BauPraxis


Hausbau
Hausbau Neubau
Haus + Wohnen
BauPraxis Tipps

Recht + Gesetz
Bauen + Neubau
Wohnen im Haus
Renovierung
Altbausanierung
Kauf + Verkauf

Hausbesitzer
Planung
Technik
Oekologie

Finanzierung

Bau-News
Lexikon
Verzeichnis

Links





| BauPraxis Infos |
| Sitemap |
| Mediadaten online |
| Marketing-Pakete |
| Statistik |
| Information AGB |
| Impressum |



BauPraxis Tipps - Bauen Haus Wohnen

Recht Gesetz Bauen Neubau Wohnen im Haus
Renovierung Altbausanierung Hauskauf
Hausverkauf

Tipps zu Bauen Haus Wohnen

· Rechtliche Tipps rund um Haus und Bauen

Solaranlage nicht ohne Versicherung


- Gebäudeversicherung deckt Wetterschäden
- Zusatzpolice deckt Diebstahl und
- Ertragsausfälle ab
- Privathaftpflicht für Schäden an Dritten

Aus dem Sonnenlicht im eigenen Haus nutzbare Wärme oder sauberen Strom zu gewinnen, hat viele Vorteile und liegt deshalb voll im Trend. Damit die Freude an der Solaranlage lange währt, sollte sie angemessen versichert werden. Dies rät der Informationsverein Besser Bauen (IVBB). Dabei geht es vor allem um eine Absicherung gegen die bekannten Wind-und-Wetter-Risiken. Aber auch für Schadensersatzansprüche Dritter sollte jeder Sonnennutzer mit einer Police vorsorgen.

Einschluss in die Gebäudeversicherung

Solaranlagen gelten heute gemeinhin als wetterfest. Mit den Jahren aber steigt die Anfälligkeit. Dann können Sturm, Hagel, Blitzschlag oder Regen wichtige Teile beschädigen. Zu den gravierendsten Schäden gehören die Zerstörung der elektrischen Anlage durch Blitzschlag oder Wasser. Die zweite große Gefahr ist der Bruch einer Kollektorscheibe oder einer Solarzelle durch Hagel. Auch bei Sturm, Überspannung oder Feuer kann die Solar-Technik in Mitleidenschaft gezogen werden.

Experten empfehlen, die Solaranlage hinsichtlich solcher Sachschäden in die Wohngebäudeversicherung aufzunehmen. In diesem Fall wird sie als Teil des Gebäudes angesehen und der Wert des Hauses entsprechend angepasst.

Bauherren können die Anlage von Beginn an in die Versicherung einkalkulieren. Für den Besitzer eines mit Solartechnik nachgerüsteten Hauses, erhöht sich mit dem erweiterten Schutz die Versicherungsprämie. Bestehende Verträge empfiehlt der IVBB zu überprüfen, um eine Unterversicherung zu vermeiden.

Spezielle Solarversicherung

Einen erweiterten Versicherungsschutz bieten so genannte Allgefahrenversicherung. Diese decken auch Diebstahl, Vandalismus und Marderbisse ab.

Inbegriffen sind auch Material- und Konstruktionsfehler sowie Mängel bei der Ausführung. Die Versicherungsleistung lässt sich in der Regel auf die individuelle Situation anpassen und die gewünschte Höhe der Selbstbeteiligung frei wählen. So kann der Hausbesitzer festlegen, ob es im Schadensfall nur eine Entschädigung für Reparatur oder Wiederbeschaffung gibt, oder ob auch die entgangene Einspeisevergütung ersetzt werden soll. Weiterer wichtiger Bewertungs- Maßstab sind die Kosten für ein Gerüst. Die IVBB-Experten weisen darauf hin, dass es bei einem mehrstöckigen Gebäude sinnvoll ist, diese in die Police mit aufzunehmen. Ebenfalls zu klären ist, ob Handwerkerlohn sowie Aufräum- und Gebühren für die Entsorgung inbegriffen sein sollen.

Haftpflicht gegen Schäden bei Dritten

Weht der Wind die Solar-Module vom Dach und begräbt die Gartenhütte oder den Pkw des Nachbarn unter sich, zahlt in der Regel die Privathaftpflicht. Voraussetzung ist, dass die Anlage auf dem eigenen Dach vorher gemeldet worden ist. Eventuell erhöht sich dadurch die Prämie, was aber sicher leichter verkraftbar ist, als einen eventuellen hohen Schaden aus eigener Tasche bezahlen zu müssen.

-----------------------------
Über den IVBB
-----------------------------
Der Informationsverein Besser Bauen (IVBB) informiert kostenlos und unabhängig Bauherren und Bauinteressierte zu Themen rund ums Eigenheim. Im Sinne des Verbraucher- Schutzes vermittelt der Verein endverbrauchergerecht gebündeltes Fachwissen. Im Mittelpunkt stehen Energie- und Kosteneinsparung, die Vermeidung von Bauschäden, gesundes Wohnen, Baubiologie und -ökologie sowie Wohn- und Freizeitwert. Weitere Informationen sind erhältlich im Internet http://www.ivbb.org/

Homepage
<< top
BauPraxis
Das Bauherren-Portal · Redaktion@BauPraxis.de · Copyright © · alle Rechte vorbehalten