BauPraxis


Hausbau

Hausbesitzer
Planung
Technik
> Wärmepumpe
> Wohnungslüftung
> Heizungstechnik
> Bautechnik

Oekologie

Finanzierung

Bau-News
Lexikon
Verzeichnis

Links




| BauPraxis Infos |
| Sitemap |
| Mediadaten online |
| Marketing-Pakete |
| Statistik |
| Information AGB |
| Impressum |



ratiotherm pufferspeicher

Intelligenter Wärmespeicher optimiert jedes Heizsystem. Schichtspeicher OSKAR von ratiotherm ist das hocheffiziente Energieeinsparsystem für alle zentralen Heizungsanlagen.

Ein intelligenter Energiemanager, der die Wärme einer Heizungsanlage so effizient organisiert, dass mit seiner Hilfe bis zu 30% Energiekosten eingespart werden können. Lesen Sie die Neuvorstellung in BauPraxis!



Kaufen statt Mi.de?pid=81









Luftiges Schmankerl aus dem Fördertopf:
Heizkostensenkende Wohnungslüftung wird zusätzlich vom Staat belohnt


Köln/Bietigheim-Bissingen im Februar 2017.

Der besonders frostige Januar 2017 – laut Deutschem Wetterdienst der kälteste seit 2010 im bundesweiten Durchschnitt – hat es vielen Hausbesitzern bewiesen: Wohl dem, der eine kontrollierte Wohnungslüftung hat!
Was auf den ersten Blick paradox scheint, wird auf den zweiten schnell nachvollziehbar. Denn auch wenn das Wohnhaus hervorragend wärmegedämmt ist, so lässt man ohne eine solche Anlage beim Lüften von Hand regelmäßig die warme Luft zum Fenster hinaus und kalte hinein, die wieder teuer aufgeheizt werden muss.


Kontrollierte Wohnungslüftungen hingegen verfügen systemabhängig über eine bedarfsgerechte Steuerung oder eine Wärmerückgewinnung, welche den Großteil der Wärme aus der Abluft auf die Zuluft überträgt. Das ist nicht nur komfortabel und sichert allzeit gesunde Luftverhältnisse, es senkt auch massiv die Heizkosten – 30 bis 50 Prozent Einsparung sind möglich. Wobei dies nicht der einzige Spareffekt ist, denn kontrollierte Wohnungslüftung wird auch hinsichtlich der Investitionskosten immer attraktiver dank vieler Fördermöglichkeiten auf Bundes- und Länderebene.


BDH Hausplanung Wohnungslüftung
Kontrollierte Wohnungslüftung gehört zur zeitgemäßen Gebäudeplanung. Neben den ener-getischen und wohngesundheitlichen Vorteilen machen auch verschiedene Förderprogramme den Einbau attraktiv. Weitere Informationen zu den vielfältigen Fördermöglichkeiten finden Sie unter www.wohnungs-lueftung.de.

----------------------------------------------

Im Sanierungsfall sind dezentrale oder zentrale kontrollierte Wohnungslüftungsanlagen bundesweit KfW-förderfähig. Dies kann beispielsweise über das zinsgünstige Kreditprogramm Energieeffizient Sanieren (Programm 151/152) erfolgen. Bei diesem Programm beträgt der effektive Jahreszins nur 0,75 Prozent, zudem sind Tilgungszuschüsse möglich. Der Investitionszuschuss (Programm 430) ist hingegen eine einmalige Förderzahlung. Als Einzelmaßnahme können hier bis zu 10 Prozent der förderfähigen Kosten erstattet werden bei maximal 5.000 Euro. Wird die kontrollierte Wohnungslüftung in Form eines Lüftungspakets eingebaut, also dem gleichzeitigen Einbau einer Lüftungsanlage und einer Sanierungsmaßnahme an der Gebäudehülle (z. B. Fassadendämmung oder Fensteraustausch), so sind 15 Prozent bei einer Deckelung von 7.500 Euro möglich.


Darüber hinaus existieren in jedem Bundesland individuelle Fördermöglichkeiten, mit denen – abhängig von Wohnort und Baumaßnahme – die Nachrüstung einer kontrollierten Wohnungslüftung im Sanierungsfall oder auch die Installation beim Neubau finanziell unterstützt werden.


Weil der Einbau solcher Systeme sowohl im Hinblick auf die Energieeffizienz als auch zur Herstellung von gesunden Raumluftverhältnisse absolut sinnvoll ist, haben der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) und der Fachverband Gebäude-Klima (FGK) auf einer gemeinsamen Informationsplattform unter www.wohnungs-lueftung.de alle bundesweiten und länderspezifischen Fördermöglichkeiten in zwei übersichtlichen Dokumenten zusammengefasst.


„Neben der Dämmung der Außenwände wird der Wärmeenergiebedarf einer Immobilie in erster Linie durch die Lüftungswärmeverluste bestimmt. Bei einem Neubau oder einem energetisch sanierten Bestandsgebäude können die Lüftungswärmeverluste bis zur Hälfte der Heizkosten ausmachen“, so Lüftungsexpertin Barbara Kaiser vom BDH. „Allein dieses enorme Einsparpotenzial macht kontrollierte Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung zu einer lohnenden Investition.“ Die aktuellen Fördermöglichkeiten erhöhen die Attraktivität zusätzlich, von den positiven gesundheitlichen Auswirkungen ganz zu schweigen.






























Frische Luft im Haus
Bildquelle: Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.V. (BDH), Köln - http://www.wohnungs-lueftung.de

BauPraxis Link-Tipps:

Wohnungslüftung
>Ohne Lüftung kein Smart Home: Kontrollierte Wohnraumlüftung ist ein sinnvoller Bestandteil moderner, intelligenter Haustechnik.
Der Trend modernen Bauens geht hin zu komfortablen, hochautomatisierten und zugleich ökologisch ausgerichteten Immobilien. Eine kontrollierte Wohnungslüftung (KWL) sorgt bei den hohen Dämmstandards und luftdichten Gebäudehüllen moderner Energieeffizienzbauten für gesunde Raumluftverhältnisse bei gleichzeitig niedrigen Heizkosten - und sie läßt sich bequem vom Smartphone oder Tablet steuern...




Wohnungslüftung Neubau
>Keine dicke Luft im Neubau
>Warum zu Effizienzhäusern einfach eine kontrollierte Wohnungslüftung gehört.
Lüftungssysteme mit Wärmerückgewinnung können über 80 Prozent der Wärmeenergie berührungsfrei aus der Abluft auf die Zuluft übertragen, das senkt die Heizkosten um 30 bis 50 Prozent. Gleichzeitig wird Schimmel im Haus sicher vermieden. Deshalb brauchen moderne, nahezu luftdichte Neubauten eine schlüssiges Lüftungskonzept. Lesen Sie!
Saubere Luft im Haus
>Moderne Wohnungslüftung
>Saubere Luft mit hohem Energiesparfaktor

Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung können bis zu 80% der Wärme aus der Abluft auf die Zuluft übertragen und damit die Heizkosten eines Gebäudes um 30% bis 50% reduzieren. Leicht zu reinigende Filter und zusätzliche Pollenfilter gegen Pollenallergien sind die Voraussetzung für hygienische und gesunde Raumluft. Lesen Sie unser Experteninterview mit Claus Händel, Technischer Leiter des Fachverbandes Gebäude-Klima e.V. (FGK)
Tipps zur Wohnungslüftung>7 Tipps für himmlische Luft im Neubau
>Kurz & knapp: Was Bauherren unbedingt in puncto Lüftung beherzigen sollten.


Um Energie zu sparen, werden die Außenhüllen moderner Neubauten praktisch luftdicht ausgeführt. Dieser grundsätzlich sinnvolle Planungsanspruch kann sich jedoch leider schnell ins Gegenteil verkehren: Denn um in modernen Immobilien ein gesundes Raumklima zu haben, Schimmelschäden zu vermeiden und das Effizienzpotenzial wirklich auszuschöpfen, bedarf es beim Neubau unbedingt eines schlüssigen Lüftungskonzepts. Mehr...

Homepage
<<
top
 
BauPraxis
Das Bauherren-Portal · Redaktion@BauPraxis.de · Copyright · alle Rechte vorbehalten · allrights reserved