BauPraxis


Hausbau

Planung
Technik
Oekologie

Finanzierung

Bau-News
Lexikon
Verzeichnis

Links

| BauPraxis Infos |
| Sitemap |
| Mediadaten online |
| Marketing-Pakete |
| Statistik |
| Information AGB |
| Impressum |











Kaufen statt Mieten


Fenster mit Fensterfolien gestalten


Ferienhaus auf Lanzarote = Privaturlaub

Ferienhaus für einen super Privaturlaub auf Lanzarote aussuchen und buchen - online seriös und zuverlässig. Hier!

Lanzarote
wartet auf Sie


Herrliche Strände, herrlich sauberes Meer und viel Sonne pur.

Fensterfolien sind spezielle Folien, die als Sonnenschutz, Sichtschutz, Lichtschutz und Einbruchschutz auf Fenster aufgebracht werden können

Sichtschutz durch Decor-und Milchglasfolien
Milchglasfolie ist ein Klassiker, was den Sichtschutz betrifft. Sie ist in Büros ebenso üblich, wie in Praxen oder Privathäusern, sie schützen vor Einblick in Bad oder Zimmer. Auch Decorfolien sind ideal geeignet.


Fensterfolien sind spezielle Folien, die als Sonnen-, Sicht-, und Lichtschutz auf Fenster aufgebracht werden können. Sie kleben auf Fensterscheiben ebenso wie auf allen glatten Oberflächen, Fensterfolien sind schnell montiert. Sie sind durchlässig für Licht und lassen genügend davon in den Raum. Fensterfolien lassen sich genauso einfach wie die Fensterscheiben reinigen, auf denen sie kleben. Für jede Einsatzmöglichkeit gibt es die passenden Fensterfolien:

> Blickschutz
> Sonnenschutz
> UV-Schutz
> Splitterschutz
> Einbruchschutz



























Mit Milchglasfolie vor Sicht geschützt

DecorfensterfolieMilchglasfolie ist ein Klassiker, was den Sichtschutz betrifft. Sie sind in Büros ebenso üblich, wie in Praxen, sie schützen vor Einblick in Bad oder Zimmer. Milchglasfolien gibt es in unterschiedlichen Tönungen, sie können grau oder weiß, aber auch silber- oder bronzefarben sein. Sie lassen sich problemlos auf jedes Fenster aufkleben und werden in der Regel innen angebracht. Ist eine Milchglasfolie auf der Fensterscheibe, ist tagsüber von außen kaum etwas zu sehen. Wird bei Dunkelheit das Licht eingeschaltet, wird die Milchglasfolie transparenter. Soll der Sichtschutz auch in der Nacht erhalten bleiben, müssen zusätzlich Vorhänge oder Rollos montiert werden. Mit Milchglasfolien lassen sich ganze Fensterscheiben ebenso bekleben, wie Teilflächen.

Blendschutz, Hitzeschutz und Schutz vor UV-Strahlung mit der Sonnenschutzfolie

Wird eine Sonnenschutzfolie von innen oder außen an der Fensterscheibe angebracht, reflektiert sie die Strahlung der Sonne. Wer am Computer arbeitet, kann mit diesem Blendschutz jederzeit auf dem Monitor etwas sehen. Bei Tageslicht schützt die Sonnenschutzfolie zusätzlich vor Blicken, wird bei Dunkelheit das Licht eingeschaltet, geht allerdings dieser Sichtschutz verloren. Je mehr Sonneneinstrahlung die Sonnenschutzfolie abfangen soll, desto dunkler ist sie. Speziell an Dachfenstern werden besonders dunkle Folien eingesetzt, da hier die Strahlung höher ist.

Sonnenschutzfolie

Soll beispielsweise ein Atelier vorrangig vor der UV-Strahlung geschützt werden, damit die Bilder ihre Leuchtkraft behalten, können hellere Folien auf die Fenster aufgebracht werden. Innen am Fenster befestigte Sonnenschutzfolien lassen sich leichter aufkleben und sind wesentlich haltbarer. Allerdings können sie von der Sonne so stark erhitzt werden, dass es zu Spannungen im Glas kommt und das Fensterglas sogar zerspringen kann. Bei Isolierverglasungen wird deswegen die Sonnenschutzfolie außen auf dem Fenster aufgebracht. Für Flächen aus Plexiglas gibt es spezielle Sonnen- und UV-Schutzfolien.

Die elegante Lösung: Spiegelfolie

Eine Spiegelfolie wie beispielsweise von Windowfilms ist eine spezielle Sonnenschutzfolie, die dunkel getönt und zusätzlich verspiegelt ist. Tagsüber bieten sie einen sicheren Schutz vor Blicken, halten gleichzeitig das Sonnenlicht und die UV-Strahlung ab. Wird es dunkel und die Beleuchtung im Raum eingeschaltet, wird die Spiegelfolie transparent. Wer weiterhin guten Sichtschutz haben möchte, sollte mit Vorhängen, Rollos oder Jalousien dafür sorgen.


Schutz vor UV-Strahlung mit der UV-Schutzfolie

Sonnenschutz UV SchutzfolieIst kein Sichtschutz gefragt, sondern soll ein Schutz vor UV-Strahlung der Sonne erreicht werden, lässt sich eine spezielle UV-Schutzfolie an der Fensterscheibe anbringen. Es besteht beispielsweise weiterhin freie Sicht auf die im Schaufenster befindlichen Waren, diese leiden jedoch nicht unter der Sonnenstrahlung und behalten ihre ursprünglichen Farben.

Die UV-Schutzfolie ist klar und getönt erhältlich. Auch in Ateliers und Showrooms lassen sich die hochwertigen Bilder und Exponate mit einer UV-Schutzfolie wirkungsvoll vor Ausbleichen schützen. Zerbricht eine Glasscheibe, auf der sich eine UV-Schutzfolie befindet, wirkt diese gleichzeitig als Splitterschutz und verhindert, dass Personen oder Sachen beschädigt werden.

Schutz vor Einbruch und Glassplittern mit Splitterschutz- und Einbruchschutzfolie

EinbruchschutzfolieEine Sicherheitsfolie bietet Schutz vor Einbrechern. Wird mit einem harten Gegenstand auf die Scheibe geschlagen, damit sie entzwei geht, zerspringt zwar das Fensterglas, zerfällt jedoch nicht in viele kleine Bruchstücke. Die Sicherheitsfolien werden auf der Innenseite der Glasscheiben geklebt und sind so gut wie unsichtbar. Sind sie nach DIN EN 356 geprüft, sind sie zuverlässig durchwurfshemmend. Hat das Fenster oder die Tür eine Isolierverglasung, die aus mehreren Glasscheiben besteht, klebt die Sicherheitsfolie innen. Versucht ein Einbrecher, das Glas zu zerschlagen und will sich auf diese Weise Zutritt zum Haus verschaffen, geht die äußere Scheibe zu Bruch. Die innere Scheibe wird dagegen von der Sicherheitsfolie zusammengehalten. Um eine solche Scheibe zu zerstören, braucht der Einbrecher Spezialwerkzeug.

Eine solche Sicherheitsfolie ist relativ dick und wird bis unter die Leisten verlegt, mit denen die Fensterscheiben im Rahmen montiert sind. Sind Holzfenster mit Silikon abgedichtet, wird erst das Silikon entfernt, bevor die Einbruchschutzfolie montiert und anschließend das Silikon neu verfugt wird. Hat dagegen die Sicherheit oberste Priorität, ist eine Splitterschutzfolie die richtige Wahl. Sie verhindert beispielsweise in Kindereinrichtungen, dass sich ein Kind an Glassplittern verletzen kann, wenn eine Scheibe zu Bruch geht.

Die richtige Montage der Fensterfolien

Die entsprechende Montageanleitung wird mit der jeweiligen Fensterfolie geliefert und kann sich in Details durchaus voneinander unterscheiden, da nicht alle Folien gleich sind. Damit sich die Fensterfolie gut anbringen lässt, sind einige Utensilien sinnvoll:

• Glasreiniger
• Küchentücher
• Sprühflasche mit Wasser
• Klebeband
• Rakel
• Transferkonzentrat

Bitte beachten:

Die Fensterfolie ist zwar frostsicher, sollte jedoch nur dann auf den Fenstern angebracht werden, wenn die Außentemperaturen mehr als sechs Grad Celsius betragen.

Erst die Glasscheiben gründlich reinigen

Bevor die Fensterfolie auf die Glasscheibe geklebt werden kann, muss diese gründlich von Staub, Schmutz und Fett gesäubert werden. Lassen sich nicht alle Flecken rückstandslos von der Scheibe entfernen, hilft die Klinge eines Glasschabers. Wichtig ist, dass die Glasscheibe vor der Montage der Fensterfolie wirklich absolut sauber ist. Die bereitgestellte Sprühflasche wird nach Anleitung mit Wasser und dem Transferkonzentrat befüllt.

Die Trägerfolie entfernen

Wird die Trägerfolie von der Fensterfolie entfernt, sollte besonders vorsichtig gearbeitet werden, damit die Fensterfolie dabei nicht beschädigt wird. Ab hier lassen sich alle Arbeiten besser von zwei, als von einer Person erledigen: Während eine Person die Fensterfolie hält, zieht die andere die Trägerfolie ab. Mit der Sprühflasche wird die Klebeseite befeuchtet, ebenso wie die Glasscheibe, auf der die Fensterfolie kleben soll. Sowohl Folie als auch Scheibe müssen richtig nass sein, bevor die Fensterfolie auf die Glasscheibe gelegt wird. Lässt sich die Folie auf der Scheibe leicht bewegen, wurde genug Flüssigkeit aufgesprüht. Falls nicht, sollte noch etwas mit der Sprühflasche gesprüht werden.

Das Wasser mit dem Rakel entfernen

Von der Mitte der Folie wird das Wasser herausgedrückt, das sich zwischen der Fensterfolie und der Glasscheibe befindet, bis kein Rest mehr vorhanden ist. Wird der Rakel mit einem weichen Tuch umwickelt, verursacht er auf der Folie keine Kratzer. Zum Schluss werden sämtliche Kanten mit einem weichen Tuch getupft und die Flüssigkeit entfernt. Ist alles perfekt, sollte die Fensterfolie nicht mehr berührt werden. Nach einigen Tagen ist alles trocken und die Folie kann das erste Mal vorsichtig gereinigt werden.

BauPraxis Link-Tipps:

Saubere Luft im Haus
>Moderne Wohnungslüftung
>Saubere Luft mit hohem Energiesparfaktor

Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung können bis zu 80% der Wärme aus der Abluft auf die Zuluft übertragen und damit die Heizkosten eines Gebäudes um 30% bis 50% reduzieren. Leicht zu reinigende Filter und zusätzliche Pollenfilter gegen Pollenallergien sind die Voraussetzung für hygienische und gesunde Raumluft. Lesen Sie unser Experteninterview mit Claus Händel, Technischer Leiter des Fachverbandes Gebäude-Klima e.V. (FGK)
LG Solartechnik>Mythos Photovoltaik: LG Electronics räumt mit häufigen Vorurteilen in derBevölkerung auf. Trotz ihrer unbestreitbaren Vorteile im Vergleich zu Kernenergie und der konventionellen Energiegewinnung aus fossilen Brennstoffen hat ein Großteil der Hausbesitzer, Bauherren und Immobilienbesitzer immer noch Vorurteile gegenüber Solar als umweltfreundliche Stromquelle. Die Photovoltaik ist ein Haupttreiber der Energiewende und hilft schon heute tausenden Anwendern im privaten und gewerblichen Bereich, unkompliziert Energiekosten zu senken. Informieren Sie sich!
Brennstoffzellen-Heizung im Eigenheim>Die Brennstoffzellen-Heizung für das Eigenheim - Neuer Hightech-Trend ermöglicht dezentrale, CO2-arme Strom- und Wärmeversorgung. Auch der neueste Trend in Sachen hocheffizienter Energieversorgung für das Eigenheim hält jetzt Einzug in Deutschland: Der deutsche Heizungsspezialist Viessmann hat zusammen mit dem japanischen Partner Panasonic ein für den Privatbereich völlig neuartiges Kraft-Wärme-Kopplungs-System auf Brennstoffzellen-Basis entwickelt und in Europa zur Serienreife gebracht.

Wohnungslüftung>DESIGN

>Zehnder Comfosystems - dezente Technik. Komfortable Wohnraumlüftung + Design-Abdeckgitter in den Räumen.

Die qualitativ hochwertigen Designelemente als Wand-, Boden- oder Deckenvarianten, in Edelstahl oder Weiß gehalten, fügen sich mit einer zeitlosen und hochwertigen Optik harmonisch in jedes Raumambiente ein. Bildbeispiele hier.

Homepage
<<
top
 
BauPraxis
Das Bauherren-Portal · Redaktion@BauPraxis.de · Copyright · alle Rechte vorbehalten · allrights reserved