BauPraxis


Hausbau
Planung
Technik
Oekologie

Finanzierung
Finanztipps
Rechnertools
Zinstrends

Bau-News
Lexikon
Verzeichnis

Links



| BauPraxis Infos |
| Sitemap |
| Mediadaten online |
| Marketing-Pakete |
| Statistik |
| Information AGB |
| Impressum |






Baufinanzierung: Ruhig schlafen dank langfristiger Zinsfixierung

30-jährige Festschreibungen befreien von Zinsänderungsrisiken. Langläufer-Darlehen bereits ab 3,12 Prozent erhältlich














München, 18. Juni 2014


Optimale BaufinanzierungSicherheitsorientierte Häuslebauer und Wohnungskäufer, die langfristige Planungssicherheit wünschen und jegliches Zinsrisiko bei der Anschlussfinanzierung vermeiden wollen, können sich über eine zunehmende Angebotsvielfalt freuen: Immer mehr Kreditinstitute haben Darlehen mit Zinsbindungen von 25 oder sogar 30 Jahren im Angebot. „Auch bei Darlehen mit sehr langer Zinsbindung profitieren Kreditnehmer vom derzeitigen Zinstief und können hohe Kalkulationssicherheit zum kleinen Preis erwerben“, erklärt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG.

Für Bauherren und Immobilienkäufer, die ihre monatliche Rate exakt kalkulieren müssen, sich aber nicht den Kopf über die zukünftige Zinsentwicklung zerbrechen wollen, sind Darlehen mit langer Konditionsfestschreibung ideal. „Angehende Eigenheimerwerber sollten bei der Wahl der Zinsbindung auch so genannte Langläufer von 30 Jahren in Betracht ziehen. So profitieren Darlehensnehmer nicht nur besonders lange von den momentan günstigen Zinsen, die konstant moderaten Raten geben ihnen maximale Planungssicherheit“, weiß Finanzexperte Goris.

Die langfristige Fixierung des Effektivzinssatzes gibt es bei einer Reihe von Anbietern schon ab 3,12 Prozent bei einer Darlehenssumme von 150.000 Euro und ist damit nicht viel teurer als eine 20-jährige Zinsbindung zu 2,8 Prozent effektiv. Zum Vergleich: Im Durchschnitt der vergangenen 30 Jahre lag der Zinssatz für deutsche Annuitätendarlehen mit 10-jähriger Zinsbindung bei über 6,5 Prozent effektiv. Darlehensnehmer müssen aber nicht befürchten bei dieser Zinsbindung auf 30 Jahre festgekettet zu sein, da hierzulande der Kreditvertrag nach dem zehnten Jahr gekündigt werden darf.

„Bei einer so langen Zinsbindung bietet es sich an, die Tilgungshöhe so zu wählen, dass man nach 30 Jahren komplett schuldenfrei ist“, rät Goris weiter. Auf diese Weise benötigt der Kreditnehmer nach Ablauf der Zinsbindung keine Anschlussfinanzierung mehr und schaltet das Risiko steigender Zinsen vollständig aus.


Zinsentwicklung der letzten 10 Jahre


Über die Interhyp Gruppe
Die Unternehmen der Interhyp Gruppe mit den Marken Interhyp, die sich direkt an den Endkunden richtet, und Prohyp, die sich an Einzelvermittler und institutionelle Partner wendet, haben 2013 ein Baufinanzierungsvolumen von 8,9 Milliarden Euro erfolgreich bei ihren mehr als 400 Bankpartnern platziert. Damit ist die Interhyp Gruppe der größte Vermittler für private Baufinanzierungen in Deutschland.

Die Interhyp Gruppe beschäftigt mehr als 1.000 Mitarbeiter und ist an derzeit 71 Standorten persönlich vor Ort für ihre Kunden und Partner präsent.


Bildquellen: Interhyp München

Interhyp Immobilien Finanzierungsexperten

· BauPraxis Link-Tipps:

Tilgung
Die richtige Tilgung hängt vom Lebensalter ab:
Mit der passenden Finanzierungsstruktur können Immobilieneigentümer schuldenfrei ins Rentenalter starten.

Finanzielle Sicherheit im Alter ist eines der häufigsten Motive, warum Menschen Wohneigentum erwerben. Damit dieser Wunsch auch wahr wird, muss die Immobilie bis zum Rentenalter abbezahlt sein. Lesen Sie mehr...


Immobilie mieten oder kaufen – Eine Modellrechnung - FPSB Deutschland: Wertsteigerung der Immobilie und erzielbare Rendite am Kapitalmarkt sind entscheidend. In der Musterrechnung des PFI werden die beiden Alternativen Mieten oder Kaufen einer Immobilie gegenübergestellt. Die meisten Deutschen bauen bei der Altersvorsorge auf die eigenen vier Wände. Nach einer aktuellen Studie halten über 70 Prozent der Befragten die selbstgenutzte Immobilie für eine sichere Form der Vorsorge.

Hauskauf Nebenkosten Bundesländer
Hauskauf-Nebenkosten:
Makler, Notar, Steuern - Warum sich der Immobilienkauf nicht nur durch steigende Objektpreise verteuert.
Nachdem 2015 das Saarland, Nordrhein-Westfalen und Brandenburg die Grunderwerbsteuer auf 6,5 Prozent angehoben haben, diskutieren aktuell Politiker in Baden-Württemberg über eine Anhebung. In Thüringen ist der Anstieg von 5 auf 6,5 Prozent ab 1. Januar 2017 bereits beschlossene Sache.

Nebenkosten kaum vermeidbar - Passgenaue Finanzierung wird deshalb immer wichtiger. Lesen Sie unsere Info plus Grafik aller Bundesländer hier!

Baufinanz-TippBaufinanzierung:
Die 5 häufigsten Fehler - und wie man sie vermeidet.


Gefahr erkannt, Gefahr gebannt - dieser alte Werbeslogan gilt auch bei der Zusammenstellung der richtigen Baufinanzierungslösung.
Wir geben Ihnen Tipps und wichtige Informationen...
BaufinanzierungBaufinanzierung: Was sollte man beachten? Wer eine Immobilie bauen möchte, benötigt eine solide Finanzierung.
Fehler beim Abstecken des Finanzierungsbedarfs können den Bauherren teuer zu stehen kommen, daher sollte die individuelle Strategie sorgfältig abgewogen werden. Lesen Sie die Immonet Tipps...
Checkliste für Kapitalanleger und Immobilienkäufer: Worauf Kapitalanleger beim Immobilienkauf achten sollten. Immobilien gelten als krisensichere Altersvorsorge und gerade vor dem Hintergrund historisch günstiger Baugeldzinsen kann es sich lohnen, über eine vermietete Immobilie langfristig Vermögen aufzubauen. Damit das Kaufvorhaben auch auf sicherem Fundament steht, haben die Experten von Interhyp einen 10-Punkte-Plan erstellt.


Homepage
<<
top
BauPraxis
Das Bauherren-Portal · Redaktion@BauPraxis.de · Copyright · alle Rechte vorbehalten · allrights reserved