BauPraxis


Hausbau

Hausbesitzer
Planung
Technik
> Wärmepumpe
> Wohnungslüftung
> Heizungstechnik
> Bautechnik

Oekologie

Finanzierung

Bau-News
Lexikon
Verzeichnis

Links





| BauPraxis Infos |
| Sitemap |
| Mediadaten online |
| Marketing-Pakete |
| Statistik |
| Information AGB |
| Impressum |


Stiftung Warentest bestätigt:
 
Gut gedämmte Wände schützen vor Schimmel

Immonet Immobilie kaufen







Lanzarote Urlaub im privaten Ferienhaus
Sto WDVS schützt vor Schimmel
Keine Angst vor Schimmel im Innenraum – eine fachmännisch ausgeführte Fassadendämmung bietet optimalen Schutz vor Befall. Foto: Sto AG







März 2012

Eine hochwertige und fachlich korrekt angebrachte Fassadendämmung schützt zuverlässig vor Schimmelbefall in der Wohnung. Dies bestätigt die Stiftung Warentest in einer aktuellen Untersuchung.
 
In der Information "Feuchteschutz und richtige Dämmung" bestätigt die Stiftung Warentest, wie wichtig eine gute Fassadendämmung für gesundes Raumklima ist. Dort heißt es unter anderem: "Eine äußere Wärmedämmung in Verbindung mit einer geeigneten Fassade ist in der Regel die beste Voraussetzung, um Feuchte- und Schimmelproblemen dauerhaft vorzubeugen" (test.de: "Feuchteschutz und richtige Dämmung", Seite 7).

Ein Wärmedämm-Verbundsystem (WDVS) sorgt dafür, dass die Außenwände auf der Raumseite vor allem im Winter warm bleiben. Dadurch bleiben die Wände trocken – und entziehen damit Schimmelsporen die Lebensgrundlage.


Eine Voraussetzung ist laut Stiftung Warentest "die Wahl eines geeigneten Dämmsystems und dessen sorgfältige Verarbeitung". Ein gutes Beispiel für hochwertige Wärmedämmung sind die Dämmsysteme von Sto (Stühlingen). Sie sind bauaufsichtlich zugelassen, seit mehr als 50 Jahren auf dem Markt und werden ausschließlich vom professionellen Handwerk (Maler und Stuckateure) verarbeitet. Dadurch sinkt die Gefahr von Verarbeitungsfehlern auf ein Minimum – und Bauherren haben einen Gewährleistungsanspruch.

Die Vermeidung von schimmeligen Wänden ist dabei nur einer von mehreren Vorteilen einer Außendämmung: Zusätzlich sinkt der Energieverbrauch (und die Heizkosten-Rechnung), das Gebäude erhält einen Wertzuwachs, die Umwelt wird geschont und die Fassade sieht dauerhaft gut aus.

BauPraxis Link-Tipps:

Schimmel unter TapeteWie Mieter den Kampf gegen Schimmel gewinnen. Schimmelpilze haben im Spätsommer Hochsaison.

Fünf entscheidende Tipps gegen Schimmel.
Zwölf Liter Wasser produziert eine vierköpfige Familie täglich beim Wohnen, u.a. durch Duschen, Kochen, Wäschetrocknen und normale Atemluft. Bereits mit einfachen Regeln kann es gelingen, diese Feuchtigkeit aus der Wohnung zu bekommen.
Gesund wohnenJedes Haus braucht Frischluft nach Maß: Der Lüftungsmarkt bietet heute Systeme für jeden Baubestand und jeden Geldbeutel. Damit sich Bewohner behaglich fühlen und Bauschäden vermieden werden, benötigt man stündlich ca. 30 m3 Frischluft pro Person. Solch optimale Luftverhältnisse im Hinblick auf CO2-Konzentration und Luftfeuchte lassen sich in einem modernen, hermetisch abgedichteten Haus durch manuelles Lüften nicht mehr erzielen...
SchimmelproblemDem Schimmel selbst auf den Pelz rücken:
Schimmel in den eigenen vier Wänden ist kein seltenes Phänomen.
Wenn der Schimmel noch nicht allzu weit vorgedrungen ist, kann er unter Umständen in Eigenregie beseitigt werden. Dabei sollte auf Chemiekeulen verzichtet werden. Denn natürliche Mittel sind gesünder und helfen auch. Besonders wenn man Kinder im Haus oder der Wohnung hat.
Mehr Infos hier...
Silberfische im BadDschungelcamp in der eigenen Wohnung: Wenn Silberfische und Kellerasseln die Wände hochkrabbeln. Die kleinen Tierchen sind harmlos und übertragen keine Krankheiten, aber bevor sie sich ungehemmt vermehren und einem die Wanne streitig machen, sollte man sie besser bekämpfen - wir sagen wie...

Homepage
<<
top
BauPraxis
Das Bauherren-Portal · Redaktion@BauPraxis.de · Copyright · alle Rechte vorbehalten · allrights reserved