BauPraxis


Hausbau

Hausbesitzer
Planung
Technik
> Wärmepumpe
> Wohnungslüftung
> Heizungstechnik
> Bautechnik

Oekologie

Finanzierung

Bau-News
Lexikon
Verzeichnis

Links



|
BauPraxis Infos |
| Sitemap |
| Mediadaten online |
| Marketing-Pakete |
| Statistik |
| Information AGB |
| Impressum |




Kaufen statt Mieten





Bell_7013033_120x600.jpg

Energetisch optimiertes Haus – vom Dach bis zur Bodenplatte

Ferienhaus auf Lanzarote = Privaturlaub

Urlaub im Ferienhaus!

Nirgendwo anders können Sie so individuell enstpannen und Sonne, Meer und Wind frei und ungezwungen genießen als in einem Ferienhaus auf Lanzarote.

Hier buchen:
Lanzarote-virtual.com


Kooperation von Nelskamp und SySpro:
Dach und Wand aktivieren den Energie-Ertrag des Gebäudes 

 
Schermbeck/Erlensee, Oktober 2016

Die Energielandschaft wird immer komplexer. Daher sind zunehmend einfache, aber wirkungsvolle Lösungen gefragt, um die angestrebte Energiewende tatsächlich umzusetzen. Auf der BAU 2017 in München stellen die Dachziegelwerke Nelskamp gemeinsam mit der Qualitätsgemeinschaft der Betonfertigteilehersteller, SySpro, ein neues System für die effiziente und wirtschaftliche Energieversorgung von Gebäuden vor: Aktivierte SySpro-Thermowände mit Kerndämmung und das Nelskamp-Energiedach.

Bei der Gebäudeklimatisierung steht immer häufiger die Aktivierung von Betonbauteilen im Fokus, wenn es um das nachhaltige Heizen und Kühlen von Gebäuden geht. Syspro-Betonbauteile sind für die energetische Aktivierung gut geeignet. So übernehmen die Bauteile nicht nur statische Aufgaben, sondern verbessern auch die Gebäudeenergiebilanz. Basis ist die massive Thermowand mit Kerndämmung. In diese werden Rohrregister aus Kunststoff eingelegt, durch die ein Sole-Wasser-Gemisch strömt. Befinden sich die Register in der Kelleraußenschale, kann – abhängig vom Untergrund – die Erdwärme in Verbindung mit einer Wärmepumpe als Heizenergie genutzt werden. Sind die Rohrregister in der Fassadenaußenschale integriert, nehmen sie die Strahlungswärme der Sonne auf und funktionieren ähnlich wie Flach- beziehungsweise Röhrenkollektoren. Die in die Betondecken eingebauten Rohrregister übernehmen die Heizung und Kühlung im Gebäude.

Nelskamp und SySpro haben dieses Energiekonzept mit dem Ziel weiterentwickelt, ein optimiertes System zur Gebäudeenergieversorgung zu realisieren. Dabei liefert ein Energiedach mit „2Power-Modulen“ hocheffizient Solarenergie in das System. Die Module vereinen Photovoltaik und Solarthermie in einem Bauteil, erzeugt also Strom und gewinnt Wärme aus der Sonne. Ein PV-Modul kann im Sommer bis zu 80°C heiß werden. Daher liegt die Idee nahe, diese Energie zur Gebäudeheizung und zur Brauchwassererwärmung einzusetzen. Ein leistungsstarker Absorber zieht die vorhandene Wärme aus dem PV-Modul und führt diese der Wärmeversorgung zu. Das 2Power-Modul liefert also wie die herkömmlichen PV-Module den wertvollen Stromertrag und zusätzlich Wärme auf der gleichen Dachfläche. Nelskamp bietet so mit dem „Energiedach“ eine ganzheitliche Dachlösung – optisch harmonisch in die Dachgestaltung integriert.

Zusammen mit den aktivierten Betonbauteilen und anderen Produkten aus dem Sektor der erneuerbaren Energien (zum Beispiel eine Wärmepumpe) entsteht so ein Komplettsystem, für ein Energie-Plus-Haus beziehungsweise eine autarke Strom- und Warmwasserversorgung.

„Nelskamp Energiedächer bewähren sich seit vielen Jahren. Durch die Partnerschaft mit der SySpro-Gruppe steht Bauherren jetzt sogar ein Angebot zur Verfügung, bei dem nahezu vollständig auf fossile Energieträger verzichtet werden kann. Umweltbewusstes Bauen erreicht durch den Zusammenschluss so ein neues Level“, freut sich Nelskamp-Solarexperte Christian Bremer über die Kooperation.

BAU 2017: Nelskamp zeigt das neue SystemAuf der kommenden BAU (16. – 21. Januar 2017, München) präsentiert Nelskamp in Halle A3 Stand 111 die neue Systemlösung der Fachwelt. Anhand eines Modelles werden Funktionsweise und Vorteile der ganzheitlichen Energieversorgung von SySpro und Nelskamp anschaulich dargestellt.





Zur Grafik unten: Mit dem Nelskamp-Energiedach entsteht in Verbindung mit kerngedämmten, aktivierten SySpro-Thermowänden ein optimiertes Energiekonzept. Die Kombination regenerativer Energiegewinnung über Dach und Wände führt zu effizienter und wirtschaftlicher Energieversorgung bis zum Energie-Plus-Haus beziehungsweise zur autarken Stom- und Warmwasserversorgung. Nelskamp stellt die Kooperation mit dem Betonfertigteilehersteller SySpro im Detail auf der BAU 2017 vor.
Systemskizze Energietechnik



BauPraxis Link-Tipps:

Hörfunk-Interview>Reinigung oder Austausch
>Der Öltank auf dem Prüfstand
>Hörfunk-Interview mit Reginald Homer
(Geschäftsführer des technischen Prüfdienstes Bayern)
Jedes dritte Haus in Deutschland wird heute mit Heizöl beheizt. Das sind ca. 5,8 Millionen Ölheizungen. Viele davon sind bereits 25, 30 oder 40 Jahre in Betrieb. Wenn dann eine Modernisierung ansteht, wird meistens nur der Ölheizkessel getauscht, die Öltanks allerdings nicht. Nicht selten ist ein Tank in seinem "Öltankleben" noch nie überprüft worden.



Viessmann Hybridheizung>Von beidem das Beste
>Hocheffiziente Hybridheizungen verbinden Brennwerttechnik und Wärmepumpe.

Die Mischung macht’s – diese Volksweisheit gilt nun auch beim Heizen. Mit der modernen Technologie von Hybridheizgeräten sind Verbraucher ab jetzt nicht mehr an eine Energiequelle gefesselt, sondern können stets die preiswertere Wärmebereitstellungslösung wählen. Es könnte die Heizung der Zukunft sein...

Heizen mit der Sonne>Wärme von der Sonne – Geld vom Staat! Wer mit der Sonne heizt, darf sich über hohe Fördermittel freuen. Nachdem im Frühjahr die Fördermittel deutlich erhöht wurden, lohnt sich die Anschaffung einer solarthermischen Anlage jetzt mehr denn je. Wobei sich der Hausbesitzer nicht nur in puncto Förderung freuen kann, auch die Energieeffizienz ist beeindruckend.

Bereits über zwei Millionen Deutsche heizen umweltfreundlich und preisgünstig mit der Kraft der Sonne.
Hybridheizung VideoclipHybridheizung Videoclip>Videoclip erklärt neuen Heizungstrend Hybrid in nur 120 Sekunden. Wie die Energiepreise sich mittel- bis langfristig entwickeln, steht in den Sternen. Damit man nicht auf "Gedeih und Verderb" von einem einzigen Energieträger abhängig ist, gibt es neuerdings Hybridheizgeräte, die je nach Außentemperatur und aktuellem Preisniveau die jeweils gerade sinnvollste Energiequelle nutzen. Ein kurzer Online-Videoclip des renommierten Wärmespezialisten Viessmann erklärt das neue Heizprinzip, welches Naturwärme, Stromheizung und fossile Energien effizient kombiniert.

Homepage
<<
top
 
BauPraxis
Das Bauherren-Portal · Redaktion@BauPraxis.de · Copyright · alle Rechte vorbehalten · allrights reserved