BauPraxis


Hausbau

Hausbesitzer
Planung
Technik
> Wärmepumpe
> Wohnungslüftung
> Heizungstechnik
> Bautechnik

Oekologie

Finanzierung

Bau-News
Lexikon
Verzeichnis

Links



|
BauPraxis Infos |
| Sitemap |
| Mediadaten online |
| Marketing-Pakete |
| Statistik |
| Information AGB |
| Impressum |










Kaufen statt Mieten






Drop_6026481_120x600.jpg

Viessmann bringt Hybridheizung auf den Punkt!

Ferienhaus auf Lanzarote = Privaturlaub

Videoclip erklärt neuen Heizungstrend Hybrid in nur 120 Sekunden 

Viessmann Hybridheizsystem

Hybridheizung? Klingt komisch, ist aber ungemein praktisch. Ein kurzer Onlinefilm des renommierten Wärmespezialisten Viessmann erklärt das neue Heizprinzip, welches Naturwärme, Stromheizung und fossile Energien effizient kombiniert. Bildquelle: Viessmann, Allendorf

Allendorf, im Juni 2016

Wie die Energiepreise sich mittel- bis langfristig entwickeln, steht in den Sternen. Doch betrachtet man die Trendkurve über Jahre hinweg, so ist nicht von einer Kostensenkung auszugehen.

Wohl denen, die stets einen Plan B im Heizkeller haben: Damit man nicht auf „Gedeih und Verderb“ von einem einzigen Energieträger abhängig ist, gibt es neuerdings Hybridheizgeräte. Diese nutzen je nach Außentemperatur und aktuellem Preisniveau die jeweils gerade sinnvollste Energiequelle.

Ein aktueller Videoclip
des renommierten Wärmespezialisten Viessmann erklärt jetzt unter >> www.viessmann-hybrid.de in knapp zwei Minuten die Vorteile dieser neuen Heizungstechnologie für den Verbraucher.

Die zentrale Ausgangsfrage für den Einsatznutzen von Hybrid lautet: Welche Wärmequelle wird künftig die Nase vorn haben - Gas, Öl, Naturwärme oder Strom?

Oder ist es nicht vielleicht sogar wahrscheinlicher, dass mal die eine und mal die andere Wärmequelle preiswerter ist? Um für alle Unwägbarkeiten des Energiemarktes bestmöglich vorbereitet zu sein, wurde die Hybridheizung entwickelt.

Mit der Kombination aus Luft/Wasser-Wärmepumpe und einer modernen Öl- bzw. Gas-Brennwerttherme und, wenn vorhanden, Überschussstrom aus einer Photovoltaik-Anlage, kann der Hausbesitzer stets die für ihn sparsamste Heizlösung wählen. Die automatische Steuerung entscheidet dann selbst, wann die Hybridheizung welchen Energieträger nutzt. Da vielen Verbrauchern diese schlaue, wartungsarme und kostendämpfende neue Wärmeidee noch völlig unbekannt sein dürfte, hat der namhafte Heizungsspezialist Viessmann nun einen informativen Videoclip online gestellt, welcher in nur knapp zwei Minuten alle wichtigen Eckpunkte einer Hybridheizung anschaulich und kompakt vermittelt. Im wahrsten Sinne des Wortes nur mal kurz reinschauen kann man gerne unter: www.viessmann-hybrid.de

Übrigens findet man darüber hinaus auf dieser Website alles Wissenswerte zu den Viessmann Hybrid Lösungen sowie einen Hybridrechner, an dem man selbst simulieren kann, wie sich der Energiemix je nach Situation verändert


VIESSMANN



Über Viessmann

Die Viessmann Group ist einer der international führenden Hersteller von Heiz-, Industrie- und Kühlsystemen. Das 1917 gegründete Familienunternehmen beschäftigt 11.600 Mitarbeiter, der Gruppenumsatz beträgt 2,2 Milliarden Euro. Mit 22 Produktionsgesellschaften in 11 Ländern, mit Vertriebsgesellschaften und Vertretungen in 74 Ländern sowie weltweit 120 Verkaufsniederlassungen ist Viessmann international ausgerichtet. 56 Prozent des Umsatzes entfallen auf das Ausland. (www.viessmann.de)




Steuerung am Hybridheizgerät
Brechung der Perspektive: Mit einer Hybridheizung muss man sich nicht mehr für ein Heizsystem und damit für die Abhängigkeit von einem Energieträger entscheiden. Ein Zweiminutenvideo von Viessmann erklärt nun diese intelligente, flexible Heizungstechnik.



Viessmann Hybridheizsystem: Gas-Brennwerttherme
Nachhaltigkeit ist toll, wenn man sie sich leisten kann. Ein Hybridheizgerät nutzt mittels einer Luft-/Wasser-Wärmepumpe die Naturenergie, solange es sich rechnet. Falls nicht, ist die Hybridheizung in der Lage auf eine integrierte, sehr umweltschonende, moderne Gas- oder Ölbrennwerttherme umzuschalten. Bildquellen: Viessmann, Allendorf


BauPraxis Link-Tipps:

Brennstoffzellen-Heizung im EigenheimDie Brennstoffzellen-Heizung für das Eigenheim - Neuer Hightech-Trend ermöglicht dezentrale, CO2-arme Strom- und Wärmeversorgung. Auch der neueste Trend in Sachen hocheffizienter Energieversorgung für das Eigenheim hält jetzt Einzug in Deutschland: Der deutsche Heizungsspezialist Viessmann hat zusammen mit dem japanischen Partner Panasonic ein für den Privatbereich völlig neuartiges Kraft-Wärme-Kopplungs-System auf Brennstoffzellen-Basis entwickelt und in Europa zur Serienreife gebracht.



Brennstoffzellen-Heizung im Eigenheim
Endlich unabhängiger von steigenden Strompreisen - hohe Fördermittel für klimaschonende Brennstoffzellen Heizgeräte.

41 Prozent der Bundesbürger würden gerne ihren Strom selbst erzeugen, wenn die Anschaffung einer entsprechenden Technik für sie erschwinglich wäre, wie eine repräsentative Umfrage von TNS Emnid im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands e.V. zeigt. Weitere 15 Prozent sind generell an der Idee interessiert. Das Bedürfnis nach Unabhängigkeit vom allgemeinen Strommarkt und seinen Preisentwicklungen ist also riesig. Lesen Sie mehr zu diesem Thema...
Energiesparen als Renditemodell
Energiesparen als Renditemodell:
Selten war der Kapitalertrag auf klassische Anlageformen wie Sparbücher, Tages- und Festgeldkonten so unattraktiv wie heute. Höchste Zeit also, nach interessanten Rendite-Alternativen zu suchen. Eine davon findet sich im großen Kontext "Energiesparen als Renditemodell." Wie das funktionieren kann, zeigt die ratiotherm Heizung & Solartechnik, Deutschlands führender Hersteller von Pufferspeichern, an einem aktuellen Berechnungsbeispiel. Mehr...
Aktion Sicherer Öltank

Mehr Aufklärung für die Besitzer privater Öltankanlagen!
Veraltete Heizöltanks entsprechen häufig nicht mehr dem heutigen Stand der Technik.

Aktion Sicherer ÖltankWenn der Öltankbesitzer den Zustand seiner Anlage ignoriert und es kommt zum Schadensfall, wird stets überprüft, ob dieser Schaden auf mangelhafte Instandhaltung oder nicht ausreichende Dichtheit der Anlage zurückzuführen ist: Unkenntnis hilft dem Betreiber hier leider nicht weiter.

Lesen Sie unser Interview mit Dr. Wolfram Krause, Geschäftsführer Bundesverband Lagerbehälter e.V.



Homepage
<<
top
 
BauPraxis
Das Bauherren-Portal · Redaktion@BauPraxis.de · Copyright · alle Rechte vorbehalten · allrights reserved