BauPraxis


Hausbau
> Hausbau Neubau
> Haus + Wohnen

> Bauherren Tipps


Hausbesitzer
Planung
Technik
Oekologie

Finanzierung

Bau-News
Lexikon
Verzeichnis

Links





| BauPraxis Infos |
| Sitemap |
| Mediadaten online |
| Marketing-Pakete |
| Statistik |
| Information AGB |
| Impressum |




Massiv gebaut Geld gespart

>Wer sich für ein massiv gebautes Haus aus Mauerwerk entscheidet, kann eine Menge Geld beim Bau und später einsparen.

Eine Studie der ARGE e.V. in Kiel hat in diesem Zusammenhang die Kosten für das Bauen mit Mauerwerk mit den Kosten für ein Haus in Holz- oder Betonbauweise verglichen. Das Ergebnis: Mauerwerk mit seinen Steinarten Ziegel, Kalksandstein, Porenbeton und Leichtbeton ist die günstigste Variante. Mehr...













Grüne Ziegel Baustelle:
Die natürliche Füllung des monolithischen Mauerziegels besteht aus schnell nachwachsenden, sortenreinen Nadelholzfasern.

Lanzarote Urlaub nackt im eigenen Pool

Sonnenurlaub auf Lanzarote
ganz privat
?


Top Ferienhäuser
mit und ohne Pool
abseits oder am Meer



Buchen Sie
Ihr Ferienhaus
hier!


Unipor Silvacor: Einfache Verarbeitung mit bautechnischen Vorteilen

Unipor Silvacor Verarbeitung

Der natürliche Dämmstoff-Kern des „Unipor Silvacor“ besteht zu 100 Prozent aus nachwachsenden Nadelholzfasern. Fest mit den Lochkammern verbunden, ist auch das Schlitzen und Sägen des Mauerziegels unproblematisch und einfach.

München im Dezember 2016

Wohngesund bis in den Kern: Mit dem neuen „Unipor W07 Silvacor“ entsteht in Hammelburg (Bayern) das Außenmauerwerk eines besonderen Einfamilienhauses. Das Dämmstoff-Herz des gefüllten Mauerziegels besteht zu 100 Prozent aus nachwachsenden Nadelholzfasern. Mit dieser nachhaltigen Wandbaustoff-Lösung lässt sich energetisch hochwertiges Mauerwerk bis hin zum Passivhaus-Standard errichten. Neben bauphysikalischen Vorteilen – wie etwa Wärmeschutz, Schallschutz und Tragfähigkeit – überzeugt der „grüne“ Mauerziegel auch durch seine einfache Verarbeitung. „Trotz Füllung lässt sich der Silvacor-Ziegel wie jeder gewöhnliche Mauerziegel verarbeiten – auch beim Schlitzen und Sägen“, erklärt Dr.-Ing. Thomas Fehlhaber von der bundesweiten Unipor-Ziegel-Gruppe (München).

Hammelburg bei Bad Kissingen: Hier verwirklicht die Gebäudeenergieberaterin Carmen Nöth ihren Entwurf eines modernen Einfamilienhauses im Grünen. Der zweigeschossige Bau wird als einer der ersten in Deutschland mit dem neuen „Unipor W07 Silvacor“ realisiert. Dank der hervorragenden Wärmedämmung des Mauerziegels erfüllt der Neubau mit Einliegerwohnung und Doppelgarage die Anforderungen an den KfW-Effizienzhausstandard 40 Plus. Photovoltaikanlage, thermische Solaranlage und Pelletheizung runden das ökologisch und ökonomisch durchdachte Konzept ab. „Mit seinem Holzfaser-Kern erfüllt der Silvacor-Ziegel meine Anforderungen an einen natürlichen Wandbaustoff kombiniert mit einer super Wärmedämmung“, erklärt Carmen Nöth.

„Grüner“ Ziegel mit besten Werten

Die natürliche Füllung des monolithischen Mauerziegels besteht aus schnell nachwachsenden, sortenreinen Nadelholzfasern. So entsteht eine ressourcenschonende Gebäudehülle mit besten bauphysikalischen Eigenschaften: Dank eines Wärmeleitwertes von 0,07 W/(mK) erreicht das monolithische Mauerwerk in einer Wandstärke von 42,5 Zentimetern einen U-Wert von nur 0,16 W/(m²K) – ohne zusätzliche Außendämmung (WDVS). Eingeordnet in die Druckfestigkeitsklasse 6, ermöglicht das optimierte Lochbild des W07 Silvacor eine Druckspannung von 0,85 MN/m². Damit eignet sich der umweltschonende Mauerziegel speziell für die Errichtung von Einfamilien-, Reihen- sowie Doppelhäusern. Auch der Schallschutzwert RW,Bau,ref = 47 Dezibel zeichnet den Silvacor für diese Gebäudetypen aus.


Unipor Silacor Datentabelle


Der gute Schallschutzwert resultiert auch aus dem kompakten Mauerwerk mit gedeckelter Mörtelfuge. Als Planziegel wird der Unipor Silvacor gemäß DIN 1053 mit Dünnbettmörtel vermauert. Demnach ist auch der Mörtelabgleich von Giebelwänden wie bei herkömmlichen Wandbaustoffen zu handhaben: Eine zwei Zentimeter dicke Schicht aus Dünnbettmörtel ermöglicht die Ausführung von Laibungsglattstrichen und Brüstungsabdeckungen.

Auch in der Verarbeitung gibt es keine Unterschiede zu unverfüllten Mauerziegeln. „Die natürliche Dämmstoff-Füllung aus Holzfasern wird nach dem Brennvorgang fest in die Kammern des Mauerziegels eingerüttelt – unabhängig vom Lochbild“, erklärt Fehlhaber. „So entsteht eine feste Verbindung, in der jeder Schnitt hervorragende Ergebnisse bringt.“ Ob Trocken- oder Nassschnitt, horizontal, vertikal oder diagonal – die Füllung verbleibt ohne Qualitätsverlust im Ziegel und rieselt nicht heraus. Schlitze, Aussparungen oder Höhenausgleiche lassen sich somit wie gewohnt umsetzen.

Weitere Informationen zum neuen „Unipor W07 Silvacor“-Mauerziegel erhalten interessierte Bauunternehmer, Planer und Bauherren direkt bei der Unipor-Geschäftsstelle in München – per Telefon (089-7498670) oder E-Mail (marketing@unipor.de).



Unipor Ziegel Rohbau
Mit dem neuen „Unipor W07 Silvacor“ entsteht in Hammelburg (Bayern) ein Einfamilienhaus im Grünen. Bauherrin Carmen Nöth ist von den bauphysikalischen und umweltschonenden Qualitäten des Mauerziegels überzeugt.

Bild-Quellen: Carmen Nöth, Hammelburg.



















Interhyp Zinsrechner

BauPraxis Link-Tipps:

Passivhaus
>Passivhaus Kompendium 2016 - Jahresmagazin für Bauherren und Fachleute über alle wichtigen Aspekte des besonders energie-effizienten Passivhaus-Standards.

Wie kann der Gebäudebestand energieeffizient saniert werden? Wie nachhaltig ist das Passivhaus? Welche Bedeutung hat das Lüftungskonzept? Wie müssen Rahmen guter Passivhausfenster beschaffen sein? Und viele weitere Fragen und Antworten...

>Leseproben und Bestellmöglichkeit hier
...





VHFVHF>Monolithische Ziegelbauweise vor dem Hintergrund der neuen EnEV. Die neue Energieeinsparverordnung ist seit Mai 2014 in Kraft. Dass die monolithische Ziegel - Bauweise auch vor dem Hintergrund der enthaltenen energetischen Verschärfungen die erste Wahl für Neubauten sein sollte, erläutert der promovierte Bauingenieur Thomas Fehlhaber (Unipor) in unserem Fach-Beitrag. Lesen Sie den Artikel...

Mehrgenerationenhaus LeonbergMehrgenerationenhaus Leonberg>Ziegel mit mineralischer Dämmstoff-Füllung stets die richtige Wahl zum Bau eines energetisch optimierten Gebäudes.
Das neue Mehrgenerationenhaus in Leonberg profitiert vom Ziegel-Vollsortiment der Unipor-Gruppe. Mit seinem Z-förmigen Baukörper, den aus dem Gebäudevolumen ausgeschnittenen Balkonen und den geschoßhohen Fenstern hebt sich das neue Mehrgenerationenhaus in Leonberg vom architektonischen Umfeld ab. Unser Projektbericht zeigt Ihnen Details.

Solarrohr Dämmung>AEROLINE® Doppelrohrsysteme erhalten DiBT-Zulassung. Die Doppelrohr-Dämmsysteme für Solarthermie-Anlagen aus der Reihe AEROLINE® haben nun vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung erhalten.

Rohrleitungen zwischen den Kollektoren und Wärmespeichern in Solarthermie-Anlagen müssen zu 100 Prozent gedämmt werden nach den Vorschriften der neuen Energie-Einspar-Verordnung (EnEV). Lesen Sie mehr...

 
       

Homepage
<<
top
   
BauPraxis
Das Bauherren-Portal · Redaktion@BauPraxis.de · Copyright · alle Rechte vorbehalten · allrights reserved