BauPraxis


Hausbau

Planung
Technik
Oekologie

Finanzierung

Bau-News
Lexikon
Verzeichnis

Links






| BauPraxis Infos |
| Sitemap |
| Mediadaten online |
| Marketing-Pakete |
| Statistik |
| Information AGB |
| Impressum |




Ideale Kombination: Holzpellets und Solar -
kostensparend, energieeffizient und ökologisch

AquaSystem von Paradigma
PARADIGMA










Sonnenenergie kostet nichts. Die Wärmeversorgung mit Holzpellets kostet aktuell durchschnittlich 3,9 Cent pro Kilowattstunde (kWh) und ist damit rund 40 Prozent günstiger als Öl oder Gas.

Mit einer Solaranlage auf dem Dach und einem Pelletskessel im Keller für kostengünstiges Heizen im Winter können Eigenheimbesitzer sorglos in die Zukunft schauen. Sie sparen langfristig viel Geld und schonen die Umwelt. Link: Die Zeichnung vedeutlicht das System.

Und: Wer jetzt auf die zukunftssicheren Heizsysteme umsteigt, profitiert von verbesserten staatlichen Fördersätzen für Pelletsheizungen und Solaranlagen.

Das Markanreizprogramm 2008 für erneuerbare Energien bietet neben einer attraktiven Basisförderung auch einen Innovations- und Effizienzbonus, wodurch die Fördersummen noch erhöht werden.

Zwei Rechenbeispiele:
Bei einem Standard-Einfamilienhaus mit einem 15 kW-Pelletskessel, Speicher und 2 Solarkollektoren mit einer Bruttokollektorfläche von 4,5 m2 beträgt die Fördersumme insgesamt 3.860 €.

Bei einem Einfamilienhaus EnEV-Standard (Stufe 1), Baujahr bis 1994, mit einem 15 kW-Pelletskessel, Speicher und 5 Solarkollektoren mit einer Bruttokollektorfläche von 11,25 m2 gibt es sogar 5.840 €.


AquaSystem:
Für jede Anwendung geeignet

Besonders empfehlenswert ist das Aqua Solarwärme-System von Paradigma. Mit diesem System ist es leichter denn je, eine bestehende Heizung mit einer Solaranlage zu erweitern, da der Warmwasserspeicher nicht ausgetauscht werden muss. Das heißt: Der Speicher bleibt und die Sonne kann kommen.

Zudem transportiert hier normales Heizungswasser anstelle des üblichen Frostschutz-Wasser-Gemisches die Wärme vom Solarkollektor zum Warmwasserspeicher.

Bis heute wurden über 20.000 Aqua-Anlagen in ganz Deutschland installiert. Und die Nachfrage nach dieser Technik "Made in Germany" steigt, da AquaSysteme für die Warmwasserbereitung und zur Heizungsunterstützung geeignet sind – und das sowohl bei der Nachrüstung als auch bei Neuanlagen.



Paradigma Paletti Pelletskessel im Schnitt


Blauer Engel





Pelletti:
Hightech
mit dem
Blauem Engel



Ideal ist die Kombination einer Aqua-Solaranlage mit dem Pelletskessel Pelletti. Als kompakter Dreizugkessel mit integriertem Regler bietet der Pelletti von Paradigma nahezu denselben Komfort wie eine moderne Gas- und Ölheizung.

Die komplette Pelletti-Baureihe verfügt über das Umweltzeichen "Blauer Engel", mit dem ausschließlich Produkte gekürt werden, die besonders umweltfreundlich sind und zugleich hohe Ansprüche an den Gesundheits- und Arbeitsschutz sowie die Gebrauchstauglichkeit erfüllen.
Link: Mehr Information Der Blaue Engel hier.

Paradigma Holzpellets-Systeme halten schon heute den ab 2014 über die Bundesimmissionsschutz-Verordnung vorgeschriebenen Grenzwert von 20 Milligramm pro Kubikmeter Abgas für neu installierte Anlagen ein.

Weitere Informationen online:
www.paradigma.de

Paradigma
Holzpellets und Solar in Kombination
Umweltbewusst und preiswert heizen
Paradigma Energie mit dem Blauen Engel


Information: "Der Blaue Engel":
Blauer Engel
Der Blaue Engel gibt beim Kohlenmonoxid sogar noch strengere Grenzwerte vor als die 2. Stufe der BImSchV. Mit diesem 1977 eingeführten Umweltsiegel werden ausschließlich Produkte gekürt, die besonders umweltfreundlich sind und zugleich hohe Ansprüche an den Gesundheits- und Arbeitsschutz sowie die Gebrauchstauglichkeit erfüllen. Die komplette Pelletti-Baureihe wurde im Oktober 2007 mit dem Umweltzeichen "Blauer Engel" ausgezeichnet. Paradigma Holzpellets-Systeme halten schon heute den ab 2014 über die Bundesimmissionsschutz-Verordnung vorgeschriebenen Grenzwert von 20 Milligramm pro Kubikmeter Abgas für neu installierte Anlagen ein. Somit müssen unsere Hightech-Kessel selbstverständlich auch nicht mit dem aktuell diskutierten Rußpartikelfilter nachgerüstet werden. Somit ist die Anschaffung des energiesparenden Heizsystems Pelletskessel nach wie vor eine sichere Investition in die Zukunft.

BauPraxis Link-Tipps:

Welche wichtigen Änderungen bringt die neue EnEV 2009? Die neue Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) wird zum Herbst in Kraft treten. In Umsetzung der Klimaziele der Bundesregierung werden mit der EnEV 2009 Gebäude gegenüber der EnEV 2007 um durchschnittlich 30 Prozent sparsamer im Energiebedarf sein müssen. Also: noch mehr Wärmedämmung und noch dichtere Häuser...
RheinschmidtModerne Gebäude - ein Leben in der Thermoskanne? Denken Sie an "gesundes Wohnen": So lüftet man richtig... Im Rahmen der zwingend notwendigen Bemühungen um Energieeinsparungen und CO2-Reduzierung werden Häuser in Deutschland bautechnisch immer mehr wärmeisoliert. Ein Beitrag von Rolf Rheinschmidt - Gesundheit und Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden.
SolarstromLassen Sie Ihr Hausdach Tag für Tag Geld mit modernster Solartechnik Geld verdienen: Wer schon länger in eine Solarstromanlage für sein Hausdach investieren will, sollte jetzt handeln. Solarkunden profitieren derzeit von deutlichen Kostensenkungen bei den Solarmodulanbietern...

Homepage
<<
top
BauPraxis
Das Bauherren-Portal · Redaktion@BauPraxis.de · Copyright · alle Rechte vorbehalten · allrights reserved