Homepage
<<Planziegel-Verarbeitung>>
Das neue VD Planziegelsystem
| Seite 1 | Seite 2 |

In einem Arbeitsgang wird mit der neu entwickelten VD-Walze eine voll deckende Dünnbett-Mörtelschicht auf die Lagerfuge der Planziegel aufgewalzt - ohne jegliche Zusatzmaterialien im Mörtel.
Der Vorteil: Eine vollflächig deckende Mörtelfuge verhindert vertikale Luftzirkulation, erhöht somit die Wärmedämmung, den Schallschutz und bietet zusätzliche Sicherheits-Reserven in der Verarbeitung von Planziegeln.

Lesen Sie die Details dieser zukunftweisenden Verarbeitungstechnik hier:



Erste Moertelschicht egalisieren

Die erste Lage wird mit dem Justierboy auf der Bodenplatte oder Geschoßdecke mit normalem Maurermörtel maßgenau angelegt und mit der Aluleiste abgezogen

Justierboy einrichten

Mit dem Justierboy (ein bewährtes patentiertes Gerät zum Angelgen der 1. Mörtelschicht) wird gewährleitet, dass ein waagerechtes und ebenes Mörtelbett schnell und unkompliziert entsteht. Die 1. Mörtellage (Ausgleichslage) ist wichtig, denn hier können Unebenheiten der Bodenplatte oder Decke gut ausgeglichen werden. Später im VD-Bausystem ist das nicht mehr möglich!

Ist die 1. Ziegellage auf der Ausgleichsschicht gesetzt geht es
mit der weiteren Arbeit im VD-Bausystem los:
VD-Walze, Moertel, Quirl Das neue VD Planziegelsystem ist einfach, problemlos und schnell in der Praxis

Man braucht nicht mehr als die VD-Mörtelwalze, den handelsüblichen Dünnbettmörtel und den neuen Quirl für die Bohrmaschine.

Schon kann es losgehen...
Der Mörtel wird per Walze
ca.2 mm dünn
vollflächig deckend aufgetragen

Der Planziegel-Dünnbettmörtel wird im Eimer mit dem Quirl an der Bohrmaschine angerührt. Der Fertig-Mörtel läßt sich leicht und klumpenfrei verarbeiten. Direkt aus dem Eimer wird der Dünnbettmörtel in die VD-Walze gefüllt. Schon kann das rationelle und leichte Arbeiten mit dem VD Planziegelsystem losgehen. Weiteres Zusatzmaterial, wie z.B. Flies oder Füllstoffe, sind bei diesem System nicht notwendig!
Moertel anmachen
Die VD-Walze VD-Walze befuellen

Lesen Sie weiter auf Seite 2. Wir zeigen Ihnen genau, wie es in der Praxis geht...

<< zurück zur letzten Seite weiter >>

BauPraxis
Das Bauherrenportal · Redaktion@BauPraxis.de · Copyright · alle Rechte vorbehalten