BauPraxis



Hausbau

Hausbesitzer
Planung
> Neubau-Planung
> Energie-Planung
> BauPraxis Tipps

Technik
Oekologie

Finanzierung

Bau-News
Lexikon
Verzeichnis

Links




| BauPraxis Infos |
| Sitemap |
| Mediadaten online |
| Marketing-Pakete |
| Statistik |
| Information AGB |
| Impressum |







Kaufen statt Mieten



Bell_7013033_120x600.jpg


Energieeffizienzlabel belegt: Mit Solarthermie immer im Plus

Energieeffizienzlabel
Beispiel Anlagenlabel - Wärmeerzeuger für Warmwasser mit Solarthermie und Speicher - Wird ein Wärmeerzeuger zusätzlich mit Solarthermie gekoppelt, gibt das Anlagenlabel Auskunft über die Energieeffizienz dieser Kombination. Dabei gilt immer eine Unterscheidung in Warmwasserbereitung, Raumheizung oder Kombigerät. Das Label links oben gibt z. B. die Energieeffizienz eines Warmwasserbereiters an. Auf der rechten Seite kann man die Klassifizierung der Verbundanlage ablesen, im konkreten Beispiel unter Einbeziehung der Solarthermie + Pufferspeicher






Köln im Juni 2016

Seit September 2015 werden fast alle Wärmeerzeuger für Raumheizung und Warmwasserbereitung ebenso wie Verbundanlagen, die aus mehreren Heizkomponenten bestehen, durch die Energieverbrauchskennzeichnung klassifiziert, um Verbraucher bei ihrer Suche nach einer energieeffizienten Heiz- oder Warmwasserlösung zu unterstützen. Die Bewertung erfolgt nach den bereits von den Haushaltsgeräten bekannten Stufen ab der niedrigsten Kategorie G bis zur höchsten Kategorie A+++. Wärmeerzeuger werden dabei nach ihrem Wirkungsgrad gekennzeichnet, d.h. wie viel Wärme bekommt man aus der definierten Menge eines Energieträgers.

Diese Bewertung findet sich auf dem sogenannten „Produktlabel“. Beim Einsatz einer solarthermischen Anlage kommt dagegen das sogenannte „Anlagenlabel“ ins Spiel, da die Solarthermie immer durch Kopplung mit einem anderen Wärmeerzeuger (z.B. Ölheizung, Gastherme, Wärmepumpe) arbeitet. Entsprechend klassifiziert dieses Verbundanlagenlabel das Gesamtsystem.

Der Einsatz der Solarthermie bietet enorme Effizienzvorteile: So kann z.B. die Heizung viele Wochen im Sommer ganz ausgeschaltet werden, ebenso sorgt das Zusammenspiel von Solarthermie und einem guten Solarspeicher für hohe Energieeinsparung. Diese positiven Effekte spiegeln sich in der Effizienzbewertung des Anlagenlabels wieder. Um hier Energieeffizienzklassen besser als A zu erreichen, müssen stets erneuerbare Energien genutzt werden.

Mit einer modernen Solaranlage wird dabei immer die Energieeffizienzklasse A+ oder besser erreicht. Zudem verbessert sich allein durch den Einsatz von Warmwasser-Kollektoren die Effizienzklasse der Solaranlage bereits bis zur höchsten Kategorie A+++. Eine sonnige Heizung ist also immer im Plus.

 

Mit einer modernen Solaranlage auf dem Hausdach wird immer die Energieeffizienzklasse A+ oder noch besser erreicht

Solarstrom in Zukunft billiger als Strom der Energiewerke
Mit einer „sonnigen Heizung“ ist der Verbraucher immer im Plus, denn mit einer modernen Solarthermie-Anlage wird beim Energieeffizienzlabel stets die Energieeffizienzklasse A+ oder noch besser erreicht.

LG Solarthermie>Mythos Photovoltaik: LG Electronics räumt mit häufigen Vorurteilen in derBevölkerung auf. Trotz ihrer unbestreitbaren Vorteile im Vergleich zu Kernenergie und der konventionellen Energiegewinnung aus fossilen Brennstoffen hat ein Großteil der Hausbesitzer, Bauherren und Immobilienbesitzer immer noch Vorurteile gegenüber Solar als umweltfreundliche Stromquelle. Die Photovoltaik ist ein Haupttreiber der Energiewende und hilft schon heute tausenden Anwendern im privaten und gewerblichen Bereich, unkompliziert Energiekosten zu senken. Informieren Sie sich!
Lanzarote Urlaub nackt im eigenen Pool

Solarrohr Dämmung>Bauministerkonferenz: Solarleitungen müssen zu 100 Prozent nach EnEV gedämmt werden. Rohrleitungen zwischen den Kollektoren und Wärmespeichern in Solarthermie-Anlagen müssen zu 100 Prozent nach den Vorschriften der Energie-Einspar-Verordnung (EnEV) gedämmt werden. Das hat die Projektgruppe EnEV der Bauministerkonferenz auf Anfrage des Dämmstoff-Experten AEROLINE TUBE SYSTEMS ausdrücklich bestätigt. Mehr Infos hier!

E-Book Energie-effizient Bauen Sanieren>Energieeffizientes Bauen und Sanieren
>Interessantes E-Book mit vielen Infos und Tipps im Download.

Umfangreicher Ratgeber zum Thema Energieeffizienz beim Bauen und Sanieren von Immobilien mit Überblick zu den aktuellen Hintergründen der Energiewende. Das E-Book stellt Ihnen die wichtigsten Maßnahmen zur energetische Gebäudesanierung vor und hinterfragt diese kritisch. Mehr hier!
Runtal Le Corbusier FarbpaletteRuntal Heizkörper Folio>Runtal und Le Corbusier - Leidenschaft für Design und Farbe. Mit den Farbklaviaturen Les Couleurs® Le Corbusier, basierend auf der weltbekannten "Polychromie Le Corbusier", ermöglicht der Designspezialist Runtal noch größere Gestaltungsfreiheit für seine Designheizkörper und ist derzeit exklusiver Anbieter dieser Farbenklaviaturen im Heizkörper-Segment. Lesen Sie mehr dazu hier!


Homepage
<<
top
 
BauPraxis
Das Bauherren-Portal · Redaktion@BauPraxis.de · Copyright · alle Rechte vorbehalten · allrights reserved