BauPraxis


Hausbau
Planung
Technik
Oekologie

Finanzierung
Finanztipps
Rechnertools
Zinstrends

Bau-News
Lexikon
Verzeichnis

Links




| BauPraxis Infos |
| Sitemap |
| Mediadaten online |
| Marketing-Pakete |
| Statistik |
| Information AGB |
| Impressum |




EZB-Entscheid: Zinsen für Immobilienkredite nahe Rekordtief
Interhyp hat drei goldene Regeln zusammengestellt








Freiheit Sonne Meer Lanzarote

Buchen Sie Ihren Sonnenurlaub:


Nackt am Pool sonnen und die Wärme geniessen ganz privat in einem
Ferienhaus Lanzarote

JETZT
für 2015 Ihr Traumferienhaus reservieren!

Nach EZB-Entscheid stärkere Schwankungen bei Konditionen möglich


Interhyp














 
München, im Januar 2015

Mit der Entscheidung, ab März 2015 bis September 2016 Staatsanleihen in Höhe von 60 Milliarden Euro pro Monat zu kaufen, ist die Europäische Zentralbank einen historischen Schritt gegangen. „Die EZB betritt mit dem Ankauf von Staatsanleihen Neuland. Entsprechend groß sind die Fragezeichen unter den Marktteilnehmern, was mögliche Auswirkungen angeht.

Aufgrund dieser Unsicherheiten sind in den kommenden Wochen stärkere Schwankungen möglich. In den letzten Tagen sind die Konditionen um 0,15 Prozentpunkte bei zehnjährigen Baudarlehen gestiegen“, sagt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp, Deutschlands führendem Vermittler privater Baufinanzierungen. Für eine generelle Trendumkehr gibt es jedoch keine Anzeichen. Die Bestkonditionen für zehnjährige Immobilienkredite liegen bei 1,3 Prozent effektiv, das ist weiter historisch günstig.

Wie eine Untersuchung der Konditionen unter rund 400 Anbietern ergeben hat, bewegten sich die Konditionen für Immobilienkredite in Höhe von 100.000 Euro mit zehnjähriger Zinsbindung am Tag der EZB-Sitzung zwischen 1,3 und 2,0 Prozent. Die Schwankungsbreite könnte jedoch kurzfristig zunehmen. Kreditnehmer sollten daher verschiedene Angebote einholen.

„In den vergangenen Monaten wurden die Zinsen für Immobilienkredite maßgeblich von der schwachen Konjunktur in Europa, der Deflationsangst und der Tatsache beeinflusst, dass Investoren Deutschland für einen sicheren Hafen halten. Das hat die Renditen für deutsche Staatsanleihen und Pfandbriefe auf ein Rekordtief gedrückt – und damit auch die Zinsen für Immobiliendarlehen“, sagt Goris. An den grundlegend sehr attraktiven Finanzierungsbedingungen für Immobilienkäufer ändert der heutige EZB-Beschluss nichts.

„Immobilienkäufer mit konkretem Finanzierungsbedarf sollten ihre Finanzierung jetzt schnüren. Die Bedingungen sind ausgezeichnet“, sagt Goris. Mit einer Monatsrate von 1.000 Euro lässt sich derzeit ein Darlehen von 280.000 Euro bedienen – inklusive einer dreiprozentigen Anfangstilgung, womit der Käufer innerhalb von 28 Jahren Schuldenfreiheit erreicht.

Über die Interhyp Gruppe


Die Unternehmen der Interhyp Gruppe mit den Marken Interhyp, die sich direkt an den Endkunden richtet, und Prohyp, die sich an Einzelvermittler und institutionelle Partner wendet, haben 2013 ein Baufinanzierungsvolumen von 8,9 Milliarden Euro erfolgreich bei ihren rund 400 Bankpartnern platziert. Damit ist die Interhyp Gruppe der größte Vermittler für private Baufinanzierungen in Deutschland.

Die Interhyp Gruppe beschäftigt mehr als 1.000 Mitarbeiter und ist an derzeit 76 Standorten persönlich vor Ort für ihre Kunden und Partner präsent.


Interhyp hat drei goldene Regeln zusammengestellt,
die im Zinstief wichtig sind


Goldene Regel Nummer 1: Budget nicht überschätzen

"Immobilieninteressenten sollten ihr Budget für die Finanzierung genau  kalkulieren, um sich nicht zu übernehmen", rät Goris. Es gilt zu klären, wie viel Eigenkapital eingesetzt werden kann und wie viel Spielraum monatlich übrig ist, um Zinsen und Tilgung zu zahlen. "Wer viel Eigenkapital einbringt, bekommt in der Regel günstigere Konditionen von den Banken", berichtet Goris. Sinnvoll seien daher im aktuellen Umfeld 20 Prozent und mehr Eigenkapital. Und für die monatliche Rate gilt, dass sie 30 bis maximal 40 Prozent des Nettoeinkommens nicht übersteigen sollte.
 
Goldene Regel Nummer 2: Zinsen lange festschreiben

Um möglichst unabhängig von einem künftigen Zinsanstieg zu sein, raten wir Käufern und Bauherren, die aktuell günstigen Konditionen für einen möglichst langen Zeitraum festzuschreiben – etwa für fünfzehn oder zwanzig Jahre. "Der Zinsaufschlag einer fünfzehnjährigen im Vergleich zur zehnjährigen Zinsbindung liegt bei etwa 0,5 bis 0,7 Prozentpunkten", sagt Goris. "Dafür bekommt man viel Planungssicherheit." Das macht übrigens nicht weniger flexibel. "Auch wer Zinsen für mehr als zehn Jahre festschreibt, kann nach zehn Jahren vorzeitig kündigen, das ist gesetzlich geregelt", so Goris.
 
Goldene Regel Nummer 3: Von Anfang an hoch tilgen

Darlehensnehmer sollten eine hohe anfängliche Tilgung wählen, um spätestens bei Rentenbeginn schuldenfrei zu sein. Im Zinstief ist die Tilgung sogar besonders wichtig. Denn bei den gleichbleibenden Raten eines Annuitätendarlehens sinkt der Zinsanteil der Rate, weil das Darlehen schrittweise zurückgezahlt wird, entsprechend steigt dann der Tilgungsanteil. "Aber bei niedrigen Zinsen sinkt der Zinsanteil der Rate nicht so schnell”, erklärt Goris. "Dadurch kann der Tilgungsanteil nicht so rasch steigen wie in Zeiten höherer Zinsen." Interhyp rät zu mindestens zwei Prozent anfänglicher Tilgung, besser mehr, um später nicht in eine Schuldenfalle zu geraten.

Das eigene Haus jetzt realisieren Richtig finanziert sicher zum Eigenheim
Fotos: BauPraxis Archiv

Interhyp Immobilien Finanzierungsexperten

· BauPraxis Link-Tipps:


WohnträumeWohnträume: Interhyp stellt Wohn-Traumstudie 2015 vor.


Die meisten Bundesbürger wünschen sich kein Loft, kein Penthouse, keine Villa, sondern ein Einfamilienhaus. Die Studie 2015 zeigt, dass die Deutschen die Verwirklichung ihrer Wohnträume sehr pragmatisch und verantwortungsbewusst angehen. Lesen Sie weiter...

Optimale BaufinanzierungBaufinanzierung: Ruhig schlafen dank langfristiger Zinsfixierung. 30-jährige Festschreibungen befreien von Zinsänderungsrisiken. Langläufer-Darlehen bereits ab 3,12 Prozent erhältlich. Auch bei Darlehen mit sehr langer Zinsbindung profitieren Kreditnehmer vom derzeitigen Zinstief und können hohe Kalkulationssicherheit zum kleinen Preis erwerben. Lesen Sie...

Tilgung
Die richtige Tilgung hängt vom Lebensalter ab:
Mit der passenden Finanzierungsstruktur können Immobilieneigentümer schuldenfrei ins Rentenalter starten.

Finanzielle Sicherheit im Alter ist eines der häufigsten Motive, warum Menschen Wohneigentum erwerben. Damit dieser Wunsch auch wahr wird, muss die Immobilie bis zum Rentenalter abbezahlt sein. Lesen Sie mehr...


Wenn der Traum von den eigenen vier Wänden zum Alptraum wird

Hauskauf mit Bauschaden
Zur Zeit gibt es viele Menschen, die ihr Geld auf sichere Weise anlegen und zu diesem Zweck eine Wohnung oder ein Haus kaufen wollen.
Grundsätzlich ist der Erwerb einer Immobilie eine gute Möglichkeit, Vermögen langfristig anzulegen. Aber manchmal erweist sich diese sichere Sache als ein Fass ohne Boden, als reine Geldverschwendung, oder schlimmer noch, sogar als Geldvernichtung.

Baufinanz-TippBaufinanzierung:
Die 5 häufigsten Fehler - und wie man sie vermeidet.

Gefahr erkannt, Gefahr gebannt - dieser alte Werbeslogan gilt auch bei der Zusammenstellung der richtigen Baufinanzierungslösung.
Wir geben Ihnen Tipps und wichtige Informationen...


Homepage
<<
top
BauPraxis
Das Bauherren-Portal · Redaktion@BauPraxis.de · Copyright · alle Rechte vorbehalten · allrights reserved