<<Planfuellziegel-Verarbeitung>>
| Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 |

Mit Planziegel lassen sich heute auch massive und wirksame Schallschutzmauern bauen. Hier zeigen wir Ihnen die Verarbeitung von "Planfüllziegeln" für Schallschutzwände.

Viele Bilder wurden im Studio aufgenommen, um deutlich das Wesentliche herauszustellen. Original Baustellen-Bilder zeigen ergänzend die Situation vor Ort.

Planfüllziegel sind Ziegel mit großen Hohlräumen, die nach dem Mauern mit Beton verfüllt werden

Jetzt können innerhalb des Planziegel-Bausystems in einem Zug beim Mauern der anderen Wände auch Schallschutzwände gebaut werden. Das ganze Haus wird auf diese Weise "homogen" mit einem Wand-Baustoff gebaut. Man muss für Schallschutzmauern keine anderen Baustoffe einsetzen.
Planfuellziegel
Planfuellziegel tauchen Genau so leicht wie alle Planziegel werden auch die großformatigen Planfüllziegel verarbeitet:

Jeder Planfüllziegel wird kurz in den Dünnbett-Mörtel eingetaucht und anschließend gleich auf die Wand gesetzt. Das geht schnell und wirklich einfach.
Ziegel für Ziegel wird mit wenigen Handgriffen auf die Mauer gesetzt.

Das ist kinderleicht und kann von jedem Maurer oder Bauherrn beim Selbstbau durchgeführt werden!

Der Mörtel haftet unten an den Ziegeln ca. 1 mm dick und ermöglicht dadurch ein kompaktes, stabiles und fast fugenfreies Mauerwerk!
Planfuellziegel setzen

<< zurück zur letzten Seite II weiter >>

BauPraxis
Das Bauherrenportal · Redaktion@BauPraxis.de · Copyright · alle Rechte vorbehalten