BauPraxis



Hausbau

Hausbesitzer
Planung
> Neubau-Planung
> Energie-Planung
> BauPraxis Tipps

Technik
Oekologie

Finanzierung

Bau-News
Lexikon
Verzeichnis

Links





| BauPraxis Infos |
| Sitemap |
| Mediadaten online |
| Marketing-Pakete |
| Statistik |
| Information AGB |
| Impressum |

Passive Klimatisierung

RAL-Gütezeichen PCM anerkannt

RAL
Juni 2006, Sankt Augustin.

Latentwärmespeicher oder so genannte Phasenwechselmaterialien (Phase Change Materials - PCM) sind Materialien, die beim Wechseln ihres Aggregatzustands Energie in Form von Wärme aufnehmen können, ohne sich selbst zu erwärmen.

Im Bauwesen kann diese Eigenschaft dazu eingesetzt werden, um ohne Energiezufuhr zu heizen oder zu kühlen. Mit der Anerkennung des neuen RAL-Gütezeichens PCM durch RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. wurden genau definierte Güte- und Prüfbestimmungen für PCM einschließlich der PCM-Verbundstoffe festgelegt.

Phasenwechselmaterialien nehmen die für den Aggregatzustandswechsel benötigte thermische Energie aus der Raumluft auf, speichern sie verlustfrei und geben sie bei Bedarf wieder ab. Ein Vorgang, der immer wieder umkehrbar ist.

Dies können z. B. Salzhydrate oder Salzhydratmischungen sein. Sie werden zunehmend im Baubereich zur Entlastung oder zum Ersatz von Klimaanlagen eingesetzt, da sich der Raum durch ihren Einsatz auf ca. 25oC passiv klimatisieren lässt. Sinken die Raumtemperaturen unter 22oC, beginnt der Kristallisationsprozess und die aufgenommene Energie wird wieder an die Umgebungsluft abgegeben.

Das neue RAL-Gütezeichen PCM steht für hohe Qualität und lange Haltbarkeit der PCM-Materialien. Bisher gab es keine reproduzierbaren Verfahren zur Beurteilung der Qualität von Phasenwechselmaterialien.



Den Güte- und Prüfbestimmungen liegen daher umfangreiche Forschungen zur Reproduzierbarkeit der Messmethoden der PCM-Qualität zu Grunde. Produkte für den Baubereich müssen z. B. eine gleich bleibende Qualität über Jahrzehnte halten. PCM-Produkte müssen daher eine hohe Zyklusstabilität aufweisen, die durch bis zu 10.000 Probezyklen nachgewiesen wird.

RAL PCM

Weitere Informationen:
RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V.
Siegburger Straße 39
53757 Sankt Augustin
Tel.: 0 22 41/16 05-26
Fax: 0 22 41/16 05 11
Internet: http://www.RAL.de



RAL RatgeberNeuer Ratgeber von RAL zum Thema Sanieren und Energiesparen: wertvolle Tipps und Anregungen zu einer energetischen Sanierung und darüber hinaus generell zu energiesparendem Bauen und Wohnen. Der Ratgeber Sanieren und Energiesparen ist der sechste in einer Reihe von aktuellen RAL Ratgebern. Mehr im Bericht...
Welche wichtigen Änderungen bringt die neue EnEV 2009? Die neue Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) wird zum Herbst in Kraft treten. In Umsetzung der Klimaziele der Bundesregierung werden mit der EnEV 2009 Gebäude gegenüber der EnEV 2007 um durchschnittlich 30 Prozent sparsamer im Energiebedarf sein müssen.

SchimmelFeuchtigkeit unter dem Fußboden: Ein Schimmelproblem und seine Lösung. Feuchtigkeit ist die Grundlage für jedes Schimmelpilzwachstum. Auf vielfältige Weise kann Wasser oder Feuchtigkeit unter schwimmend verlegte Estriche gelangen. > Jetzt erhältlich: Neuer Praxisratgeber "Schimmelbildung in Gebäuden"


Homepage
<<
top
BauPraxis
Das Bauherren-Portal · Redaktion@BauPraxis.de · Copyright · alle Rechte vorbehalten · allrights reserved