöltanks in deutschen Kellern entsprechen häufig nicht mehr dem heutigen Stand der Technik.


Das Ergebnis war alarmierend: An über 50% privater Heizölanlagen wurden bei der Erstprüfung erhebliche Mängel festgestellt. Die fehlende Überprüfungspflicht in Deutschland wiegt den privaten Bauherrn dabei in trügerischer Sicherheit, denn: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

Lesen Sie weiter...








Wärme von der Sonne – Geld vom Staat!

Wer mit der Sonne heizt, darf sich über hohe Fördermittel freuen

Ferienhaus auf Lanzarote = Privaturlaub

LANZAROTE = Sonne Strand Meer



Nachdem im Frühjahr die Fördermittel deutlich erhöht wurden, lohnt sich die Anschaffung einer solarthermischen Anlage jetzt mehr denn je. Wobei sich der Hausbesitzer nicht nur in puncto Förderung freuen kann...

BDH Solarthermie Installation
Geringer Montageaufwand – enorme Energie-Einsparung! Eine solarthermische Anlage lässt sich mit allen Wärmeträgern wie Öl- oder Gasbrennwertheizung verbinden bei jährlichen Energiekosten-Einsparungen von bis zu 40%.

Köln im Oktober 2015

> Bereits über zwei Millionen Deutsche heizen umweltfreundlich und preisgünstig mit der Kraft der Sonne. Tendenz steigend! Denn nachdem im Frühjahr die Fördermittel deutlich erhöht wurden, lohnt sich die Anschaffung einer solarthermischen Anlage jetzt mehr denn je. Wobei sich der Hausbesitzer nicht nur in puncto Förderung freuen kann, auch die Energieeffizienz dieses natürlichen Wärmelieferanten ist beeindruckend. So lassen sich nach Angaben des Bundesverbandes der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) mit einem modernen Gas- oder Ölbrennwertkessel in Kombination mit Solarthermie bis zu 40 Prozent der Heizungskosten und bis zu 70 Prozent der Kosten für die Warmwasserbereitung in einem Haushalt einsparen.

> Rund 70 Prozent der in Deutschland installierten Heizungen sind über 20 Jahre alt und verbrauchen aufgrund ihres überholten technischen Standards viel zu viel Energie. Hier bietet sich insbesondere die Solarthermie mit ihrem hohen Energieeinspar-Potential als optimale Nachrüstungslösung an. Denn solarthermische Anlagen sind mit jedem beliebigen anderen Wärmeerzeuger, wie z.B. einer Gas- oder Ölbrennwertheizung, kombinierbar und können diesen stark entlasten. Durch den Einsatz eines solchen hybriden Heizsystems lassen sich beispielsweise in einem durchschnittlichen Einfamilienhaus bis zu 40 Prozent an Energie einsparen. Und weil eine solarthermische Anlage nicht nur das Portemonnaie schont, sondern auch die Umwelt, hat die Politik im Frühjahr diesen Jahres die Fördergelder für diese Technologie deutlich erhöht.

> So können Hausbesitzer, die ihre Immobilie mit einer solarthermischen Anlage zur Heizungsunterstützung nachrüsten wollen, unter bestimmten Voraussetzungen beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) Fördergelder in Höhe von mindestens 2.000 Euro beantragen. Die Höhe der Förderung hängt dabei von der Größe der Anlage ab. Eine solarthermische Anlage zur reinen Warmwasserbereitstellung wird mit mindestens 500 Euro bezuschusst. Auch hier ist wieder die Größe der Anlage ausschlaggebend.



Solarheizer können sowohl im Altbestand als auch im Neubau von attraktiven Förderprogrammen profitieren. Gerade für eine Heizungsmodernisierung ist der Zeitpunkt für eine „sonnige Heizung“ so günstig wie noch nie.


> Alle vom BAFA geförderten Anlagen können zusätzlich mit einem so genannten Kombinationsbonus in Höhe von 500 Euro gekoppelt werden. Dieser Bonus greift zum Beispiel, wenn eine „sonnige Heizung“ kombiniert wird mit einer Biomasseanlage oder einer Wärmepumpe. Der Bonus greift ebenfalls, wenn mit der Installation der solarthermischen Anlage ein Kesseltausch einhergeht. Zudem ist die Investition in eine „sonnige Heizung“ beim Neubau oder dem Erwerb einer Immobilie durch ein zinsvergünstigtes Darlehen der KfW förderfähig.

> Alle Informationen rund um die verbesserte Förderung sowie weitere Fakten zum „Heizen mit der Sonne“ bietet die neue Kampagne „Sonnige Heizung – Immer im Plus“. Weitere Informationen unter: www.sonnigeheizung.de


-------------------------------------------------------------------

> Über die Kampagne „Sonnige Heizung – immer im Plus“:

Die Kampagne „Sonnige Heizung – immer im Plus“ wird getragen von 20 Herstellern von solarthermischen Anlagen und Speichern sowie dem Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e.V. (BDH). Auf der Informationsplattform www.sonnigeheizung.de finden interessierte Bauherren und Sanierer alles Wissenswerte rund um die Solarthermie sowie die aktuellen Förderbedingungen zu dieser Technologie.





BDH Solarthermie spart Geld
Über zwei Millionen deutsche Haushalte heizen bereits kostensparend mit der Kraft der Sonne. Aufgrund neuer Förderprogramme lohnt sich ein Umstieg mehr denn je. Nähere Infos unter www.sonnigeheizung.de

> BauPraxis Link-Tipps:




Zehnder Heizkörper>Zehnder Design-Heizkörper:
Raumhohe Wärmeskulpturen – energieeffiziente Wärme mit ästhetischem Anspruch.

Moderne Heizkörper kommen heutzutage nicht mehr von der Stange, sondern bereichern durch ihr besonderes Design, zum Beispiel als raumhohe Wärmeskulptur, das Wohnambiente. Diese sorgen nicht nur für einen außergewöhnlichen architektonischen Blickfang, sondern auch für ein hohes Maß an Wärmestrahlung. Wir stellen die neuen Modelle vor!
Solarthermie lohnt sich immer!>Solarthermie lohnt sich auch im Winter.
>Heizen mit der Sonne ist energieeffizient und macht die private Wärmeversorgung unabhängiger von zugekaufter Energie.
So kann der Verbraucher ungeachtet des Baustan- dards seiner Immobilie im Jahresdurchschnitt 60 Prozent des Warmwasserbedarfs solar decken sowie bis zu 30 Prozent der Heizkosten. Wobei das Heizen mit der Sonne sogar ein ganzjähriges Vergnügen ist. Mehr lesen Sie hier!
ratiotherm energiespeichersystem
Intelligenter Wärmespeicher optimiert jedes Heizsystem. Schichtspeicher OSKAR von ratiotherm
ist das hocheffiziente Energieeinsparsystem für alle zentralen Heizungsanlagen. Ein intelligenter Energiemanager, der die Wärme einer Heizungsanlage so effizient organisiert, dass mit seiner Hilfe bis zu 30% Energiekosten eingespart werden können. Lesen Sie die Neuvorstellung in BauPraxis!

SchneefanggitterSchneefangsysteme>Schneefangsysteme: Kein Schnee von gestern. Bei der Herbst-Dachwartung auch den Schneefang prüfen lassen. Ganz gleich, ob die regionale Bauordnung ein Schneefangsystem vorschreibt: Fällt wirklich der erste Schnee - und das nicht nur mit einigen wenigen Flocken - kann sich diese Investition durchaus lohnen. Zum einen, weil Hausbesitzer eine Verkehrssicherungspflicht haben. Zum anderen können Schneefangsysteme vor Schäden am eigenen Gebäude schützen. Mehr lesen Sie hier...


Homepage
<<
top
 
BauPraxis
Das Bauherren-Portal · Redaktion@BauPraxis.de · Copyright · alle Rechte vorbehalten · allrights reserved