BauPraxis



Hausbau
Hausbesitzer
Planung
Neubau-Planung
Energie-Planung
BauPraxis Tipps

Technik
Oekologie
Finanzierung
Bau-News
Lexikon
Verzeichnis
Links




Google


BauPraxis Infos
Sitemap
Mediadaten
Marketing-Pakete
Statistik
Information AGB
Impressum
Datenschutz
Datenschutz








Kaufen statt Mieten





Foto-skyscraper 120x600

Brandsicher planen und bauen

Lanzarote Urlaub im Ferienhaus mit eigenem Pool


Wenn ich richtig Urlaub machen will, dann buche ich ein privates Ferienhaus mit Pool auf Lanzarote

>> HIER <<

ONLINE · SERIÖS
· ZUVERLÄSSIG ·


Urlaub am Meer auf Lanzarote














Steinel_160x600

Neue KLB-Broschüre für Architekten und Bauplaner:
Baulichen Brandschutz nach gültigen Normen
und Zulassungen sicher bemessen

KLB sicherer Brandschutz

Zur Erhöhung der Brandsicherheit in Gebäuden hat KLB Klimaleichtblock ein neues Schriftwerk aufgelegt: Mit der Broschüre „KLB-Wandbaustoffe“ erhalten Planer ein Hilfsmittel, um Leichtbeton-Bauteile in Bezug auf ihr Brandverhalten einstufen und bemessen zu können.

Brandsicherheit - gefeit gegen Feuer

 
(Andernach)
Zur Erhöhung der Brandsicherheit in Gebäuden hat KLB Klimaleichtblock ein neues Schriftwerk aufgelegt. Mit der Broschüre „KLB-Wandbaustoffe“ erhalten Planer ein Hilfsmittel, um Leichtbeton-Bauteile anhand gültiger Regelwerke in Bezug auf ihr Brandverhalten einstufen und bemessen zu können. Ausschlaggebend dafür sind Faktoren wie Wanddicke, Bauteilfunktion und Feuerwiderstand. In Ergänzung zum „Eurocode 6“ und der DIN 4102 finden sich in der Broschüre auch bauaufsichtliche Zulassungen und Nachweise zu nicht genormten Produkten. „Generell entsprechen Leichtbetonsteine der Baustoffklasse A und gelten damit als nichtbrennbar“, betont KLB-Geschäftsführer Andreas Krechting.

Der Brandschutz gerät bei der Bauplanung gegenüber anderen Ansprüchen oft ins Hintertreffen. Nicht zuletzt liegt das daran, dass – im Gegensatz zu anderen bauphysikalischen Themen – der erforderliche Brandschutz für Mauerwerkkonstruktionen derzeit nicht berechnet werden kann, sondern auf vorherige vergleichende Brandschutzprüfungen angewiesen ist. Abhilfe schafft hier die neue Fachbroschüre von KLB Klimaleichtbock (Andernach): Sie bietet Planern die Möglichkeit, Baustoffe auf ihre brandschutztechnische Eignung hin zu überprüfen und ihre Konformität mit den gültigen Normen festzustellen. Kennwerte und Berechnungen geben Aufschluss über Belastungsgrenzen und Mindestwanddicken. Klassifiziert als „nichtbrennbar“ und „feuerbeständig“ erfüllen KLB-Mauersteine aus Leichtbeton die Brandschutz-Auflagen in den üblichen Wanddicken – selbst in tragender Funktion. So fallen Prämien für Feuerversicherungen entsprechend niedriger aus als bei anderen Bauweisen.

KLB Broschur Brandschutz

 

Normenwerke für den Brandschutz


Mit dem Thema Brandschutz befasst sich eine Vielzahl an Regularien. So behandelt die EN 1996-1-2 die sogenannte „heiße Bemessung“ und ergänzt damit Eurocode 6: Teil 1-1. Dieser befasst sich mit der sogenannten „kalten Bemessung“. Teil 1-2 bezieht sich auf Bauwerke und Bauteile, die in den Anwendungsbereich von EN 1996-1-1, EN 1996-2 oder EN 1996-3 fallen und nach diesen Normen bemessen und ausgeführt sind beziehungsweise werden. Vornehmlich werden somit nichttragende Innen- und Außenwände sowie tragende raumabschließende oder nichtraumabschließende Innen- und Außenwände behandelt. Alle Bauteile, die nicht in EN 1996-1-1 und EN 1996-1-2 erfasst sind, finden sich nunmehr in der Restnorm DIN 4102-4.

Mauerwerk und Bauteile von KLB Klimaleichtblock bestehen hauptsächlich aus haufwerksporigem Leicht- und Normalbeton. Werden sie mit Normalmauermörtel oder Leichtmauermörtel vermauert, fallen sie unter die Regelungen des Eurocode 6. Anders verhält sich dies bei KLB-Plansteinen. Für deren Einstufung in Feuerwiderstandsklassen sind allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen nötig. In der Broschüre sind nun die Mindestwanddicken (siehe Tabelle unten) aller zugelassenen KLB-Plansteine tabellarisch aufgeführt.

 

Vom Nachweis zur Wanddicke


Die erforderlichen Wanddicken hängen im Brandfall unter anderem von der vertikalen Belastung ab. Ehe die Tabellenwerte für Mindestwanddicken greifen, sind für tragende Wände spezifische „Ausnutzungsfaktoren“ zu bestimmen. Diese bilden das Verhältnis zwischen vorhandener und zulässiger Beanspruchung ab. Mittels unterschiedlicher rechnerischer Nachweise zeigt die Broschüre, wie ein Ausnutzungsfaktor ermittelt wird – je nach Wandklasse und zuständiger Norm. Die Tabellen für genormte oder zugelassene KLB-Leichtbetonsteine enthalten Mindestwanddicken-Werte in Relation zum Feuerwiderstand. Sie fallen entweder unter die Regelung des Eurocode 6, der DIN 4102 oder der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen. Die vielfältigen Einsatzgebiete reichen dabei von nichttragenden, raumabschließenden Wänden aus genormten Leichtbeton-Mauersteinen bis hin zu Mauerwerk aus KLB-Hohlblöcken mit integrierter Wärmedämmung. „In der Broschüre findet sich eine Aufstellung der Regelwerke und Zulassungen mit ausführlichen Erklärungen und passenden Bemessungsbeispielen“, erklärt Dipl.-Ing. Andreas Krechting von KLB-Klimaleichtblock.

 
KLB Brandschutz Mindestdicken Tabelle
 
top

• BauPraxis Link-Tipps •


E-Book Energie-effizient Bauen Sanieren


Energieeffizientes Bauen und Sanieren

Interessantes E-Book mit vielen Infos und Tipps im Download.

Umfangreicher Ratgeber zum Thema Energieeffizienz beim Bauen und Sanieren von Immobilien mit Überblick zu den aktuellen Hintergründen der Energiewende. Das E-Book stellt Ihnen die wichtigsten Maßnahmen zur energetische Gebäudesanierung vor und hinterfragt diese kritisch. Mehr hier!


Baustoffwahl - Baumaterial - Bauweise :
Welche Bauweise bzw. welcher Baustoff ist richtig für meinen Hausbau?
Auch beim Hauskauf sollte die Bauweise vorab genau beleuchtet werden. Wir geben Ihnen hier eine Checkliste der DGfM "Intiative pro Mauerwerk", die Bauherren – aber auch potenziellen Hauskäufern – bei der Beantwortung dieser Frage behilflich ist. Finden Sie heraus, welche Anforderungen an IHR Objekt gestellt werden und wie diese am besten zu erreichen sind...





Icon-content-ad 300x250


Richtig gesund lüftenRichtig gesund lüften

Wohnungslüftung zahlt sich aus. Eine Investition, die sich auch finanziell lohnt, denn eine Kontrollierte Wohnungslüftung senkt dauerhaft spürbar die Heizkosten!

Jeder Mensch braucht etwa 30 m³ Frischluft pro Stunde, um sich wohl zu fühlen.
Eine kontrollierten Wohnungslüftung regelt automatisch den richtigen Luftaustausch und minimiert dabei deutlich die Lüftungswärmeverluste und spart so merkbar die Heizenergiekosten.


Unipor Ziegel
Unipor Ziegel>Passivhäuser aktiv bauen: Zertifizierte Passivhaus-Ziegel von Unipor – einzigartig in Deutschland.
Als deutschlandweit einziger Hersteller bietet die Unipor-Gruppe hochwärmedämmende Mauerziegel an, die als Passivhaus geeignete Komponenten zertifiziert sind.

>Die neuen Unipor Ziegel ermöglichen den monolithischen Bau von Ein- oder Zweifamilienhäusern sowie mehrgeschossigen Wohnbauten nach Passivhaus-Standard - ohne Zusatzdämmung (WDVS). Unipor untertützt Architekten und BU beim Bau von Passivhäusern. Weiterlesen...


KLB SK09
Neuer Mauerstein für monolithische KfW-Effizienzhäuser - preisgünstig und effizient: Mit dem neuen Planstein SK09 erweitert der Wandbaustoff-Produzent KLB sein Angebot an hochwärmedämmenden Mauersteinen. Der Leichtbeton-Planstein mit integrierter Dämmung aus mineralischer Steinwolle erreicht einen Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit (lambda-Wert) von 0,09 W/(mK). Alle Infos hier!

     


Homepage
<<
top
 
BauPraxis
Informationsportal zum Hausbau · Copyright · alle Rechte vorbehalten · all rights reserved
 
-